Information ausblenden

Stürze und andere Peinlichkeiten beim Abrocken - der "Jackass-Thread"!

Dieses Thema im Forum "Community" wurde erstellt von PHaNtoM, 06.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. PHaNtoM

    PHaNtoM Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    hallo gemeinde!
    ich habe mir vorhin gerade überlegt, dass ich eigentlich schon ein waaahnsinns glück hatte, dass ich bis jetzt noch nie wirklich auf die fresse geflogen bin bei gigs oder auch bandproben. :D aber ich bin mir fast sicher dass viele hier schon so einige "stunts" erlebt haben und von diversen aktionen abraten möchten! :D ein kleiner sammelthread mit euren missgeschichten wäre bestimmt ganz unterhaltsam. ;) (dazu zähle ich natürlich auch amps umwerfen, vom publikum abgeschossen werden, hose runterfallen, blackouts, missverständnisse oder andere dinge die halt so passieren können... :D )

    also LOS! habt keine scham! wir wollen es doch alle wissen.... ;)
     
  2. PHaNtoM

    PHaNtoM Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    also was mir schon passiert war ist, dass ich beim rum laufen/torkeln/bangen auf mein eigenes kabel getreten bin, welches sich dann aus dem amp ausgesteckt hat. ja das ist scheisse, weill dann muss man "ganz unauffällig" zum amp laufen und das ding wieder reinstecken. ab besten 4 takte vor dem geilsten solo auf das alle warten. :D auch doof, aber nicht wirklich schlimm ist das "plek-aus-der-hand-fallen", das bestimmt alle kennen. :D

    phantom
     
  3. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Ich hatte mir bei meinem allerersten Auftritt für einen Song den Basslauf aufgeschrieben, weil im Solo was komplett anderes zu spielen war als sonst. Diesen Zettel hab ich dann natürlich in der Gardarobe liegen lassen. Das Beste dran: wir haben eine Aufnahme davon gemacht, und es wurde immer der Gitarrist zusammengeschissen, weil er "sein Solo total versaut hat". Es hat auch Vorteile, Bassist zu sein :D .
     
  4. sbahneinz

    sbahneinz

    Registriert seit:
    11.02.06
    Punkte:
    515
    515
    aaalso: mit meiner ersten schülerband war ich auf nem gig im schuleigenen keller so besoffen, dass ich nachdem ich das linekabel aus meiner zerre gerissen hatte, es nicht selber wieder in die buchse gekriegt hab und mir ne freundin assistieren musste (aus mitleid?). am nächsten morgen bin ich aufgewacht, und wusste nicht mehr ob wir gespielt haben, oder nich ...
    lustigerweise hat mich nie irgend jemand böse drauf angesprochen, für einige war es halt punkrock ...

    bei unserem letzten gig hab ich mit der gitarre in der hand, das netzkabel aus der soundkarte gezogen ... im song! das war auch nicht wirklich schön, da sowohl bass, drums - eigentlich fast alles über die soundkarte lief ...

    als nächstes wünsche ich mir nen brand auf der bühne oder wenigstens nen bluescreen!
     
  5. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Mit meiner alten Band "(B)lowtec" ( Punk Rock) haben wir mal in einem Partykeller gezockt. Ich bin also in gewohnter Weise wie ein Flummi durch den Keller gesprungen und muss dabei wohl den Leuchter an der Decke übersehen haben. Jedenfalls hab ich diesen mit meinem Kopf erlegt, mich dabei fies auf´s Maul gelegt und danach blutend weitergespielt... der Alkohol machts...

    Down
     
  6. chandalusia

    chandalusia

    Registriert seit:
    05.08.03
    Punkte:
    402
    402
    linkshändergitarrist + rechtshändergitarrist + kleine bühnen + tiefgebeugtes abrocken = regelmäßige kopfverletzungen

    und einen deckenbalken hab ich auch mal fast eingerissen mit der gitarre.
     
  7. killertomate

    killertomate

    Registriert seit:
    26.02.03
    Punkte:
    346
    346
    Ich hab mich mal (vor langer langer Zeit) exakt beim Beginn des Solos (war irgendeine ACDC Nummer) so fies in meinem Gitarrenkabel verheddert, daß ich ins Stolpern kam. Ich konnte mich aber im Fallen auf den Rücken drehen (damit ja der Gitarre nix passiert) - und habe dann auf dem Boden liegend das Solo zu Ende gespielt.
    99,9% der Zuschauer dachten, es müßte so sein :eek:
     
  8. mgruening

    mgruening Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    31.10.02
    Punkte:
    810
    810
    Mhhh, da fällt mir doch glatt meine erste Metalband ein ...

    Wir beginnen einen Gig mit einem Song, der ein Bassintro hat. Darauf folgt dann ein Tutti auf 1. Tja, und auf genau dieser 1 viel der Strom aus ;-))) ein Wunder, wenn man im Nachhinein erfährt, dass die Komplette Anlage über eine Steckdose aus der Pizzeria nebenan lief ...

    Aber weiter mit den Stunts ...

    Da ich den Hals damals gerne beim Moshen mitgeschwungen habe, merkte ich bei einem Song, dass es auf einmal irgendwie schwerer ging. Ok, weiter gemacht mit mehr Elan. Hey, der Bassmann macht ja echt geil mit heute ... kein Wunder. Hing er doch mit seiner Haarpracht an meinem Gitarrenkopf und den Mechaniken fest ...

    Ein letzter Stunt, mal sehen. Eigentlich Situationskomik aber ich versuch es mal ...

    Irgendwo in irgendeinem Falkenheim einer unserer Gigs. Ich war noch alleiniger Sänger und habe in einem Song mit unserem zweiten Gitarristen getauscht, da wir zu der Zeit damals aus Mitgefühl einen Song coverten, den der Gitarrist gerne singen wollte. Es war "Rape Me" von "Nirvana" und der Gitarrist flipte am Ende immer so dermaßen aus und schrie die Worte "RAPE ME" immer lauter aus. Na ja, er sprang herum, hier und da und wollte mich wohl von hinten ein bisschen anspringen und pogen ... während er im Flug war, machte ich einen Schritt nach vorne, da ich nicht gesehen hab, was er macht ... er landete mit einem Schrei von RAPE ... auf dem Boden ... ist zwar nichts passiert, die Audio und Videoaufnahmen lassen uns allerdings noch heute darüber lachen.

    Gruß

    Marco
     
  9. Memi

    Memi

    Registriert seit:
    17.07.05
    Punkte:
    1.113
    1113
    moin,

    als ich mit meiner ex-band für 2 wochen auf china-tour war ist mir zunächst die A-Seite meiner Gitarre gerissen (eigentlich nicht schlimm....hatte allerdings nur eine gitarre mit :eek: )...dann ein paar minuten später gab es probleme mit meinem audio-kabel...sodass über die PA nur noch Knacksen zu hören war....
    Zu guter letzt is mir dann auch noch mein Gitarrengurt abgekackt (einfach abgerissen...).
    Habe dann mit der Git aufm Oberschenkel weitergerockt....Die chinesen dachten, das gehört sich so :D
     
  10. tetris23

    tetris23

    Registriert seit:
    30.11.04
    Punkte:
    206
    206
    "leider" nicht mir passiert, aber das lustigste was ich in sachen live-vermacker/unfälle je gesehen habe.

    band kommt auf bühne, drummer zählt erstes lied an: 1....2.....3.... und will auf die vier die stöcke auf snare und floor-tom ziehen... und zerknüppelt sich beim allerersten schlag des konzis nen stock, was zu einer längeren pause und der frage führte ob denn eine der anderen bands mit nem satz stöcke aushelfen könnte (die natürlich eine heidenangst hatten, dass der verschleiss in dem tempo weitergeht und das konzert nach zwei minuten mangels material abgebrochen werden müsste) ;)

    allerdings ist es schon fahrlässig, mit einem satz stöcke beim konzert aufzutauchen und zu meinen, dass man damit durchkommt
     
  11. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    habe schon mehrmals beim abrocken mit offenen haaren und ekstatischem rumschreien meine haare in den mund bekommen. wenn man die dann dummerweise auch noch schluckt aber nicht die hände von der gitarre nehmen will, um sie wieder rauszuziehen, kann man schonmal ziemlich leicht ersticken:D.
     
  12. thx

    thx

    Registriert seit:
    24.01.05
    Punkte:
    280
    280
    Nicht direkt ein Unfall aber dennoch ganz lustig.

    Hier mal ein Zitat aus der Fanzeitschrift:
    "Um einen gelungenen Auftritt zu zaubern, muß unser Drummer vor dem Auftritt kurzzeitig verschwinden um überflüssiges Gewicht im Darmbereich zu entfernen, dies tat er auch im Fuxbau. Nur leider war dort durch irgendwelche Ungereimtheiten zwischen 2 Personen die Toilettentür auf brutalste Weise entsorgt worden, denn sie wurde eingetreten. Somit musste Robert zum ersten Mal feststellen wie es ist beim Geschäfte machen beobachtet werden zu können. Dies sollte ihn aber auch nach der 5 Person die den Raum betrat nicht wirklich stören, denn wie sollte er auch Schlagzeug spielen wenn es untenrum drückt."
     
  13. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    Stehe auf der Bühne, Konzert soll grade anfangen, da denke ich mir:
    Hmm, den Halogenscheinwerfer der dir hier genau ins Gesicht scheint, den dreh ich mal eben um: PLatsch. Er lag unten.

    Andere Situation: Bang, Mosh, Umgefallen!

    Oder (unser Basser): torkelt über die ganze Bühne, reisst meinen Kompletten Amp inkl. 4x12'' Box hinten von der Bühne runter, legt sich auf den Boden und spielt weiter, denkt: "Hat eh keiner gemerkt"
    Ich wunderte mich nur, warum ich auf einmal so "leise" bin!

    Und dann war da noch der ´Gitarrist, der auf der Bühne mittem im Song sein Handy rausnahm und mit seiner Freundin telefonierte
     
  14. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    meine haare verfangen sich nur immer zwischen saiten und hals bei moshen...is ungünstig wenn man dann ruckartig den kopf nach oben reißt Oo

    mfg drai
     
  15. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    Hallo,

    also um den Rahmen nicht zu sprengen erzähl ich nur ein Story.

    Bin mal mit meinem Gitarrensender von der Bühne ins Publikum dort auf den Biertischen rumgelatscht und einen auf "cool" gemacht. Na ja da kennt ihr ja bestimmt....

    Und als ich zurück auf die Bühne wollte merkte ich das es während dem spielen recht schlecht ist ein ca. 1,60m Bühne zu erklimmen. Tja bin dann außenrum gelaufen, dabei mussten mir dann irgendwelche Leute helfen die Absperrungen beiseite zu räumen und da ich einige Meter von der Band entfernt war hab´ ich notgedrungen so hinterm Timing gespielt das die komplette Band rauskam. Tja da gab´s ganz guten Anschiß als ich endlich wieder zurück auf der Bühne war.

    Gruß Mike
     
  16. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    hehe

    Vor knapp 4 Jahren spielte ich mit meiner alten Band auf nehm Open Air festival vor kanpp 2000 Leuten wir waren schon um 14 uhr dort und da die Gage nur aus Freibier bestand gingen wir daran das auszunutzen ! :pint: Als wir dann um 21 uhr spielen sollten waren wir ziemlich betrunken !
    Unser erster Gitmen spielt normalerweise nen 4 takte riff wir rennen rein und es geht los ! Er also auf die Bühne und fängt an zu spielen nach den 4 Takten schaut er sich um und merkt das wir immer noch seitlich neben der Bühne stehen ihn angrinsen Bier trinken und ihm zuprosten wir haben ihn fast 3 minuten da oben gelassen immer wieder das gleiche Riff spielen hehehe die Leute haben dann schon gekuckt wie die Kühe okay wir dann endlich los auf die Bühne unser Drummer setzt sich hin will einzählen dreht sich plötzlich um und reiert erstmal hinter die Bühne.Umdrehen einzählen und los !!! Naja wir haben zwei Gitmens und MR Zwo schrubbt auf das schönste auf seiner Gitarre rum merkt in der mitte vom Lied mmh irgendwie kommt da nix fummelt an seiner Git fummelt an seinem Verstärker aber nix kommt irgendwann hat dann n Kumpel von uns ihm geholfen und den Verstärker eingeschaltet heheheh :D
    War so ziemlich das kaputteste Konzert das wir gespielt haben !!

    PaBo
     
  17. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    man kennt ja die alte nummer mit den gitarristen, die ihre klampfe zertrümmern. und die leidige geschichte mit zu viel alkohol vor dem auftritt ist wohl auch nur wenigen ein geheimnis. es kommt also, wie es kommen muss:

    gitarrist spielt den song fertig, reißt sich die (absichtlich extremst billige) gitarre runter, greift sie am hals und trümmert sie auf den boden. erster effekt: die bühne hat eine schramme. noch ein schlag und noch einer, und endlich liegt die gitarre in trümmern. konzert vorbei.

    leider war es noch der erste song.


    Der Gruß

    Griffin
     
  18. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.848
    11848
    Ich habe vor eingen Jahren mit meiner ersten Band
    in einem Stillgelegten Schul Mädchenklo gespielt:D
    Irgendwann kamen Menschen in seltsamen Anzügen
    und machten an den 3 noch übrigen Kabienen rum.
    Ich wollte natürlich helfen, schließlich ging es ums Verschrotten.
    Wir haben die Kabienen dann klein getreten, ok nichts besonderes bis jetzt.
    Dann waren die Schüsseln dran:D
    Die Menschen in den komischen Anzügen,
    haben so seltsam geguckt und meinten irgendwas mit "pumpen" und so.
    Als die raus gingen, fingen wir natürlich sofort an zu spielen, bis na ja
    bis dann aus einer der Klochüsseln eine riesige Gülle Fontäne schoss,
    ich ging schnell in Deckung, hniter meinem riesen Hohner Orgaphon;)
    Amp, na ja den anderen Gitarristen hat es aber ziemlich übel erwischt:D
    Wenn das mal nicht rock 'n Roll ist....

    mfg
    Torn
     
  19. Pixelrock

    Pixelrock

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    160
    160
    ich habe bereits 2 mal ein stück zahn (nicht viel, aber ecklige kanten) eingebüßt nachdem ich nach kollision mit Gitarrist das Mikro IM mund hatte... nach ein paar wochen ist alles wieder schön abgeschliffen ;-)
     
  20. Lessi-danger

    Lessi-danger

    Registriert seit:
    23.06.03
    Punkte:
    1.642
    1642
    ach, das alte leiden kommt wieder hoch...

    wa unser erster brothers gig gewesen auf nem bandcontest... drum wollt man ja was zeigen... in all meiner euphorie und spiellust überkam mich die idee beim "end-e" von dem netten schlagzeugpodest ein salto zu machen.... so sah der flug aus..


    [​IMG]


    die landung, war jedoch so, dass die gitarre sich ein wenig selbstständig gemacht hat im flug und senkrecht mit dem kopf auf den boden geknallt ist... den riss der dadurch im gitarrenkopf entstanden ist, hab ich jedoch erst eine woche später bemerkt... der riss ist "zum glück" "nur" bis ein pa cm vor dem bünden gegangen, so das der riss keine auswirkungen hatte... leim druff, fertich... nie wieder saltos machen... aja, und beim bandcontest haben wa uns weils so spaß gemacht hat, disqualifizieren lassen und haben einfach nach der erlaubten zeit einfach noch nen song gespielt damit sich die leute weiter die fresse einhauen konnten :D


    dafür hab ich danach immer kräftig gesoffen... einmal, als wir bei nem gig als letztes spielten , war ich um 23.30 so hacke das ich mich nochma bissel unter nen großen tisch im backstage zum pennen gelegt habe... die anderen beiden haben mich dann 45min lang gesucht... aber rechtzeitig wurd ich wieder wach :D

    bei einem anderen hat unser pogopander ein netten nasebeinbruch abbekommen bei einem gig, da die leute etwas zu brutal im moshpit waren... wa nett bis morgens um 4h mit einem besoffenen aggropanda im krankenhaus zu sitzen, wobei man selber stram war...

    und an all die anderen pannen kann ich mich net mehr erinnern, da ich zu breit war... hell yeah!


    gruß

    lessi

    gruß
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.