Information ausblenden

sonible bringt den smart:reverb raus

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von sas, 27.07.20.

  1. sas

    sas Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    7.038
    7038
    sonible kündigt für den 10. August ihren smart:reverb an. Dazu gibt es den zum Einführungspreis.

    Das intelligente Plug-in berechnet in nur wenigen Sekunden einen maßgeschneiderten Halleffekt anhand der Charakteristika des Quellmaterials. Anstatt mit Presets oder vorab aufgenommenen Impulsantworten zu arbeiten, feiert dieser Zugang die Einzigartigkeit jeder Kreation.

    https://www.sonible.com/de/smartreverb-preview/
     
    sas, 27.07.20
    #1
  2. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.781
    8781
    Erinnert mich von der Beschreibung her etwas an Adaptiverb.
     
    suboptional, 27.07.20
    #2
    sas und AnGee bedanken sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.744
    21744
    Funktioniert sicherlich so schlecht wie alles was intelligent sein soll, Amen.
     
    SilentWarrior, 28.07.20
    #3
    rkdk, markrec, synthpark und eine weitere Person bedanken sich.
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    27.989
    27989
    Och, die anderen Plugins aus dem selben Haus kommen sich eigentlich immer recht gut weg in Foren und Kritiken. Ich mein, ich kann's mir auch echt nicht richtig vorstellen wie das hier jetzt funktionieren soll, aber evtl. Fehlt mir ja nur die Idee.

    Automatische Frequenzanalyse mir Dynamikberechnung und am Ende hat man selber nur noch die Länge des Halls anzugeben? Evtl. So?
     
    Schlumpfpeter, 28.07.20
    #4
    tim_heinrich, Norro und sas bedanken sich.
  5. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    1.059
    1059
    Da deren andere Produkte durchaus überall gut wegkommen und ich auch ein paar Sachen von denen habe kann ich mir gut vorstellen, dass das was interessantes wird.
     
    ollo123, 28.07.20
    #5
    tim_heinrich und Norro bedanken sich.
  6. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.619
    2619
    Mh, in der Realität bestehen Hallfahnen in Referenzmixen oft aus einer Kombination zig verschiedener Räume/Plates/Delays etc... ob das wirklich funktioniert?
    Mit dem smartEQ und Comp kann ich herzlich wenig anfangen.
     
    TedStriker, 28.07.20
    #6
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.744
    21744
    Also ich mache es immer ganz einfach: ich nehme professionelle Referenzen.

    Und egal was ich nehme an intelligenten Plugins (die ich nur testete aber nicht kaufte), es läuft immer auf dasselbe hinaus.
    Die Plugins greifen ein ohne zu checken das ein astreines Produkt vorliegt.
    Im Prinzip müsste z.B. Ozone sagen "ne, das ist astrein ich mache nichts".

    Und bei einem intelligenten Hall wird mir übel. Woher soll ein Hall Plugin wissen ob das Signal vorne oder hinten stehen soll?
    Ob der Mix intim sein soll oder doch eher 80er like?

    Das Hall Plugin wird irgendwas machen und manche werden das auch evtl. gut finden, aber mit Mixing hat das nichts mehr zu tun.
    Jage ein 909 Crash Becken durch den Hall der im Mix als Drop Auftakt steht. Was macht das Hall Plugin?
    Einen kleinen kurzen Raum oder einen wie es sein sollte großen langen Raum?

    Ne, diese intelligenten Sachen sagen genau so viel aus wie die Betrachtung einer Analyzer Kurve ohne den musikalischen Inhalt zu kennen
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.20
    SilentWarrior, 28.07.20
    #7
    rkdk bedankt sich.
  8. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.366
    7366
    Wer die notwendige Intelligenz nicht aufbringt, ein Hallgerät/-plugin zu bedienen, der sollte sicher lieber anderen Aufgaben/Hobbies zuwenden...
     
    livingsounds, 28.07.20
    #8
    rkdk, markrec, synthpark und eine weitere Person bedanken sich.
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    27.989
    27989
    Joa, da ssind dann jetzt wieder diese standardisierten Pauschalaussagen die nicht helfen. Ausprobieren wäre wohl besser.

    Die Intelligenz auf einem nicht zu verändernden Signal, kein veränderndes Plugin einzusetzen, überlasse ich allerdings auch egrne dem User, und nicht dem Plugin :p
     
    Schlumpfpeter, 28.07.20
    #9
    tim_heinrich, sas und AnGee bedanken sich.
  10. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.462
    36462
    Wie talken die? Die können wohl nicht ordentlich writen of laiph? Das heisst smarde:reverb!!
     
    ModulationMatrix, 28.07.20
    #10
  11. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.201
    51201
    Ich hätte lieber eine Intelligenzfunktion in meiner DAW, die einfach meine Plugins bedient. Ist ja viel praktischer. Mit Wet/Dry.
     
    synthpark, 28.07.20
    #11
    Dodo_I bedankt sich.
  12. AnGee

    AnGee Außensaiter

    Registriert seit:
    11.04.20
    Punkte:
    191
    191
    Adaptiverb ist mega. wobei es ja weniger den hall an sich maßschneidert im sinne von länge oder typ, sondern "nur" bleeding entfernt, harmonische ordnung herstellt und so.
     
    AnGee, 28.07.20
    #12
    sas bedankt sich.
  13. sas

    sas Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    7.038
    7038
    Meine Güte, dass Ding ist noch gar nicht veröffentlicht.
    Keiner kann wissen, wie es funktioniert oder überhaupt was es wie macht, oder auch nicht.

    Wie wäre es mit abwarten und dann ausprobieren.
    Danach kann man es immer noch für nicht gut befinden und abtun.

    Ach nee, bin ja hier auf rec de, hier wird ja im Vorfeld schon alles runtergemacht, ohne einen Blassen zu haben.
    Meine ich das nur, oder wird es hier immer schlimmer?
     
    sas, 28.07.20
    #13
    tim_heinrich, ShoLee, Norro und 2 andere bedanken sich.
  14. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    1.059
    1059
    Das ist überall so: Der neue Behringer-Synth ist garantiert scheiße meinen die gewissen Experten in Synthesizer-Foren zu wissen, die neue Erweiterung für Grand Theft Auto wird scheiße weiß man in Games-Foren obwohl noch keiner das gespielt hat und der nächste Song von Künstler XY wird auch kacke, obwohl ihn noch keiner gehört hat. Aber natürlich weiß jeder wie es besser geht.
     
    ollo123, 28.07.20
    #14
    tim_heinrich, Norro und harrymudd bedanken sich.
  15. harrymudd

    harrymudd

    Registriert seit:
    14.10.12
    Punkte:
    185
    185
    ich hätte gerne eine Intelligenzfunktion, die hier so manchen Kommentar vor dem Entstehen löscht...
    SCNR
    ne wirklich - ein Produkt, dass noch gar nicht auf dem Markt ist gleich schlecht zu reden, finde ich unprofessionell.
    Ich habe hier manchmal den Eindruck, einige fühlen sich durch ein Plugin bedroht....
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.20
    harrymudd, 29.07.20
    #15
    Norro bedankt sich.
  16. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.744
    21744
    Bedroht nicht, sonst hätte ich kein Analyzer oder so.
    Es sind halt die leere Versprechungen die anstrengend sind.
     
    SilentWarrior, 29.07.20
    #16
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.744
    21744
    Man kennt doch die andere Produkte der Firma. Warum sollte ausgerechnet jetzt beim Hall alles anders werden?

    Nicht falsch verstehen, jeder wäre glücklich wenn es eine Software gäbe die die lästige Mixing Arbeit abnimmt und auch ein gutes Mastering erstellt. Alleine die Zeit die man sich spart und vor allem Geld (Raumakustik, Monitore etc.).

    Ich habe das Gefühl die Firmen sollten erst einmal Version 12.0 fertigstellen bevor sie damit an den Markt gehen.
    Version 1.0 ist immer weit entfernt.
     
    SilentWarrior, 29.07.20
    #17
  18. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    1.059
    1059
    Naja, dass jetzt auf Knopfdruck sofort das Idealergebniss bei rumkommt erwartet doch auch keiner, dafür ist vieles auch total subjektiv. Aber wenn das Reverb Hall bietet, der dem was man möchte schon ziemlich nahe kommt und dann kann man das selber finalisieren ist doch super.

    Genauso wie bei einem EQ oder Mastering-Tool, es bietet Zeitersparniss und bietet auf Knopfdruck einen Ausblick wohin die Reise geht und im Idealfall kann es sogar richtig passen. Also erstmal ausprobieren bevor man wieder meckert und noch gar nicht weiß, wie es klingt.
     
    ollo123, 29.07.20
    #18
  19. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.772
    4772
    Interessant ist mindesten, was der A.I. Algorithmus für nen Reverb auf das Element packt. Vielleicht ja nen völlig anderen, als was ich selbst gewählt hätte, was aber nicht schlechter sein muss, sondern einfach ne interessante Alternative darstellt. Von daher bin ich auf reviews gespannt, auch wenn ich das plugin selbst nicht als so interessant finde. Allerdings halte ich grundsätzlich schon viel von automatisierten (intelligent?) Dingen wie Soothe oder auch Gullfoss.
     
    adl, 29.07.20
    #19
    petera bedankt sich.
  20. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.229
    6229
    Na ja, erwarten tut das sicher zur Zeit noch keine/er. Nur möchten die Programmierer um Massen zu erreichen, ja nicht nur unser kleiner Kosmos erreichen, der ist ja schon völlig runtergeakert. Die wollen mit KI die absoluten Massen erreichen.

    Stell Dir nur mal vor, das Oma dank KI am Ende des Tages die besseren Mixes und Masterings mit ein, zwei, oder wenn es lange geht, auch mit drei Mausklicks hinkriegt, als der noch so renommierte Audio Gott? Wäre doch so was von super und das noch im Bruchteil der Zeit dessen vom Audio Gott?. Genau darauf zielen doch die KI Bemühungen ab. Geht wirklich nicht mehr nur um schneller ans Ziel kommen, bei den Pros.
    Ich persönlich schätze mal, dass das mit Audio in ein paar Jahren der Fall sein wird. Im Videobereich ist es ja heute schon so.
    Also kleinreden sollte man deren Bemühungen schon nicht.
     
    bafc24, 29.07.20
    #20