Information ausblenden

Songvoting - wie bewertet Ihr?

Dieses Thema im Forum "Community" wurde erstellt von Turquoise, 06.11.19.

  1. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.396
    7396
    Mich würde mal interessieren, ob Ihr eine eigene Richtlinie habt, nach der Ihr bewertet.
    Die Punktedichte in den Top 20 wird ja immer größer. Weniger als durchschnittlich 8 bekommt schon fast kein Song mehr. Zwar gab es in den letzten Monaten einige super Sachen an der Spitze, doch die hohen Bewertungen ziehen sich bis "unten" hin durch.

    Mir kommt das alles in allem ein bisschen zu positiv "biased" vor. Teilweise unterscheiden sich die Top-Bewertungen nur noch im Hundertstel-Bereich (9.74 zu 9.75) und nähern sich immer stärker der eigentlich unmöglichen 10.0er Marke an. Das ist mittlerweile, als würde jeder neue Kinofilm mindestens 4 von 5 Sternen (oder 80% bei Rotten Tomatoes) bekommen.

    Ich versuche zwar, mein eigenes Bewertungs-Schema durchzuhalten, muss aber auch sagen, dass es keine prickelnde Erfahrung ist, sich zu fühlen, als würde man jemanden absichtlich dissen, wenn man ihm einmal weniger Punkte gibt.

    Aus diesem Grund habe ich mir jetzt vorgenommen, nur noch zu bewerten, wenn ich gerade keinen eigenen Song im Rennen habe. Dann bin ich freier. Ansonsten spüre ich die Befangenheit, (und habe ihr auch schon nachgegeben), besser zu bewerten als ich es eigentlich meine. Also bitte nicht ärgern, wenn ich in solchen Monaten nicht mehr bewerte.

    Ich bin übrigens aufgewachsen mit den sonntäglichen TOP 40 auf RIAS 2. Da wurden auch Punkte vergeben. Die hintersten Plätze begannen so bei 200 Punkten, die Top 3 hatten in der Region von 8000 bis 13000 Punkte. Das war alles deutlich entzerrter und besser vorstellbar - auch wenn die Kriterien vielleicht keine künstlerischen, sondern ökonomische waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.19
  2. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    5.897
    5897
    Wenn ich jemanden eins reindrücken will, zücke ich schon mal die 6.
    Ist aber eher selten..

    (ich könnte mal wieder mehr voten, stelle ich fest)
     
    Dodo_I bedankt sich.
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.049
    25049
    Ich kann nicht beurteilen, ob sich die Bündelung bei hohen Punktzahlen noch verstärkt hat, aber tendenziell ist das doch schon lange so. Wenn ein Song 5 Punkte erhält, wirkt das in diesem Kontext schon fast wie eine Beleidigung, obwohl es doch eigentlich ein mittlerer und kein schlechter Wert ist.

    Es ist übrigens beim jährlichen Remix-Contest hier nicht so viel anders, auch hier knubbelt sich alles in einem recht hohen Punktebereich, die Unterschiede in den Gesamtpunktzahlen sind daher sehr gering. Hier könnte man allerdings theoretisch das Bewertungssystem etwas verändern (praktisch eher nicht, weil es großer Diskussionen bedarf), um das ein wenig zu strecken. Beim Songvoting ist das dagegen schwieriger. Hier sehe ich eigentlich nur die Möglichkeit, dass die Skala von den Votern anders (sinnvoller) genutzt wird, sonst bleibt alles wie es ist.

    Aber abgesehen davon: Ich selbst habe mich einmal oder zweimal an einer Debatte über bestimmte Modalitäten beim Songvoting beteiligt, und das, obwohl ich keine eigenen Songs einstelle (tauche nur manchmal als Putzfrau in den Credits auf) und obwohl ich dort auch nicht vote. Ich werde mich an einer Debatte darüber nicht nur aus diesem Grund nicht mehr beteiligen, sondern auch, weil ich nicht so recht daran glaube, dass sich an der Art und Weise der Bewertung etwas ändern wird - weder von Seiten der Macher noch von Seiten der Voter. Ob das gut oder schlecht ist, sollen andere beurteilen. Gern anhören kann ich mir die Sachen ja trotzdem...
     
    Turquoise und Dodo_I bedanken sich.
  4. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.396
    7396
    Das meine ich. Aber ich denke, das Punktesystem wird von vielen völlig unterschiedlich interpretiert / genutzt. Der eine denkt, 5 Punkte ist doch noch kein schlechter Song, der andere, 5 Punkte wären eine Beleidigung, deshalb gebe ich lieber 8.
    Vielleicht wäre es hilfreich, dass man die Punkte in etwas allgemein Vergleichbares übersetzt, wie es bspw. der Rolling Stone macht.

    ***** inkommensurabel (unvergleichlich)
    **** formidabel (hervorragend)
    *** delektabel (ergötzlich)
    ** akzeptabel (in Ordnung)
    * miserabel (Daumen runter)

    Nach dieser Skala wären dreieinhalb Sterne (7 bis 8 Punkte) schon eine sehr, sehr gute Sache und ein 5-Sterne-Voting (9 bis 10 Punkte) wahrscheinlich der Song des Jahres, wo hier bei Sieben noch nicht mal munterer Durchschnitt gelten würde.

    Ich will das Bewertungssystem nicht ändern, fände es aber gut, wenn die Voter das selbe meinten, wenn sie 7 oder 10 Punkte vergeben. Dazu könnte man die Sterne vielleicht irgendwie ins Deutsche übersetzen. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.19
  5. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    4.358
    4358
    Mich nervt das totaaaaal. Ich weiß nicht, wie man so sein kann, dass man bei jedem Mist so tun muss, als hätte man da gerade ein Meisterwerk vor sich.

    Im Kindergarten haben wir ja auch alle immer ganz, ganz tolle Bilder gemalt. Das erinnert mich daran ... traurig eigentlich für erwachsene Menschen.

    Würde es da realistisch zugehen, würde ich tatsächlich ab und an voten. So komme ich mir doof vor. Ich denke, die Voter dort wollen sich eh nur gegenseitig bauchpinseln, da würde etwas realistischere Kritik nur stören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.19
  6. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    4.358
    4358
    Für mich wäre es so, dass ein Song, dem ich fünf Sterne gebe, evtl. auch im Radio laufen könnte, ohne dass ich mich wundern würde. Zehn Sterne wäre ein Meisterwerk, welches noch in Jahrzehnten wertvoll ist.

    Das beißt sich aber dermaßen mit den üblichen Bewertungskriterien, dass es keinen Sinn macht, sich zu beteiligen.
     
    SilentWarrior und Dodo_I bedanken sich.
  7. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.919
    3919
    Nun ja, die Frage ist doch auch,
    befindet sich hier meine Zielgruppe, dazu kommt noch die Abneigung zu gewissen Genre, wenn man schon die Musik Analytisch beurteil kann man auch vergleiche mit anderen Songs in dem Genre hernehmen und dementsprechend Nüchtern bewerten, man hört ja ob es getroffen wurde, 1-2 Abzug weils vom Geschmack her nicht passt ist doch ok..
    Dann gibt es da noch Leute die sich zurückhalten weil man sich ja hier auf R.de noch austauschen will, böse Kumpels :D

    Wer zu ehrlich ist bekommt ärger bzw wird schnell ausgegrenzt, das ist hier einfach so.
    Die kommen da nicht mit klar wenn es nicht gefällt, dabei hat man soviel Zeit in den Song gesteckt dazu kommt es noch auf die Leistungen an die man hier erbracht hat, dieser Stellenwert fließt hier in allem mit ein, das ist Fakt.

    Ich sehe das zb sehr locker, es kann es muss aber nicht gefallen und wenn ich hier in die Top10 will müsste man sich den Leuten hier anpassen, die Frage ist ob man das will,suche ich hier meine Zielgruppe.

    Warum sollte man den Punkten jetzt eine Bezeichnung geben, das kann man sich doch selbst zusammen reimen.
    5 Punkte sind durchschnitt alles darüber überdurchschnittlich darüber Gut bis gefällt mir richtig gut.
    Alles was unter 5 ist war nicht im Feedback Forum oder macht gute Musik am Sound fest.
    Es gibt schlecht klingende Musik wo man aber raushört das sie gut ist, doch mit schlechten Sound hat man ja schon verloren.

    Am Ende muss man immer daran denken das jeder Individuell ist und auch dementsprechend bewertet.
    Genauso wie manche bei ihrer Musik festgefahren sind gibt es auch Voter die mit ihren Musikgeschmack und Hörgewohnheiten festgefahren sind.

    Ich würde mir da keinen Kopf drum machen, freut euch wenn überhaupt mal jemand votet vor allem wenn er/sie es für sich begründen kann das derjenige für sich gesehen was gewinnbringendes aus der Bewertung raus ziehen kann.
    Nur Sterne sollte man melden und von den Mods entfernt werden, eine Begründung sollte sein ob nun gut oder schlecht.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  8. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    4.358
    4358
    Um hier mal nach dem ersten launischen Post noch konstruktiv zu werden:

    Ein besseres Bild würde sich ergeben, wenn man nicht Punkte verteilt, sondern zwingend eine Rangliste erstellen müsste. So kann man nicht einfach jedem die maximale Punktzahl geben.

    Eine eigene Top10 ... ein Schnitt aus mehreren Toplisten würde ein gutes Bild abgeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.19
    Dodo_I bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.982
    14982
    Man muss zum Club gehören.
     
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.496
    24496
    Das Problem sehe ich zwar auch, denke jedoch dass es zum System gehört.

    Niemand wird jemals objektiv und ganz gerecht und korrekt und.... bla
    (Niemand hat die Absicht eine Mauer...:D)

    Es bleibt vieles Geschmack und auch persönliche Gegebenheiten spielen halt mit rein.
    Gefälligkeit gegen Gefälligkeit, das gibt es nach meiner Erfahrung weniger hier als auf anderen Portalen mit Bewertung und Charts, ganz übel ist mir da noch myownmusic.de in Erinnerung.
     
  11. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.919
    3919
    :D

    Genau das gilt es auszuschließen, man muss auch gönnen können und zugeben können das auch wenn man den User unsympathisch findet das sein Song gut ist.

    Aber dann müssten manche ja über die Mauer, ups Schatten springen das geht nicht :D

    Wie gesagt freut euch wenn jemand was schreibt, ob nun gut oder schlecht sollte egal sein.
    Man bleibt im Gespräch auch Negatives schubst nach Oben.
     
  12. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    46.271
    46271
    wozu?

    um voten zu dürfen?
    um Songs einstellen zu können?
    um Chancen auf einen vorderen Platz zu haben?

    gewinnen immer nur die Dazugehörigen?
    schon mal mitbekommen, das gerade in letzter Zeit NeuUser dort gross abräumen?
     
    ElectricSheep und SoulFrontier bedanken sich.
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.049
    25049
    Das wird genau nichts am Grundproblem ändern, sondern ist nur eine andere Codierung der Bewertungen. Allein schon der Umstand, dass Du selbst jeder Stufe (zur Erläuterung) eine Anzahl von Sternchen hinzufügst, zeigt, dass es nichts anderes ist als bisher. Du hast nur die Skala von 10 auf 5 verkleinert, um sie dann, wie man an diesem Beispiel erkennt
    durch halbe Punkte wieder auf 10 zu vergrößern.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  14. Beyolie

    Beyolie Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    7.916
    7916
    Zwar wurde alles schon in unzähligen früheren Songvoting-threads besprochen, aber ... es sei ...
    Nun, ich glaube, es ist eine Frage des Anspruchs. Wenn ich nicht irre - ich lasse mich hier gerne korrigieren - ist diese Seite vom Ursprung her überwiegend für "homerecording" und Hobby-Tonstudio-Bastler konzipiert gewesen, da dieses Steckenpferd, welches damals aufkam, ein Forum brauchte. Also eher für "Nicht-Profis".

    Deswegen hinkt auch meiner Ansicht nach der Vergleich mit offiziellen Top 40s oder Kino-Produktionen.
    Das mit den Bildern im Kindergarten passt schon besser.

    Ja, das stimmt, das ist beinahe so. Ich persönlich würde die evtl. 5 zücken, wenn das Machwerk wirklich nur schwer anhörbar ist, also entweder von der Performance her dermaßen ausbaufähig (z.B. beim Gesang wurde zu wenig Arbeit reingesteckt) oder der Mix schlecht ist. Mach ich aber selten bis nie, zugegebenermaßen. Irgendwer hat's oben geschrieben ... mit den ersten paar Punkten respektiere ich Idee, Arbeit und evtl. auch manchmal Chuzpe, die hinter dem Machwerk steckt.
    Persönlichen Geschmack versuche ich auszublenden. Da vote ich lieber nicht. Das mag man mir ankreiden - aber wir leben ja angeblich in einem freien Land. Ich bin z.B. kein Metal-Konsument - mit anderen Genres habe ich auch meine Probleme, wie jeder - aber wenn ein starkes Teil hier aufschlägt, dann bitte gerne. Wenn es mir zu verschwurbelt wird, vote ich wie gesagt lieber gar nicht, als dass ich 5 oder 6 Augen wegen meines persönlichen Geschmacks dalasse, während andere das Ding komplett abfeiern.

    Das hat es bis vor ein paar Jahren gegeben und wurde mit Absicht aufgegeben.

    Wenn man in einem recording-forum einem Song die Hälfte der möglichen Punktzahl gibt - und dieser könnte evtl. auch im Radio laufen - dann ist meiner unmaßgeblichen Meinung nach der individuelle Anspruch ein bisschen zu hoch angesetzt.
     
    Ethersis, Turquoise und SoulFrontier bedanken sich.
  15. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.496
    24496
    Was hast Du geraucht? :p
     
    schnuffke2 bedankt sich.
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    47.946
    47946
    Ich bewerte so, dass ich den Song erst einmal so verstehe, dass er von einem Hobbymusiker kommt. Ist es klar, dass ein Profi dahintersteckt, bin ich strenger im Sternchen verteilen.

    So kann es passieren, dass ich eine 10 vergebe, der Song aber wohl niemals im Radio laufen könnte (was mir aber auch latte ist).
    Beim Bewerten bemühe ich mich, meinen persönlichen Geschmack auszublenden, und die Nummer möglichst neutral zu bewerten.
     
    Beyolie, Turquoise und sts bedanken sich.
  17. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.396
    7396
    Nicht ich habe die Sternchen dazugefügt, sondern das ist das, was im Rolling Stone immer am unteren Rand irgendwo steht. Ich habe nur das in Klammern angefügt. Das Magazin erklärt also dem Leser, was wieviele Sterne bei ihm bedeuten. Ich fand das immer hilfreich, weil es zumindest den Anschein verschafft, dass sich hier jemand darum bemüht, dem Kind einen Namen zu geben und Nachvollziehbarkeit herzustellen.

    Die Genzen zwischen Hobby und Profi sind doch aber heute fließender, denn je. Und: es geht doch nicht nur um die Produktion; es geht doch auch um die Songs ansich. Und da sitzen alle im gleichen Boot - egal ob nun "Proffi" oder Amateur.

    Danke, dass Du die Eingangsfrage beantwortet hast.

    Ich mache das im Grunde auch so. Bewerte aber eigentlich viel zu gut. Ich sehe es wie Schnuffke: ein 10er Song ist mMn einer, der noch in Jahren als Meisterwerk angesehen wird.
     
    Ethersis bedankt sich.
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    47.946
    47946
    Und da liegen wir dann auseinander. Ein Meisterwerk eines Hobbymusikers - das dürfte schwierig werden bei rec.de. Ich persönlich habe hier noch nie einen Song gehört, "der noch in Jahren als Meisterwerk angesehen wird." Wenn das die Messlatte wäre, wird es fast unmöglich sein, eine 10 zu erreichen. Und darum sage ich, dass bei Hobbymusikern andere Kriterien zur Beurteilung hergenommen werden müssen als bei Profis. Ich denke, es sollte klar sein, dass die Wahrscheinlichkeit, hier ein zweites "Stairway To Heaven" zu finden, relativ überschaubar bleibt.
     
  19. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.396
    7396
    Da liegen wir in der Tat auseinander, denn ich halte es absolut für möglich, hier solche guten Songs zu hören. Der Unterschied zwischen den guten Songs von früher und den guten von heute ist ja nicht, dass die von früher grundsätzlich besser wären, sondern dass sie zuerst da gewesen sind, dass sie eine Rolle gespielt und deshalb unsere persönliche Welt beeinflusst haben. Das wird ab einem gewissen Lebensalter kein Song mehr schaffen.

    Aber wenn man wie Du persönlichen Geschmack auszublenden und neutral zu hören versucht, verbietet es sich eigentlich, zu sagen, solche Songs wäre heute nicht mehr möglich. Ich habe sie hier jedenfalls schon gehört.
     
    Ethersis bedankt sich.
  20. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    47.946
    47946
    Ich habe hier im SV etliche exzellente Stücke gehört, und ich ziehe vor den Machern den Hut. Aber trotzdem war keiner dabei, "der noch in Jahren als Meisterwerk angesehen wird."
    Wie gesagt, ist mein persönlicher Geschmack. Ich definiere wohl "Meisterwerk" anders.
     
    Beyolie bedankt sich.