Information ausblenden

Separater PC als Audio-Workstation sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von float, 31.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. float

    float Themenersteller

    Registriert seit:
    15.11.07
    Punkte:
    392
    392
    Hi,

    ich hab mir vor einigen Wochen 'nen neuen PC zusammengebaut und der hat wirklich Power unter der Haube. Eigentlich war der Plan jetzt noch einen zweiten im Bereich von max. 500€ hochzuziehen und diesen allein fuer die Musikproduktion zu nutzen, denn irgendwie hab ich immer noch so im Hinterkopf, dass es gut, die ganze Audiosoftware von restlichen Office/Games/Whatever-Installationen fern zu halten. Ist das noch so bzw. war das so oder hab ich das falsch im Hinterkopf?
    Sicherlich gibt's hier in dem Sinne kein falsch oder richtig, aber mich wuerde mal Input von euch interessieren.
    Wie gesagt, der aktuell neue PC hat echt Power und 500€ sparen scheint mir auch nicht so verkehrt usw. usf.

    Lasst doch mal hoeren :)
     
    float, 31.08.19
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.279
    52279
    Das war vielleicht 1997 noch so. Ich habe Win10, Pro Tools und zocke Battlefield und COD. Das läuft. Spar lieber die Kohle oder bau dir einen geilen PC. Für 500 ist noch ne RTX 2070 drin. :D
     
    muffy, 31.08.19
    #2
    float bedankt sich.
  3. float

    float Themenersteller

    Registriert seit:
    15.11.07
    Punkte:
    392
    392
    Allright. 1:0 fuer die All-In-One Loesung.
    btw: Hab mir aber schon 'ne 5700 XT geordert ;)

    Freu mich ueber mehr Meinungen
     
    float, 31.08.19
    #3
    muffy bedankt sich.
  4. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.501
    19501
    kannste vergessen mit separatem pc, das braucht kein mensch.
     
    Nachtschicht, 31.08.19
    #4
    float bedankt sich.
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.107
    23107
    Wenn du wirklich Schiss hast, dass Zockerei und Lümmelseiten den Rechner irritieren, dann richte dir doch einfach einen Doubleboot ein. Kostet so viel wie die Festplatte, die du dafür benutzt.
     
    Sascha Franck, 01.09.19
    #5
    float bedankt sich.
  6. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    Ich wollte auch mal trennen und hab unterschiedliche Möglichkeiten ausprobiert. Mittlerweile mache ich alles gleichzeitig auf zwei Systemen (Laptop oder Desktop). Irgendwann wurde mir das zu kompliziert mit den Updates und der Pflege des Musik-PCs, wenn der mal ne Weile nicht an war, was mit dem Hauptrechner eigentlich nicht vorkommt, da der eh fast jeden Tag an ist und dabei gepflegt und aktualisiert wird. Läuft rund und ist für mich viel komfortabler. Beim Zocken läuft Ableton Live nebenher, worüber mein Mic und Windowssound geroutet ist für Effekte, Musik, Live Sessions, etc. im Game.

    Da sind die 500€ für Grafikkarte oder so besser angelegt. Ich hätte da noch an zusätzliche SSDs gedacht.
     
    L0rdVetinari, 01.09.19
    #6
    float bedankt sich.
  7. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.103
    5103
    Nein, ein separates System ist nicht notwendig. Mehrere Festplatten - oder gar SSDs - fände ich aber sinnvoll, z. B. eine für Audio, die andere für Video und die dritte für Spiele. Ich selbst habe auch mehrere Platten im Rechner. Windows hat eine eigene Partition und ist auf einer SSD gespeichert.
     
    MartyK, 01.09.19
    #7
    NorthernDecay und float bedanken sich.
  8. float

    float Themenersteller

    Registriert seit:
    15.11.07
    Punkte:
    392
    392
    Mir gehts gar nicht um Schiss mir was einzufangen oder aehnliches. Ich bin eigentlich "ziemlich save" unterwegs. Ich surfe nicht nur bewusst, sondern hab neben diversen Browser-Extensions auch noch ein PiHole im Netzwerk (kann ich uebrigens jedem nur empfehlen), welcher gut Bloedsinn wegfiltert.
    Mir gings einfach nur um die Trennung und eben irgendwie die Erinnerung, dass es "gut" ist, seinen Audiokram separat zu handhaben. Aber dass scheint sich ja nun zu widerlegen, worueber ich ueberhaupt nicht boese bin. Ganz im Gegenteil. Ich stell es mir wesentlich komfortabler vor, alles ueber einen Rechner zu handhaben und die 500€ weiss ich auch gut andersweitig einzusetzen! :D
    Wie gesagt, ne Grafikkarte ist geordert, der Rest des PCs hat Power ohne Ende (Ryzen 9, 64GB Ram), ich braeuchte eher endlich mal ein Mischpult und ein neues Mic. Der Gedanken bzgl. einer eigens fuer die Musik installierten Festplatte kam mir auch schon. Schoen, dass das hier auch nochmal aufgegriffen wurde. Dann werd ich das Wohl so handhaben! Danke fuer eure Rueckmeldungen!
     
    float, 01.09.19
    #8
  9. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.145
    4145
    Hallo,
    je nach dem, welche Art von Audiomaterial Du wie bearbeiten willst, hätte ein zweiter Audio-PC den Vorteil, nur recht wenig Anforderungen zu stellen. Andererseits kann das aber mitunter auch nerven.
    Soundlibraries und Programme zu trennen und die Projekte auf eigener SSD zu speichern halte ich auch für sehr vorteilhaft.
     
    mjmueller, 01.09.19
    #9
  10. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.577
    4577
    ich hab das getrennt, aber das ist auch räumlich bedingt..
     
    Moogman, 01.09.19
    #10
  11. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.362
    7362
    Ich habe auch zwei Rechner am Start - im Wesentlichen, weil ich sonst ständig mit dem Rest der Familie debattieren müsste, wer dran ist.
    Wäre ein Alptraum, habe 2 Jungs und sage nur Fortnite und Minecraft.
    Meine alten DAWS werden dann immer Büro- und Spielcomputer.

    Dennoch habe ich auf meiner DAW ein paar Spielchen drauf, weil wir uns ab und zu, zumindest meine Frau und ich, den nostalgischen Luxus gönnen, im LAN AoE2 zu zocken und uns gegenseitig die Burgen und Mühlen abfackeln:)
    Grundsätzlich halte ich getrennte Systeme für besser.
     
    mazze, 01.09.19
    #11
  12. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.301
    51301
    Zwei Rechner, immer schon, der eine fürs Büro/Firma und I-Net, der andere zum Mucke machen.

    Letzterer immer auch am Netz, habe das lange Zeit nicht gemacht und wenn ich dann mal was updaten wollte, hat die Kiste routiert, das war doof und man blieb auch gefühlt immer hintenan was UpToDate angeht und so.

    Ich habe früher oft Viren eingeschleppt und musste mWn auch mal eine Kiste verschrotten weil nix mehr ging, ist lange her aber ich erinnere mich noch dran.
    Und da ich Geschäftliches leicht rekonstruieren kann, und Mucke weit komplexer ist bei mir, kam mal die Trennung.

    Gewohnheit, ich denke mehr ist das nicht.
     
    holgi, 01.09.19
    #12
  13. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.437
    1437
    Eine Kiste verschrotten wegen einem Virus entspricht einen Patienten Totschießen weil er eine Erkältung hat. Lieber mal noch ein oder zwei fähige freunde Fragen die sich mit PCs auskennen.
     
    Antonius_A, 01.09.19
    #13
    holgi bedankt sich.
  14. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.362
    7362
    Im Zweifel komplette Systemneuinstallation. Immer noch besser als neue Hardware kaufen, sofern der Rechner nicht steinalt ist.
     
    mazze, 01.09.19
    #14
  15. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.301
    51301
    ja, stimmt

    aber zur Erklärung: das ist sehr lange her, die Rechner in der Firma, abgeschrieben und an sich zu alt /langsam, da kam halt einiges zusammen was letztlich die Entscheidung leicht machte
     
    holgi, 01.09.19
    #15
    mazze bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.