Schwaches Eingangssignal mit Juli@

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Clash, 20.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    Hallo,
    hab jetzt seit gestern die Esi Juli@ in meinem Rechner. Hab natürlich gleich was recordet. Hab den Presonus Tubepre und das t.bone sc1100.
    Des funktioniert alles, aber..

    ich muss am tubepre den gain regler auf 3 uhr stellen dass ich im Samplitude en einigermasen akzeptablen Ausschlag bekomm. Die Tubepre anzeige is dabei volle kanne am ausschlagen. D.h. dass irgendwo Windows intern das Signal runtergeregelt wird. Unter Audioeinstellungen/Aufnahme ist Mikrofon auf volle Kanne. Die Stimme is dadurch dass der Tubepre zum Teil sehr stark ausschlägt ein bissle am Kratzen
    Woran liegt da, dass ich so en schwaches eingangssignal hab??

    p.s. Bei meiner alten soundblaster Karte hatte ich den tubepre auf 9 Uhr stehn und musste den Aufnahmeregler im Windows Mixer noch runter drehn dass es nicht übersteuert.
     
  2. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das wirklich an der Juli@ liegt. Ich vermute, du hast im ESI-Menu die Volumes hochgefahren (um das auszuschließen). Ich habe auch die Juli@ und von tbone das sct2000. Ich weiß nicht, ob das sc1100 ein Röhrenmikro ist (ich vermute nicht, sonst hieße es ja scT1100, t=tube), aber bei mir ist es so, dass das Mikro erst eine gute Weile warm werden muss, bevor es anständige Pegelstände zeigt. Das ist dir jetzt wahrscheinlich keine Hilfe. Möglicherweise hat die Soundblaster auch einen Mik-Preamp, das hat und braucht die Juli@ nicht, wenn mich nicht alles täuscht.

    Wenn der Tubepre stark ausschlägt, solltest du DEN auf jeden Fall runterdrehen, denn ist das Quellsignal erst mal verzerrt, kannst du im Mix praktisch nix mehr machen. Mein Tip: dreh den Tube runter, bis das Miksignal nicht mehr verzerrt, und leg dann auf der Spur im nachhinein einen EQ drauf, bei dem du ausschließlich den Gain hochdrückst. Damit hast du ein sauberes Signal und kannst im Mix mit der Lautstärke gut arbeiten.

    Hoffe, das hat bißchen geholfen.

    Grüße

    hirse
     
  3. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    gut dass hab ich mir auch gedacht. das kratzen in der stimme kommt vom tubepre. aber wenn ich den soweit runterdreh dann hab ich ja wirklich en sehr minimales eingangssignal. Wenn ich des dann normalisier, kommt dann nicht viel rauschen rein???
     
  4. EarlGrey

    EarlGrey Veteran

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.935
    23935
    hi,

    das ist keine Lösung. Was meinst Du mit Einstellung unter Audio? Windows-Einstellungen für Mikro-Aufnahme dürfte mit der ESI nix zu tun haben. Welche Treiber hast Du gewählt? Hast Du das ESI Control Panel eingestellt?

    Wie ist das mit dem Ausgangspegel am TubePre? +4 dB? Welche Eingänge der Juli nutzt du? Klinke?

    Das wären erstmal so Punkte, die ich abklären würde.

    Gruß Rainer
     
  5. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    Also wenn ich auf systemsteuerung geh und da auf audio. dann kann ich da ja ein paar sachen einstellen. Mit der esi jetzt aber deutlcih weniger wie vorher. Da unter aufnahme gibts ein Teil des heisst Mikrofon.Da ist der Regler ganz oben. Kann jetzt aber nicht testen obs en Unterschied macht ob der ganz oben ist oder nicht, weil ich auf der Arbeit bin.
    Ich benutz den Klinke Eingang. Der ausgangspegel am Tubepre ist wie gesagt sehr hoch. beim soundblaster war kaum ein Ausschlag zu sehn auf em Tubepre und im samplitude en schönes signal. Fast schon an der 0db grenze dran.
    im Control panel kann ich ja nichts gross einstellen. da hab ich nur die puffergröße eingestellt. aber das hat ja nichts damit zu tun. was meinst du mit +4db
     
  6. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    Du kannst im Control Panel auch die Input-, output- und Monitorlautstärke einstellen (ist aber meistens schon oben). So, jetzt ab ich doch noch was Qualifiziertes gesagt :D

    hirse
     
  7. Urbanstylez

    Urbanstylez

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    174
    174
    Ist denn das Ausgangssignal auch leise wenn du ein normales Musikstück abspielst??
     
  8. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    Also dort ist der Regler auch ganz oben.
    Wenn ich was abspiel ist alles normal laut. Also die Regler im Panel sind ganz oben
     
  9. EarlGrey

    EarlGrey Veteran

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.935
    23935
    hi,

    die Windows-Einstellungen haben mit der Soundkarte eigentlich nichts zu tun. jedenfalls habe ich die im Zusammenhang mit Recording nie betätigt. Asio-Treiber eingestellt und fertig.

    Kann Dein Problem vielleicht daran liegen, dass Du vom Klinke-Ausgang (unsymmetrisch) des TubePre in den Klinke-Eingang der ESI gehst?

    Ich habe den Verdacht, dass der TubePre am unsymmetrischen Klinkeausgang nur einen Pegel von -10 dB abliefert. Der symmetrische Klinke-Eingang der ESI erwartet da aber einen Pegel von +4 dB. Das wäre eine Erklärung dafür , dass der Input viel zu leise ist.

    Wenn´s daran liegen sollte, dann musst Du anders verkabeln: Der XLR-Ausgang des TubePre wird wohl den Studiopegel +4 dB liefern. Also da raus und in den Klinkeneingang der ESI rein, dann passt es. Brauchst halt ein entsprechendes Kabel XLR auf Symmetrische Klinke (sieht aus wie Stereo-Klinkenstecker).

    Gruß Rainer
     
  10. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    so hab ichs verkabelt. ich hab en Symetrisches Xlr auf klinke Kabel
     
  11. EarlGrey

    EarlGrey Veteran

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.935
    23935
    Dann hoffe ich, dass jemand anders schlauer ist als ich und ne Lösung weiß. :D

    Gruß Rainer
     
  12. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    ich glaub ich ruf am besten mal beim support an
     
  13. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    so hab jetzt mal was getestet und zwar hab ich den mp3 player angeschlossen und hab da geschaut wie der ausschlag is. und da kam er grad mal bis -24db bei nem lied von g-unit. sowohl in samplitude als auch im control panel der Juli@
    d.h. also dass des signal das da ankommt niedrig ist.
    Und jetzt??
     
  14. SKS

    SKS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    2
    Ich habe genau so ein Problem, nur mit einer M-Audio Delta Audiophile 192... aber bei mir stehen bei den Windows-Einstellungen bei Aufnahme überhaupt kein Regler... ich bekomm zwar auch ein Signal rein, aber sehr leise, raus geht alles perfekt. Wenn ich am meinem Mischpult ziemlich hochdreh, bekomm ich einigermaßen die Lautstärke die ich brauche, aber die Qualität wird ja davon beeinträchtigt, kann mir vllt jemand helfen??
     
  15. Clash

    Clash Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.06
    Punkte:
    11
    11
    Hab jetzt nochmal mit dem Support telefoniert und der meint, dass da en hardware defekt vorliegt. Aber warum hat urbanstylez das auch??
    Naja werd mal mit thomann telefonieren
     
  16. SKS

    SKS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    2
    Naja ich hab nen kumpel der kennt sich da gut aus und der hat gesagt ich brauch en vorverstärker, weil bei mir gings übers mischpult... naja mal probieren
     
  17. IdiAmin

    IdiAmin

    Registriert seit:
    16.05.05
    Punkte:
    116
    116
    Du weißt aber dass du die juli@ von chinch auf klinke umbauen kannst??
    Würd ich auch machen, wenn dein röhrenvorverstärker 6,3 klinke besitzt!
    Wahrscheinlich liegzs daran!
     
  18. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Wenn die Karte +4dBu erwartet und dein Equipment -10dBV liefert dann ist klar, dass das zu leise ist. Stell die Karte mal auf -10dBV um.

    Gruß,
    ColdSteel
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.