Information ausblenden

Sprachaufnahme während Autofahrt

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von danielsuomi, 07.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. danielsuomi

    danielsuomi Themenersteller

    Registriert seit:
    07.09.12
    Punkte:
    2
    Hallo,

    ich hatte die tolle Idee während längerer Autofahrten Texte auf meinen iPod zu dikitieren um sie später vom Computer transkribieren zu lassen. Ich habe das jetzt mal getestet mit einem Headset auf, in der Hoffnung, dass die Sprache im Verhältnis zum Fahrtgeräusch dann deutlich genug für das Transkiptionsprogramm sei. Das war natürlich nicht so [​IMG]

    Ich habe mit Audacity versucht das Rauschen zu mildern, aber das hat auch nichts gebracht.

    Ich habe jetzt gesehen, dass es im iTunes-Store spezielle Recording-Apps gibt, die eine Rauschunterdrückung versprechen (z.B. http://www.andreaelectronics.com/ipodrecorderpro.html) Denkt ihr, so ein Tool bringt überhaupt was?

    Welche Möglichkeiten gibt es da ein brauchbares Ergebnis zu bekommen? Es muss ja nur so gut sein, dass das Programm die Wörter erkennen kann.

    Vielleicht ein spezielles Mikrofon? Ich vermute nämlich das Nachbearbeitung nicht viel bringen wird...

    Hoffe auf eure Hilfe.

    Viele Grüsse,
    Daniel
     
    danielsuomi, 07.09.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Es gibt Software, bei denen du das isolierte Rauschen aufnehmen kannst und er das dann als Grundlage nimmt, um selbiges zu unterdrücken...

    Wie das App funktioniert kann ich dir nicht sagen... Wie sind denn die iTunes Rezensionen?

    Rauschunterdrückungsmikros machen im grunde nix anderes, wie die Software... Das sind oft zwei Mikros... EIns vorne raus und eins hinten Raus... und dann wird das Signal hinten raus vom vorigen subtrahiert, in der Hoffnung, dass vorne viel Stimme und wenig Rauschen ist und hinten umgekehrt...
     
    stefangeidel, 07.09.12
    #2
  3. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    die störgeräusche bei der autofahrt sind aber nicht konstant, da sie von geschwindigkeit, wind, ob man gerade beschleunigt oder abbremst, restlichen verkehr usw. abhängig sind.

    dementsprechend kann eine aktive rauschunterdrückung direkt beim aufnehmen theoretisch bessere ergebnisse erzielen als wenn man ein paar sekunden rauschen verwendet um damit die ganze aufnahme zu denoisen.

    mit ein wenig nachbearbeitung (hoher low cut, multiband-denoising...) kann man die ergebnisse der sprachauswertung sicherlich verbessern... der einfachere weg wird aber sicher ein hochwertiges headset/mikro zu verwenden, dass von haus aus schon wenig umgebung mitnimmt.

    prof. produkte aus dem fliegersegment würden mir da beispielsweise als erstes einfallen.
     
    DaVogi, 07.09.12
    #3
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Wenn ich mir die Produktbeschreibung durchlese, dann mag ich schon nicht glauben, dass das Ding was kann.
     
    Signalschwarz, 07.09.12
    #4
  5. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.678
    10678
    Ein leichtes Rauschen rauszukriegen ist meist schon schwer, ein "richtiges" Rauschen meist unmöglich ... das NoiseGate schneidet meist die Anfänge der Konsonanaten ab, verkürzt die Vokale.

    Es wird zumindest schwierig.
     
    Mike3000, 07.09.12
    #5
  6. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    deswegen arbeitet man bei sprache auch eher nicht mit noise-gates sondern mit multiband-compandern die frequenzselektiv dynamisch bereiche absenken. cedar ist da der 'king', waves wns oder izotope rx ne günstige alternative.

    wenn du ein paar sekunden hoch stellst kann ich mal schaun wieviel man das weg bekommt mit den tools die ich zur verfügung habe.
     
    DaVogi, 07.09.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.