Information ausblenden

Songwriter-Credits // Wann bekommt man sie?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Bonie1975, 03.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bonie1975

    Bonie1975 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.03
    Punkte:
    467
    467
    Hallo liebe Community,


    vor kurzem hat sich meine Band aufgelöst. Ich hatte einen großen Anteil am Songwriting, zudem haben wir einige Songs nie komplett fertig gestellt.

    Nun möchte ich das "Erbe" gerne weiterverwalten, einige Stücke neu aufnehmen, die ich als meine "Babys" betrachte.

    Um allem vorzubeugen, eine wichtige Frage: Wann muss man Mitmusiker in die Songwriter-Credits aufnehmen?
    Beispiel: Ich habe einen Song mehr oder weniger komplett geschrieben. Während der Bandprobe haben Drummer und Bassist einen besseren Groove gefunden-Credits ja oder nein?
    In dem selben Song hatte der Keyboarder die Harmonien in einer Bridge verändert...Credits?

    Was ist, wenn der Gitarrist drei Akkorde spielt, man spontan eine Idee entwickelt und daraus einen kompletten Song fertigt?

    Mein Problem: Erstgenannter Song ist zu 85% aus meiner Feder. Wäre es dann trotzdem ein Dreier-Credit?
     
    Bonie1975, 03.03.06
    #1
  2. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.301
    15301
    hi,
    nein, keine credits, aber 5-10% von eventuellen einnahmen.
    das kriegen auch studio-musiker, wenn die ein song "veredeln".
    falls du VÖ planst, kontaktiere deine leute vorher und biete denen an (in oben genannten rahmen) eine faire beteiligung. also interne verträge abschliessen.
    vg
    dragan
     
    diagnostix, 03.03.06
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    in österreich ist es möglich eine tantiemen-gewichtung zu machen, jedoch sieht die AKM (=GEMA) das äußerst ungern weils zu komplikationen führt. ich würde diagnostix beipflichten und das intern regeln.

    @groove
    ist für mich kein songwriting... wenn jemand eine akustikverision meines songs mit anderen rhthmen spielt, dann ist das eine bearbeitung des arrangements, kein songwriting.

    @harmonien
    dafür würde ich schon credits hergeben.

    lg
    flox
     
    floxe, 03.03.06
    #3
  4. Bonie1975

    Bonie1975 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.03
    Punkte:
    467
    467
    danke für die infos :)
     
    Bonie1975, 03.03.06
    #4
  5. jackym

    jackym

    Registriert seit:
    26.11.04
    Punkte:
    199
    199
    Hab auch grad probleme mit einem lied von mir gehabt.
    Also wie ich meinen verleger verstanden habe hat produktion,veredelung oder gesang
    nichts mit der eigentlichen komposition zu tun.
    Soll heißen.-selbst wenn du hingehst und jemandem auf band was vorsingst oder nur summst ist das dein werk.Auch wenn der daraus dann die Hammer produktion macht.
     
    jackym, 13.03.06
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.