News Sonnet - Low-Profile PCI Express 3.0-Adapterkarte


Low-Profile PCIe-Karte für zwei NVMe-SSDs.

Mit der M.2 2x4 Low-Profile PCIe Karte erweitert Sonnet sein Angebot an Hochleistungs-Speicheradapterkarten, mit denen mehrere SSDs am PCIe-Slot eines Computers oder Thunderbolt-Erweiterungssystems genutzt werden können. Die Low-Profile PCIe 3.0-Karte mit halber Länge bietet zwei Steckplätze für NVMe PCIe SSDs mit M.2-Formfaktor.

sonnet_m2_2x4_pcie_card.jpeg


Profis, die beispielsweise bei der Videobearbeitung Material in 6K und höherer Auflösung verwenden, sind auf ultraschnelle Datenübertragungen angewiesen, wie sie NVMe M.2 SSDs bieten. Viele Computer verfügen zwar nicht über Steckplätze für den direkten Einbau von M.2-SSDs, jedoch über PCIe-Erweiterungskartensteckplätze.

Dank der Sonnet M.2 2x4 Low-Profile-PCIe-Karte können zwei M.2 NVMe 2280 PCIe-SSDs (separat erhältlich) in nahezu jedem verfügbaren x8- oder x16-PCIe-Kartensteckplatz eingesetzt werden. Somit ist es möglich mit leistungsstarken SSDs bis zu 16 TB Speicherkapazität zu installieren. Da RAID 0-, RAID 1- und JBOD-Konfigurationen unterstützt werden, können die SSDs flexibel konfiguriert werden, um die beste Leistung, eine hohe Datensicherheit oder beides zu erzielen.

Bei Computern wie Notebooks, Mini- und All-in-One-Desktops, die keine PCIe-Kartensteckplätze aber Thunderbolt-Anschlüsse haben, kann die Karte in einem Ech Thunderbolt-zu-PCIe-Kartenerweiterungssystem genutzt werden.

Die mit den Betriebssystemen macOS, Windows und Linux kompatible Sonnet M.2 2x4 Low-Profile PCIe-Karte benötigt nur einen Low-Profile-Kartenplatz. Sie kann sowohl in PCIe-Halterungen mit voller Höhe als auch in solchen mit niedrigem Profil eingebaut werden. Damit passt sie in nahezu alle Desktop-Tower, Mini-Workstations oder Server. Auch in PCIe-Kartenerweiterungssysteme für Thunderbolt mit einem verfügbaren x8- oder x16-PCIe-Steckplatz kann die neue Karte eingesetzt werden. Da sie einen hochleistungsfähigen PCIe-3.0-Brückenchip verwendet, sind für den Betrieb weder spezielle SSDs noch ein bestimmtes Motherboard oder eine PCIe-Verzweigung zur Unterstützung von RAID-Funktionen erforderlich. Wird die Karte im PCIe 3.0- oder 4.0-Kartensteckplatz eines Computers installiert, unterstützt sie eine herausragende Speicherleistung. So kann eine einzelne installierte SSD Daten mit bis zu 3.400 MB/s übertragen, bei zwei installierten und als RAID 0-Set konfigurierten SSDs sind bis zu 6.600 MB/s möglich. Um eine anhaltend hohe Leistung zu gewährleisten, kühlt der integrierte Kühlkörper die SSDs geräuschlos. Dadurch kommt die SSD-Schutzfunktion der thermischen Drosselung, die eine Überhitzung verhindert, indem sie die Leistung vermindert, nicht arg zum Tragen.

Preis und Verfügbarkeit
Die Sonnet M.2 2x4 Low-Profile PCIe Karte ist voraussichtlich ab Ende Juni zum empfohlenen Verkaufspreis von 292 € erhältlich.

 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
15
Aufrufe
61K
musikproduzent
musikproduzent
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
10K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
tim_heinrich
  • Artikel
3 4 5
Antworten
91
Aufrufe
59K
Quane
Q
Track
Antworten
21
Aufrufe
53K
xristalklang
X

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben