Information ausblenden

Roland SPD-SX - 2 Samples gleichzeitig auf verschiedene Ausgänge

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Freakazoid, 29.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Freakazoid

    Freakazoid Themenersteller

    Registriert seit:
    08.04.03
    Punkte:
    305
    305
    Hallo zusammen,

    Weiß jemand ob es beim Roland SPD-SX möglich ist zwei Samples gleichzeitig auf verschiedene Ausgänge abzuspielen? Folgendes haben wir vor:

    Sample 1 beinhaltet den Click für unseren Drummer. Da wir relativ viele Tempowechsel in unseren Songs haben und der Click beim SPD-SX nicht programmierbar ist, möchten wir den Click als WAV-Datei auf dem Sampler ablegen. Dieses Signal soll aber nur auf den Kopfhörer-Ausgang des SPD-SX gehen.

    Sample 2 beinhaltet diverse Soundeffekte die in dem Song passend zum Click abgespielt werden sollen. Diese sollen auf dem Master-Out und/oder Sub-Out zu hören sein.

    Ich weiss dass man auf jedes Pad ein Haupt- und ein Subsample ablegen kann. Die Frage ist blos ob man den Ausgang auch für beide unabhängig einstellen kann oder nur für das jeweilige Pad? Vielleicht weiss da ja jemand?

    Die andere Variante wäre ein externes Pad so anzuschliessen dass das zwei Eingänge steuert. Da ist blos die Frage ob das wirklich parallel laufen und wie man das anschliessen kann/muss?


    MfG
    Freakazoid
     
    Freakazoid, 29.11.12
    #1
  2. smile2

    smile2

    Registriert seit:
    14.06.13
    Punkte:
    1
    Hallo zusammen!

    hat jemand Erfahrung mit dem Roland SPD-SX?
    Ich möchte Backing Tracks in Stereo über das PA laufen lassen (die ich dann selbstverständlich auch über meine In-Ear's höre) dazu einen separaten Click nur auf meine In-Ear's)
    Dieser Click muss natürlich In Time mit den Backing Tracks abgefeuert werden können...
    Kann ich mir den Click auf dem SPD-SX selber "einrichten"?
    Ich spiele ein E-Drum über ein Roland TD-20 Modul.

    Für eine Antwort wäre ich unglaublich dankbar!

    Gruss
    Roger (smile2)
     
    smile2, 14.06.13
    #2
  3. KOEminator

    KOEminator

    Registriert seit:
    12.11.09
    Punkte:
    1
    @Freakazoid: Main- und Subwave gehen IMMER auf den gleichen Ausgang. Soll heiße, was für Main eingestellt ist, gilt automatisch auch für Sub,

    Ich habe das so gelöst:
    Stereo-Sample mit Backing Tracks etc auf Slot FS1
    Routing auf Subout+Phones

    Mono-Sample mit Click ganz nach rechts gepant auf Slot FS2
    Routing auf Phones Only

    Im Kit-Menu stelle ich dann unter Pad-Link FS1-FS2 ein, dann kommt ein Boss FS-5 (oder Artverwandtes) an den FS Eingang, mit dem ich dann ganz entspannt das Ganze starten kann.

    Damit liegen die Backings auf dem Subout, Backings+Samples+Click auf dem Phones und die "normalen" Samples für zwischendurch kann ich auf den Masterout laufen lassen. (und immer ein wenig ein Auge draufhaben muss, dass ich mir nicht die Stimmen für Backings+Clicks klaue ;) )


    Ich hoffe ja auf ein Firmware-Update, bei dem dann endlich
    - Wave und Subwave auf unterschiedliche Ausgänge geroutet werden können
    - Master- und Subout direkt als Routingquelle angeboten werden, ohne die Zwangsausgabe auf den Phones-Out
    - Reservierung von Stimmen der Gesamt-Polyphonie für bestimmte Slots

    Mit den 3 Änderungen würde sich die Frage Backing-Tracks + Klick erheblich vereinfachen... na mal schauen.

    @Roger: Das Dilemma ist halt, das der interne Click nicht mit dem Triggern eines Sample-Slots (SPD-SX)/Triggern eines Pads(TD20) gestartet werden kann.
    In letzterem Fall könnte man per MIDI gleich das Backing starten.
    Aber die Variante hat noch einen Haken: Wer garantiert mir, dass die interne Clock der Rolands und der DAW, mit der ich die Backings gebaut habe 100% übereinstimmen und nicht nach ein paar Minuten auseinanderlaufen. Das wäre dann fatal.
     
    KOEminator, 05.07.13
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.