Information ausblenden

Shuffle Mode-Frage

Dieses Thema im Forum "Pro Tools" wurde erstellt von rkdk, 27.07.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.225
    41225
    Moin Pro Tooler,

    in einem Cubase-Thread wurde kürzlich Ripple Edit und der Shuffle Mode angesprochen.
    Shuffle Mode ist eh klar in PT und Cubase, bekannt und auch gern genutzt.
    Aber was für Lösungen habt ihr z.B. beim Voice Over-Editing, wenn die Marker bei Schnitt mitwandern sollen?
    Gibt es da Befehle wie Zeit ausschneiden o.ä.? kann man in PT die Marker mit den Region irgendwie verschweißen oder gibt es hierfür noch eine andere, mir bis dato noch unbekannte, Funktion?
    @bafc24 , du machst doch auch Voice Over, kannst du hier weiter helfen?

    LG R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.19
    rkdk, 27.07.19
    #1
    zwar bedankt sich.
  2. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.325
    6325
    Marker mitverschieben geht in PT nur über das Time Operation Window. Entweder auf einer Spur eine Selektion ziehen, oder im Time Operation Fenster eine Start/End Position, oder Länge eingeben. Ist etwas umständlicher als mit Ripple, da man erst ein Fenster mit Opt. 1 öffnen und danach die Auswahl treffen muss, ob man Cut oder Insert ausführen will. Time Operation wirkt sich immer auf alle sichtbaren Spuren aus. Wenn man das nicht möchte, dann muss man die Spruen welche davon nicht betroffen sein sollen ausblenden. Brauche diese Funktion sehr viel. Einige meiner Kollegen überhaupt nicht.
    Könnte im Mac sicher ein Macro dafür erstellen. Die Schmerzgrenze war für mich aber noch zu wenig hoch, als dass ich mich damit ernsthaft befassen wollte.
    Ev. kann man das auf zwei Taster in den Softkeys (ist ein ziemlich mächtiges Tool) auf der S6 legen. Werde mich übernächste Woche mal schlau machen.
    Danke rkdk für den Anstoss.
     
    bafc24, 27.07.19
    #2
    rkdk und zwar bedanken sich.
  3. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.225
    41225
    Danke für Deine Infos und Gedanken hierzu, bafc24!
    ja, das kenne ich ebenfalls noch, Du meinst sicherlich den PT-Befehl "Cut Time", also Zeit ausschneiden. Prinzipiell kann man damit leben, in anderen DAWs gibt es diese Funktion gängigerweise ebenso, um o.g. zu bewerkstelligen. Mich bewegte die Frage, ob es alternative Wege in PT hierfür gibt. Wenn Dir da noch etwas hierzu einfällt - gerne an dieser Stelle posten, interessant! Kann mir gut vorstellen, dass es mit Controller und passenden Commands eh viel schneller geht.
     
    rkdk, 29.07.19
    #3
  4. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.325
    6325
    so, hatte heute etwas zeit.
    hab die cut- und insert time geschichte in der s6 auf softkeys gelegt. coole geschichte. bereich in einer beliebigen spur selektieren, entsprechender softkey drücken, boom, alle sichtbaren tracks, inkl. marker werden da entsprechend mitverschoben:)
    nochmals dank an rkdk für die anregung:headbang:

    muss mich zwingend intensiver mit den sk's der s6 auseinander setzen;)
     
    bafc24, 07.08.19
    #4
    rkdk bedankt sich.
  5. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.325
    6325
    was mich noch interessieren würde, weshslb benutzt du für voice over editing marker?
     
    bafc24, 07.08.19
    #5
  6. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.225
    41225
    z.B. halt mehre kürzere Filme in einer Timeline, u/o multiple mehrsprachige Layer, je nach Produktion.
    Zeitausschneiden auf Controller/KC legen ist klasse, hab ich auch, super fast. ;)
     
    rkdk, 07.08.19
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.