Information ausblenden

Schnelle Hilfe zu Boss Gt6

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Hamusch, 04.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Hamusch

    Hamusch Themenersteller

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    23
    23
    Hi zusammen,

    hab mir vor kurzem das Gitarreneffektgerät Boss GT6 geleistet und da gleich mal ne dringende Frage zu:
    Was/wie muss ich das Effektgerät einstellen um zu erreichen das ich den Verzerrsound von meinem Amp benutzen kann auf Pedaldruck, CTRL Schalter oder externer Umschalter?????
    Hab im Handbuch rumgewälzt und verschiedene Verkabelungen ausprobiert und am Effektgerät alles richtig eingestellt aber irgendwie fehlt da noch was.... ist vermutlich nur ne kleine Einstellung am Boss-Teil aber ich erstmal wissen und finden wo...

    Für schnelle Hilfe wär ich dankbar da wir bald nen Gig haben und ich das Ding gerne benützen würde

    dankbare Greetz
     
    Hamusch, 04.01.06
    #1
  2. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Wie jetzt?
    Willst du deinen Amp mithilfe des GT-6 umschalten oder ihn quasi parallel zum GT-6 umschalten können?

    Eine Möglichkeit ist: Du gehst von der Gitarre in den Input deines Amps, dann vom FX-Send in den Input des GT-6 und von da aus in den FX-Return des Amps, also folgende Signalkette:

    Gitarre >> InputAmp,FX-SendAmp >> Input GT-6, Output GT-6 >> FX-ReturnAmp.

    Dabei musst du allerdings darauf achten, dass du den Preamp des GT-6 ausschaltest sonst hast du zwei Vorverstärker hintereinander und das klingt nicht wirklich schön. Diese Methode ist eigentlich ideal dafür, das GT-6 als reinen FX-Prozessor zu benutzen wenn man mit dem eigenen Ampsound schon überglücklich ist (wobei ich mich dann frage, warum man sich dann nicht das G-Major von t.c.-electronics holt, allein als FX-Prozessor ist das GT-6 n Fehlkauf > meine Meinung). Was für einen Amp spielst du denn?


    p.s.: Wow, mutig sich das Ding zuzulegen und in naher Zukunft einen Gig damit zu spielen...bei mir hats ca 8-9 Monate gedauert, bis ich mit meinen Presets zufrieden war:).
     
    stringsurfer, 04.01.06
    #2
  3. Hamusch

    Hamusch Themenersteller

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    23
    23
    Servus,

    erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Werde mich morgen in den Proberaum begeben und das mal checken.
    Möchte das GT6 parallel umschalten können, heißt auf Fusstritt eigentlich nur den Amp-Verzerrer (übrgens ein Vortex von Hughes & Kettner) klingeln lassen. Muss ich am Effektgerät noch Einstellungen vornehmen, und wenn ja welche, wenn ich mit Hilfe der CTRL Taste umstellen will oder kann ich beispielsweise (wäre noch besser) mit Hilfe meiner Tretmine den Verzerrer auslösen will, vornehmen?

    Brauche im Augenblick nur ein paar Effekte vom GT6, z.b. WahWah, ein paar cleane Sounds und nen Flangersound...alles noch ausbaufähig, sowie unsere Musik allgemein :))

    Grüße

    ps: das mit den presets stimmt schon, is n riesen Rotz aber die paar die ich brauch gingen eigentlich ganz gut nach einigem rumprobieren und ein par Aspirin
    :)
     
    Hamusch, 04.01.06
    #3
  4. ReimenSeimen

    ReimenSeimen

    Registriert seit:
    29.09.03
    Punkte:
    708
    708
    ReimenSeimen, 04.01.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.