Samples als ADPCM speichern?


MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.508
Punkte Reaktionen
424
Punkte
6.225
Hi,

ich habe gerade ein Sample im ADPCM-Format gespeichert, das im Gegensatz zum normalen WAV-Format komprimiert. Ist das zu empfehlen? Das File war in diesem Fall 3/4 kleiner!

Gruß

Marty
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Soweit ich weiß, verwendet das wav-Format PCM. ADPCM (Adaptive Differential Pulse Code Modulation ) ist eine Variante von PCM (Pulse Code Modulation).
ADPCM ist im Prinzip eine reversible Komprimierung. Das bedeutet man hat keinen Verlust an Daten. Aber man braucht einen Codec dafür, der auf dem Computer installiert ist. Wenn man Files mit anderen austauscht, dann müssen die anderen ebenfalls den Codec installiert haben.

Die Komprimierung wird darüber realisiert, daß "Unterschiede", also relative Werte abgespeichert werden. Bei normalen PCM hat man absolute Werte.
Wenn bei ADPCM ein paar Bits verfälscht werden, kann schnell ein großer Teil des Files nicht mehr rekonstruiert werden. (Den Effekt kennt man z.B. beim Realplayer, wenn einige Zeit das Bild verrückt spielt und dann wieder normal wird. Das Bild wird aber erst wieder schlagartig Normal, wenn ein Frame komplett übertragen wird und nicht nur die "Unterschiede" zum vorherigen)Das sollte aber eigentlich nicht passieren.
 
MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.508
Punkte Reaktionen
424
Punkte
6.225
Hallo,

danke für deine ausführliche Antwort. Die Angelegenheit hat sich erledigt, da VirtualSampler kein ADPCM unterstützt, und ich schätze mal, dass das bei anderen Programmen nicht anders ist. Schade, denn man könnte auf diese Weise einiges an Speicherplatz sparen.

Gruß

Marty
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
837
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
V
Antworten
60
Aufrufe
5K
Chribu
Chribu
V
Antworten
4
Aufrufe
265
SteinHal
SteinHal

Oft gelesene Themen

Oben