Information ausblenden

Splitter in Aufnahmekette?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von djstean, 08.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. djstean

    djstean Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.884
    1884
    So...heute gebe ich mich mit einer Schnapsidee der Lächerlichkeit preis. Folgendes Anliegen:

    Meine Aufnahmekette für Vocals sieht wie folgt aus:
    CAD e300 -> Vintage Design M73D -> Focusrite Saffire Pro 40

    Optional habe ich zwei Channel Strips - einen TL Audio Ivory 5051 und einen SPL Track One.

    Dem Track One sagt man Neutralität nach, dem Ivory haftet der Ruf eines eigenständigen Charakters an. Beides kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Leider fällt mir die Wahl oft schwer und ich verzichte aufgrund der größeren Flexibilität auf beide und bearbeite die Vocals ITB.

    Jetzt habe ich mir gedacht, man könnte doch theoretisch auch einen (hochwertigen) Splitter verwenden und die Kette wie folgt aufbohren:

    CAD e300 -> M73D -> Splitter ->

    Thru -> Saffire Pro 40 In1
    Out 1 -> Track One -> Saffire Pro 40 In2
    Out 2 -> Ivory 5051 -> Saffire Pro 40 In3

    Dann hätte ich in der DAW 3 Vocal-Spuren: Einmal "clean" und die beiden Signale aus den Channel Strips.

    Natürlich könnte ich alternativ auch dreimal aufnehmen, aber ihr wisst sicher selbst, dass es den perfekten Take nicht dreimal nacheinander gibt...!?

    Den Preamp würde ich absichtlich vorschalten - in der Hoffnung, dass der Splitter mit einem bereits verstärkten Signal neutraler arbeitet. Außerdem mag ich den Sound.

    Kann man das so machen? Macht das Sinn?
     
    djstean, 08.01.13
    #1
  2. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.462
    20462
    du kannst alternativ auch probieren 3 gleiche mikros für den test einfach auszuprobieren.

    jedes mikro geht durch nen eigenen channelstrip. und dann guggst, was am besten wie klingt.

    dann dürftest du eigentlich schon wissen, welcher preamp/channelstrip zu welcher stimme gut passen könnte
     
    Tobbes, 08.01.13
    #2
  3. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    technisch ist das splitten hinter dem preamp überhaupt kein thema.... ob es sinn macht in der praxis?

    wenn du dich beim aufnehmen nicht festlegen willst schleif die dinger doch ein beim mischen ein...
     
    DaVogi, 08.01.13
    #3
    djstean bedankt sich.
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.022
    37022
    Du kannst auch in der Saffire MixControl das auf Input eins ankommende Signal auf weitere Outputs routen und die Returns dann direkt mit aufnehmen.

    Clemens
     
    clemenserwe, 08.01.13
    #4
    djstean bedankt sich.
  5. djstean

    djstean Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.884
    1884
    danke für eure tipps! ich hab tatsächlich auch schon darüber nachgedacht, die beiden channel strips als insert-effekte zu verwenden, allerdings sind das jetzt ja keine high-end-geräte, für die es sich lohnen würde, zweimal zusätzlich zu wandeln?

    ich hab halt die befürchtung, dass ich damit mehr kaputt mache, als es mir letzten endes bringt. da kam mir die idee, das signal vor dem wadeln zu splitten.

    vorteil der insert-lösung wäre natürlich, dass ich die geräte für alle (mono-)spuren verwenden könnte - und deutlich billiger ist es auch noch.
     
    djstean, 08.01.13
    #5
  6. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    einfache gleichung: wenn der zugewinn an klangqualität durch fie kisten geringer ist als der kaum merkliche verlust einer erneuten da-wandlung dann zahlt es sich auch nicht aus die geräte zu verwenden, egal ob in der aufnahmekette oder als insert!

    ich versteh aber ohnehin nicht wieso sich manche so streuben davor bereits bei der aufnahme entscheidungen zu treffen. klar kann man sich da mal vertan wenn man nicht soviel erfahrung hat, aber man lernt ja auch draus und wenn man sich wirklich nicht sicher ist lässt man es halt weg.

    anders gefragt: wieso hast du 2 channelstrips wenn du sie nicht benutzt?
     
    DaVogi, 08.01.13
    #6
  7. djstean

    djstean Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.884
    1884
    eben aus der von dir beschriebenen angst davor, irreversible entscheidungen zu treffen. das ist wohl der fluch des zeitalters der digitalen musikproduktion.

    es ist ja nicht so, dass ich die beiden teile nie benutzt hätte. allerdings schrecke ich regelmäßig davor zurück, wenn es um eine ernsthafte produktion eines kunden geht - da gehe ich dann lieber auf nummer sicher und nehme die vocals trocken auf.

    aber genau auf diesem grund - dem wunsch, diese geräte auch zu verwenden - hab ich mir die letzten tage den kopf darüber zerbrochen, wie ich mit den teilen arbeiten und ausreichend erfahrung sammeln kann (geade der kompressor des spl, der ja kaum einstellungen zulässt) ohne viel kaputt zu machen.

    ich denke, ich werde vorerst weiterhin clean aufnehmen und beide strips als insert in ruhe beim mixing verwenden - dort höre ich das ergebnis meiner bearbeitung auch gleich im kompletten kontext und mache nichts kaputt. wenn ich mir dann irgendwann mal sicher bin, mit dem was ich da tue, dann kann ich einen der beiden immer noch in die aufnahmekette schalten.

    danke nochmals - ihr habt mich vor einer weiteren, im nachhinein doch eher zweifelhaften investition bewahrt.
     
    djstean, 09.01.13
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.