Schnell heiser ( Dünne Stimme )

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von donniebra, 05.01.18.

  1. donniebra

    donniebra Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.16
    Punkte:
    32
    32
    Ich denke dass ich eine sehr dünne Stimme habe, habe auch nicht gerade die tiefste Stimme :/ nach dem Recorden manchmal schon nach der hälfte geht die Stimme weg und ich werde heiser .. Habt ihr vielleicht tipps was ich tun kann :/
     
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.062
    40062
    Nicht zu lange singen, Pausen machen, wenn es sein muss Tage, üben, üben....dran bleiben. Versuchen leise zu singen, nicht pressen, nicht quetschen, du musst deinen Weg finden. Und wichtig: Stilles Wasser trinken in den Gesangspausen.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    8.356
    8356
    Was heißt das? Nach 3 Stunden, nach 3 Minuten, nach 3 Sekunden? Ich würde an der Gesangstechnik arbeiten evtl. auch mal Gesangsunterricht nehmen. Mit der falschen Technik kann man sich viel kaputt machen.
     
    Dodo_I und clemenserwe bedanken sich.
  4. donniebra

    donniebra Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.16
    Punkte:
    32
    32
    cirka 30 min
     
  5. eulenman

    eulenman Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    226
    226
    Salbei Tee wirkt Wunder
     
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    29.146
    29146
    Über das Singen wird viel geschrieben.
    Meiner Meinung nach ist Einsingen - oder noch besser täglich Einsingübungen zu machen - das A&O.
    Wenn Du eine dünne - oder prinzipiell eine ungeübte Stimme hast, empfehle ich "weiche" Übungen.

    Summen, Kauen während dem Summen. Dabei Körperhaltung kontrollieren. Tonhöhe beim Summen/Kauen variieren.

    Gute Übung für Körperhaltung & Atemtechnik: Hinstellen, Arme seitlich angelegt. Langsam Einatmen und dabei die Hände/Arme langsam seitlich abspreizen. Wenn die Lunge voll ist, sollen auch die Arme seitlich ausgestreckt sein. Dann Summen oder Singen und mit dem Ausströmen die Arme sinken lassen. Wenn keine Luft mehr da ist, sollen auch die Arme wieder angelegt sein.

    Bauchatmung -> "Sch - Sch - Sch ..." als kurze Impulse und mit der Hand das Zwerchfell kontrollieren. Da sollte sich was bewegen.

    "Vokalausgleich", d.h. "aa-oo-aa--ii ..." oder Worte wie Sonja (Soooo-njaa), Wanja, Dunja ...

    Es gibt noch viel mehr. Jeden Tag eine Viertelstunde - das merkst Du schon sehr schnell.

    Ich kopiere meinen Text mal in diesen Thread:
    https://recording.de/threads/chor-einsingen.212066/#post-2539274

    Vielleicht können wir dort (unabhängig von der Ausrichtung auf Chor) Einsingübungen sammeln.
     
    ElectricSheep und Dodo_I bedanken sich.
  7. FraRa

    FraRa

    Registriert seit:
    06.10.09
    Punkte:
    1.380
    1380
    Voice Coaching buchen! Atemtechnik ist dabei das A und O für eine belastbare Stimme. Vorsichtshalber vorher mal Stroboskop-Stimmuntersuchung machen lassen. Manchmal sind organische Ausgangsbedingungen dauerhaftes Hemmnis.
     
  8. VoiceFanatic

    VoiceFanatic The Voice

    Registriert seit:
    20.03.18
    Punkte:
    5
    5
    Hi donniebra,

    also wenn dir beim Aufnehmen deine Stimme beim ersten Song schon heiser wird, solltest du unbedingt zu einem Gesangslehrer gehen. Je nachdem was er sagt, kann es sogar sinnvoll sein, deine Stimme phoniatrisch untersuchen zu lassen.

    Ansosnten würde ich dir erstmal nicht empfehlen, weiter aufzunehmen/zu singen, wenn deine Stimme so schnell heiser ist. Es kann zwar nur an deiner Technik liegen, aber es kann auch physiologisch etwas nicht in Ordnung sein.
     
  9. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.486
    10486
    Auch ich wurde früher sehr schnell heiser.

    HEute glaube ich das Problem lag hauptsächlich daran, dass ich versucht habe, meine Stimme anders klingen zu lassen - so wie ich eben meinte dass sie klingen muss. Inzwischen lasse ich "meine Stimme" eher zu, und es wird besser.

    Früher habe ich auch versucht, zu jeder beliebigen Tonart zu singen (die z.B. auf der Gitarre eifach zu spielen war) , mit katastrophalen Folgen für mich und Zuhörer. Nun versuche ich die Tonart des Songs meiner STimme anzupassen ... und es wird besser.
     
  10. Sylvi

    Sylvi Gesperrter User

    Registriert seit:
    11.02.18
    Punkte:
    450
    450
    Es sind sehr gute Tipps dabei, und Mike hat es anklingen lassen.
    Das Wichtgste zum richtig entspannten Singen, ist die richtige der Stimme
    angepasste Tonart.
    Da muss halt transponiert werden.
    Wobei man seinen Tonumfang der Stimme nicht überschätzen darf.
    Hierbei kommt es dann meistens zur Überstreckung der Stimmbänder, in
    dessen Folge unweigerlich Heiserkeit eintritt.
    Deswegen ist ein Stimmtraining mit einem Gesangslehrer schon anzuraten.
    BG Sylvi
     
  11. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Ich kenne es zwar nur vom rap, aber d
    Ach tritt das Problem zb. Auf wenn man die Stimme krampfhaft verstellt, oder anderweitig seine natürliche Stimme vertstellt.
    Beim verstellen hilft üben.
     
  12. ClaudiRecord

    ClaudiRecord

    Registriert seit:
    11.05.17
    Punkte:
    26
    26
    Du musst immer dran bleiben und du darfst niemals aufgeben!! Das ist sehr wichtig