Information ausblenden

Sibelius 2019.7 ist erschienen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Sequenzer" wurde erstellt von djbobo, 06.04.19.

Schlagworte:
  1. djbobo

    djbobo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    6.687
    6687
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.19
    triangle und markrec bedanken sich.
  2. djbobo

    djbobo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    6.687
    6687
    triangle bedankt sich.
  3. djbobo

    djbobo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    6.687
    6687
    triangle bedankt sich.
  4. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.178
    1178
    was bedeutet hier "Echtzeitfähig*?

    Denn auf der Webseite von Noteperformer lese ich folgendes wenn man etwas runter scrollt:
    https://www.noteperformer.com/?page=home

    Wir möchten, dass Sie dies wissen ...
    • NotePerformer fügt der Wiedergabe eine Verzögerung von einer Sekunde hinzu .
    • Dies ist das Geheimnis, wie wir den musikalischen Kontext Ihrer Partitur analysieren können.
    • Es bedeutet jedoch auch, dass Sie die ReWire- Technologie nicht mit NotePerformer verwenden können.
    • Für die Live-Aufnahme von Ihrem MIDI-Keyboard (Noteneingabe während der Partiturwiedergabe) ist Dorico oder Sibelius 2019.4 / höher erforderlich. Derzeit gibt es keine Finale-Unterstützung dafür.
    Ich verstehe nicht warum die Wiedergabe während der Live Aufnahme angeblich funktioniert wenn doch die Technologie daraus bestehen soll dass die KI zuerst den musikalischen Kontext 1 Sekunde lang analysieren muss.
    Kann es sein dass diese Analyse bei der MIDI Aufnahme nicht gemacht wird, bzw. nicht mehr gemacht werden muss, oder wird das Musikstück nach der Aufnahme der Noten bei der Wiedergabe mit Noteperformer nicht gleich klingen wie das bei der Live MIDI- Aufnahme aus den Boxen zu hören ist?
     
  5. djbobo

    djbobo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    6.687
    6687
    Das musst Du die Jungs von Wallander fragen. Vielleicht greift die KI bei der Aufnahme nicht, sondern erst beim Playback. Machen ja DAWs ähnlich und schalten bei der Aufnahme auf Hardware Input Monitoring und die aus dem Bus befindlichen Plug-Ins ab.