Soundkarte mit I/Os erweitern

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von KOLie, 21.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KOLie

    KOLie Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.04
    Punkte:
    178
    178
    Bin ziemlicher Neuling im Homerecordingbereich.

    Deshalb hier vielleicht eine komische Grundannahme von mir, die ich gerne widerlegt oder bestätigt wüsste.

    Ich möchte mir erst einmal die ESI Juli@ zulegen, von der man ja eigentlich nur gutes hört und die mir vom Umfang auch (erst?!) reichen sollte.
    Falls ich dann irgendwann an einen Punkt gelange, wo ich mehr I/Os benötige (ich denke ich möchte irgendwann ein Schlagzeug Mic Set einsetzen, wenn ich mir das leisten kann) gibt es ja allerhand USB/Firewire Zubehör (auch ohne externe soundkarte, sonst müsste man die ESI Juli@ ersetzen, was irgendwie schwachsinnig wäre).
    Auch die Midi Keyboards besitzen ja teilweise schon weitere Ein- und Ausgänge.

    Allerdings frage ich mich ob so ein Verbund von Geräten wirklich anzuraten ist?
    Es entstehen lange Verkettungen, wie auch oft Herstellerbeispiele (was man wie alles anschließen kann) von externen Soundkarten zeigen.
    Vielleicht ist es nur eine naive Unterstellung, weil ich eben keine praktische Erfahrung damit habe, aber ist es nicht für das Audiosignal schlecht wenn es letztendlich von der Qualität aller Geräte abhängt?

    Welche empfehlenswerten Möglichkeiten gibt es seine interne Soundkarte (mit einem Umfang einer ESI Juli@) zu erweitern?

    Danke!
     
  2. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Schlicht und ergreifend: gar keine. Du kannst nicht einfach so ne Soundkarte erweitern, es sei denn, sie wäre speziell dafür ausgelegt. Aber selbst dann nur mit Karten vom selben Hersteller.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Bei der Juli@ habe ich keine Ahnung, ob das geht.
    ( Frage doch mal den Bensommerfeld, der hat die )

    Ich kann Dir aber sagen, daß es mit einer PHASE22 geht.
    Da kannst Du noch 3 Stück einbauen.

    Die PHASE-Serie von Terratec ist genau auf solche Bedürfnisse
    zugeschnitten.

    Möglicherweise geht das auch mit anderen Karten anderer Hersteller.
    Es geht aber nicht grundsätzlich so ohne weiteres.
    Es muß schon vom Hersteller unterstützt werden.

    Dein Grundgedanke, ein System nach und nach entsprechend Deinen Bedürfnisse aufzubauen und zu erweitern ist ja ein weit verbreiteter.
    Viele Hersteller habe das auch erkannt .
     
  4. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    geht auch noch mit m-audio und rme
     
  5. Rephlex

    Rephlex

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    262
    262
    ehm, ... ev. versteh ich das jetzt falsch.

    aber kann ich nicht mehrere hd-rec-karten (von versch. herstellern) in einem system laufen lassen?

    sollte doch leicht möglich sein. also insofern kann ich dann ja die eingänge auch erweitern. bzw. im sequenzer dann jede spur einem eingang zuweisen. und da kann ich mehrere hd-karten auswählen.

    irre ich mich da?
     
  6. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    du kannst mehrere im system haben, kannst sie aber nicht gleichzeitig benutzen. dafür müsstest du einen asio treiber haben, der alle karten gleichzeitig ansteuern kann.

    nein. du müsstest alle clock chips der wandler synchronisieren, es sollten prinzipiell die gleichen sein. dann müssten auch physikalische i/o`s zur synchronisation vorhanden sein. dann kann ein entsprechend programmierter asio treiber auch alle nutzen.
     
  7. Delirium

    Delirium

    Registriert seit:
    25.03.04
    Punkte:
    356
    356
    Naja, könnte sein, dass man mehrere Karten von verschiedenen Herstellern in einem System zum laufen bringt, allerdings kann man in Cubase (z.B.) nur EINEN Asio-Treiber wählen. Das heisst, du hast immer nur Zugriff auf ENTWEDER die einer ODER die andere Karte. Die einzige Möglichkeit wäre vll., dass du versucht die 2 Karten mitm Asio4All Treiber gleichzeitig laufen zu lassen. Das funktioniert bei meinen 2 Terratec EWX24/96 die sich leider nicht über den Terratec-Treiber syncronisieren lassen.

    Aber so optimal is das nicht, desshalb hol dir Karten die von anfang an darauf ausgelegt sind sie gleichzeitig zu benutzen.

    Gruß Pascal
     
  8. Rephlex

    Rephlex

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    262
    262
    ok check.

    hab ich ganz übersehen.

    ev. ist es also besser gleich karten in betracht zu ziehen, die ev. erweiterbar sind. siehe da m-audio serie.

    lassen sich 4 karten installieren. wobei es dann sinnvoller wäre gleich ne karte herzunehmen, die 8, bzw. mehr eingänge bietet.
     
  9. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Falls es teuer sein darf: MotU-Interfaces lassen sich ebenfalls kaskadieren.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  10. KOLie

    KOLie Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.04
    Punkte:
    178
    178
    Danke schon mal.

    Was ist denn mit USB I/O Erweiterungen, sind das immer auch externe Soundkarten?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.