Information ausblenden

steicher gesucht

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von vhrookie, 17.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. vhrookie

    vhrookie Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.06
    Punkte:
    163
    163
    hi all,

    ich bräuchte schöne streicher als vst. .
    kann mir jemand was gutes empfehlen?

    greetz,
    rookie
     
    vhrookie, 17.04.06
    #1
  2. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi,

    - das wird schwierig ... gute Libs kosten gerne Geld!

    - SFZ als SoundFont-Player (Free) besorgen (I-Net)
    - bei www.sf2midi.com sich freiwillig anmelden (unkompliziert!)
    - SFZ installieren (als VSTi), SF2 downloaden (z.B Cadenza-Sets) und nun kann die SF2 (Wave-Bänke) per Keyboard/Key-Editor abgespielt werden ...

    Viel Spass damit ... es klingt ganz gut (SF2) und brauchbar.

    Edit: www.kvraudio.com, dort findest Du diesen SFZ. Streicher schön klingen lassen, bissel Hall drauf oder auch andere FX verwenden
     
    antares, 17.04.06
    #2
  3. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    hi,
    hör dir mal das easy#quartet auf plugindex an. ist ganz ok für freeware.

    peace,
    Just_Chill
     
    Just_Chill, 17.04.06
    #3
  4. djatzmo

    djatzmo

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    Hi,
    leider kein VST aber für Streicher perfekt: Reason 3.0 Orkester Soundbank.

    Die Dinger wurden superhochwertig aufgenommen. Das beste was ich bis jetzt gehört habe... :D
     
    djatzmo, 17.04.06
    #4
  5. tobias

    tobias

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    1.184
    1184
    Edirol Orchestral :) kann ich nur empfehlen !
     
    tobias, 17.04.06
    #5
  6. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Ist zwar nicht kostenlos, aber das realistischste, was ich bisher an Orchesterinstrumenten gehört hab (weil auch das ganze Bogenverhalten und so nachgeahmt wird, was beim richtigen Geigespielen vorkommt)

    synful orchestra
     
    Cablebob, 18.04.06
    #6
  7. Lessi-danger

    Lessi-danger

    Registriert seit:
    23.06.03
    Punkte:
    1.642
    1642
    von synful orchestra war ich nicht so begeistert. schließ mich da auch dem tobias an und empfehle das editol orchestral, kostet jedoch ca. 350 taken.

    ansonsten auch sehr gut, aber leider sehr teuer (außer die silver edition - 200€): east west symphonic orchestral gold (500€) bzw. platinum (1500€). ist aber quasi eine große samplelibary.

    gruß

    lessi
     
    Lessi-danger, 18.04.06
    #7
  8. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    wieviel darfs denn kosten?

    und was sind die Anwendungsgebiete? Eher poppige Sachen oder eher klassische Aufnahmen?

    Ich steh nach wie vor auf VSL, auch wenn die komplette Library kaum erschwinglich ist.

    Gruß Rainer
     
    EarlGrey, 18.04.06
    #8
  9. ichon

    ichon

    Registriert seit:
    31.12.04
    Punkte:
    678
    678
    ich habs ja nicht mit samplern, drum nichts für mich..

    aber hab letzt
    Miroslav Vitous String Ensemble Sample CD
    bei nem Bekannten gehört und das ist schon ziemlich (extrem) gut, allerdings auch teuer und man hat wirklich nur streicher und keine pizzicato sachen.
    Aus der selben Serie hat mich fast noch mehr das Orchesterset umgehauen.. Bläser wohin man hört und einer klingt besser als der andere.. Ist aber auch teuer ;-)

    D.
     
    ichon, 18.04.06
    #9
  10. vhrookie

    vhrookie Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.06
    Punkte:
    163
    163
    danke für die tips. werde mir die sachen mal ansehen/hören.

    greetz,
    rookie
     
    vhrookie, 18.04.06
    #10
  11. organix

    organix

    Registriert seit:
    08.11.02
    Punkte:
    3.185
    3185
    Recht Umfangreich, großartiger Klang, nicht so extrem teuer und daher so ein bisschen mein Geheimtip ist Kirk Hunter Emerald. http://www.kirkhunterstudios.com

    Einfach zu bedienen, nicht so extrem umfangreich, gute Klangeigenschaften und recht günstig ist von MOTU das Symphonic Instrument. http://www.motu.com

    Ebenfalls sehr günstig und einfach zu bedienen, hat extrem viele Anhänger und damit eine riesige Community, klingt solide und hat eine für viele Zwecke ausreichende Austattung und der Hersteller ist sehr erfahren, Garritan Personal Orchestra oder kurz GPO. http://www.garritan.com

    Sound im Hollywood Stil, in der kleinen günstigen Version recht abgespeckt, einfach zu handhaben, upgrade auf richtig große Versionen möglich und auch inzwischen viele Anhänger gefunden hat EWQLSO Silber. http://www.soundsonline.com

    Bald erhältlich und vielversprechend dürfte auch das Halion Symphonic Orchestra von Steinberg werden. Schon von Steinberg erhältlich ist die auch recht anständige Streicherlibrary Halion Strings in der aktuellen zweiten Version.

    Wer etwas mehr Geld hat, greift zu Libraries wie Vienna Symphonic Library, EWQLSO-Platinum oder Sonic Implants.

    Das hier angesprochene Edirol Orchestra ist sehr einfach zu bedienen, nicht sehr anspruchsvoll, klanglich aber schon ein wenig synthetisch (ist ja auch ein Synthesizer und keine Sample Library), ist schon etwas älter und gemessen an der aktuellen Konkurrenz absolut überteuert.

    Synful klingt sehr expressiv und realistisch, wenn aber auch expressiv gespielt wird. Bietet auch keine großen Streichersektionen. Ist, obwohl es inzwischen auch Sections gibt, mehr für Solo Instrumente geeignet und auch da besser wenn expressiv gespielt wird. Bei langsameren Legato Passagen klingt Synful schon auch recht synthetisch.
    Ist gut geeignet als Ergänzung zu einer größeren Library, besonders wenn man mal recht expressives Spiel benötigt.

    Soweit mal ein kleiner Überblick von mir. :D

    Gruß,
    Organix
     
    organix, 18.04.06
    #11
  12. to-pse

    to-pse

    Registriert seit:
    30.09.04
    Punkte:
    63
    63
    Ich habe mir vor einiger Zeit bei Ebay für knapp 90 Euro die Halion String Edition 1
    ersteigert. Das Teil ist schon ganz ordentlich, beinhaltet aber keine Solo-Instrumente.

    Eigentlich wollte ich auf die HSE Volume 2 updaten, aber nun ist ja zur Musikmesse
    das Halion Symphonic Orchestra veröffentlicht worden und der Updatepreis von HSE1
    beträgt lediglich 195 Euro, so dass ich dort wohl zuschlagen werde.

    Solo-Streicher sind aber auch schon beim HSE2 dabei...

    Was das HSE 1 betrifft ist das für Popbackgrounds wirklich ordentlich zu gebrauchen.
    Aber man sollte schon ein wenig Zeit investieren sich mit den verschiedenen
    Möglichkeiten vertraut zu machen, dieses VSTi über Midi-Controller zu steuern.
    Erst dadurch schafft man es realistisch klingende Parts zu erzeugen.

    Darüber hinaus frisst das Teil auch relativ viel RAM - wenn ich ein Stück mit Klavier
    (The Grand) und gleichzeitig HSE 1 mache, dann meldet mir mein Cubase auf meiner
    Kiste mit 512MB dass nicht genügend Speicher da ist - da muss ich also schon
    Bouncen - aber der nächste Rechner mit 2 oder 3 GB RAM wird wohl demnächst
    mal angeschafft ;-)

    mfg Tobias
     
    to-pse, 19.04.06
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.