Information ausblenden

SSD (Solid-State-Drive) Preisentwicklung? Wie lange warten?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von TritonStudio, 30.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Hi.

    Wie so viele PC-Anwender überlege ich mir, die optimale Performance zu bekommen.

    Habe momentan nur eine einzelne HD in meinem PC

    Ich überlege mir, entweder eine zweite (kleine) HD zu installieren, damit eine physikalisch getrennt nur für das Betriebssystem zuständig ist.

    Meine Frage: Hat das gegenüber nur einer HD schon merkliche Vorteile?
    (Auslagerungsdatei habe ich nach einer Erweiterung auf 4GB komplett abgeschaltet, so dass diese eigentlich nicht mehr bremsen dürfte - wird ja immer empfohlen, dass die Auslagerungsdatei nicht auf dem Systemlaufwerk liegen sollte)

    Oder als nächsten Schritt die gleiche HD zu erwerben und diese beiden Laufwerke im Raid 0 verbund zu betreiben.

    Würde man im Raid 0 Verbund noch mal einen erheblichen Performance-Zuwachs erhalten?

    Eigentlich reizt es mich ja sehr, mir so ein Solid State Drive als Systemplatte zu verwenden.
    Diese Transfer-Raten sind wohl von keiner herkömmlichen Festplatte zu erreichen?

    Wie sieht es mit der Haltbarkeit der SSD´s aus? Sind die schon jetzt bereits genauso langlebig wie die "alten" HD´s ?

    Was sagt euch SLC ? Meiner Information nach sollen das die hochwertigen Chips auf diesen SSD´s sein, die dann auch bei häufigen Zugriffen lange halten.

    "SLC steht für Single-Level-Cell. Damit sind Chips gemeint, in denen pro Speicherzelle ein Bit gespeichert werden kann. Im Gegensatz dazu können in den sogenannten MLC (Multi-Level-Cell) Bausteinen mehrere (zumeist zwei) Bits pro Speicherzelle gespeichert werden.

    Dieser Umstand hat zur Folge, dass SLC-Chips sehr viel schneller arbeiten können (ca. 300% schnellere Schreib- und bis zu 40% schnellere Lesegeschwindigkeit) und dabei auch noch weniger Strom verbrauchen als ihre MLC-Konkurrenten. Zudem hat der hochwertigere SLC-Speicher eine längere Lebenserwartung: während für SLC-Chips ca. 100.000 Lese-/Schreibzyklen spezifiziert sind, besitzen MLC-Chips mit ca. 10.000 Zyklen gerade mal ein Zehntel der Lebenserwartung. Dafür hat MLC-Speicher den Preisvorteil auf seiner Seite."


    Trifft das so alles zu?

    100.000 Zyklen? Heisst das sozusagen, jede beschreibbare Einheit kann 100.000 mal geändert werden, ohne dass es zum Ausfall kommt?

    Wird es eventuell noch eine weitere Generation von SSDs geben?

    Werden diese dann noch schneller sein?

    Wie schätzt Ihr die Preisentwicklung innerhalb der nächsten Zeit ein?
    Wird so eine 32 GB SSD, die jetzt um die 500 Euro liegt eventuell schon bald für weniger als die Hälfte zu haben sein?

    Die letzten 3 Fragen beziehen sich auf ein Zeitfenster von ein paar Monaten.
    Dass es in Zukunft mal Platten für den Schlüsselanhänger geben wird, die unzerstörbar sind und hundert Petabyte Kapazität haben und 10 Euro kosten ist mir schon klar. :D

    Hat sich jemand damit schon näher beschäftigt?
    Würde mich über einen Austausch freuen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.