Information ausblenden

Royer R-121 vs R-122 MKII

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von johnny-b, 22.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. johnny-b

    johnny-b Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    342
    342
    nach meinem Post von heute Morgen, hier noch ein weiterer.

    Neben dem Allrounder Stereopaar bin auf der suche nach DEM idealen Mik um einen Gitarrenamp abzunehemn.
    Ja, es ist mir bewusst, dass es auch hier nicht DAS Mik gibt, es spielen viele Faktoren mit, natürlich ist es auch immer Geschmacksache.

    Ich bin soweit, dass ich mich zu 90% für ein Royer entschieden habe, nun stellt sich mir aber die Frage ob das R-121, oder das R-122 MKII.
    Sind folgende Gedanken richtig?
    Wenn ich wirklich NUR ein Mik um nen Gitarrenamp abzunehmen will, wäre es das R-121.
    Wenn mir hingegen die Idee gefällt, mit dem Teil auch mal ein anderes Instrument abzunehmen, sagen wir akkustische Gitarre, Streicher (Close-up) oder auch Gesang, wäre das Aktive, also das R-122 MKII eher die richtige Entscheidung.

    Vielen Dank für eure Inputs, Gedanken, Erfahrungen!
     
    johnny-b, 22.11.18
    #1
  2. BossaNova777

    BossaNova777

    Registriert seit:
    04.05.10
    Punkte:
    134
    134
    Wahrscheinlich hast du dich schon entschieden, ist ja schon eine ältere Anfrage.
    Du gibst die Antwort eigentlich schon selbst. Wenn du mehr Flexibilität möchtest ist das R-122 MKII sicher die bessere Wahl. Ich habe es für Trompete, Flügelhorn, Gesang, Amps Aufnahmen. Egal für welches du dich entscheidest, ich empfehle unbedingt einen Preamp davor zu hängen, der kitzelt dann alles aus dem Mic raus. Ich konnte das Royer gegen ein Neumann in der 6500.- Euro Preisklasse testen Das Royer hat mich umgehauen. Ich setzte als Preamp einen Grace Design m101 ein, klares, sauberes, ehrliches Signal.

    Wer einen warmen, klaren, intimen Sound sucht kommt an einem Bändchenmikrofon kaum vorbei. In Europa nicht sehr weit verbreitet in USA sehr geschätzt.

    Letztendlich gilt wie immer, schau das du es vergleichen kannst und entscheide nach Geschmack und Geldbeutel. Jeder hat andere Klangvorstellungen, Antworten findet man nur beim ausprobieren und testen.
     
    BossaNova777, 26.08.19
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.