News Roland - SH-4d Synthesizer

Future Retro Desktop-Synthesizer mit 11 OSC-Modellen, professionellen Sounddesign-Werkzeugen, Hands-On-Workflow und multitimbralem Pattern-Sequencer

Roland präsentiert den SH-4d Synthesizer, ein neues Desktop-Instrument, das seinen Fokus auf die Bereiche Klangerzeugung und Sounddesign legt. Ausgestattet mit elf OSC-Modellen und einer Hands-On-Bedienoberfläche mit zahlreichen Reglern, Tastern und Slidern, eignet sich der SH-4d sowohl für die spontane Klangerzeugung als auch für endlose klangliche Entdeckungsreisen. Weiterhin verfügt er über einen multitimbralen Sequencer mit vier Synthesizer-Parts und einem anpassbaren Rhythmus-Part, mit denen sich komplexe Patterns inklusive Motion Recording, zahlreichen Effekten und mehr erstellen lassen.

SH-4d HERO Wide.jpeg


Vor 50 Jahren präsentierte Roland seinen ersten Synthesizer, den wegweisenden SH-1000. Seit jeher steht der Name SH für die grundlegenden Synthesizer-Instrumente des Unternehmens, die innovative neue Technologien mit intuitiven Bedienoberflächen kombinieren, um schnell und direkt neue Sounds zu erzeugen. Mit dem SH-4d schlägt Roland das nächste Kapitel in dieser traditionsreichen Serie auf. Dieser vereint die neuesten analogen Modelling-Verfahren mit einer umfangreichen wie attraktiven Bedienoberfläche, welche die Kreativität fördert und das Erkunden von Klängen auf Schritt und Tritt belohnt.

Die Detroit-Techno-Legende Carl Craig war vom SH-4d so angetan, dass er sich bereit erklärte, das Gesicht des Launch-Videos zu werden. In seiner energiegeladenen Performance präsentierte der Produzent zudem neue Musik, die ausschließlich auf dem SH-4d komponiert wurde. "Diese Maschine ist ein kleines Monster", so lautete sein Urteil nach dem ersten Anspielen des Synthesizers. "Er bietet so viele Möglichkeiten, sowohl zum Formen von Sounds als auch zum Gestalten kompletter musikalischer Kompositionen."



Die elf OSC-Modelle decken eine Vielzahl von Klangerzeugungsoptionen ab – von analogen Vintage-Sounds der Modelle SH-4d, SH-3D, Chord, Ring und Sync bis zu den modernen digitalen Texturen der Modelle Cross FM, Wavetable und Drawing. Mit den SH-101 und JUNO-106 Modellen haben auch zwei wegweisende Klangerzeuger aus der Roland Historie ihren Weg in den SH-4d gefunden. Weiterhin steht ein PCM Modell mit einer großen Auswahl an Sample-Sounds zur Verfügung. Darüber hinaus besitzt der SH-4d einen flexiblen Drum-Synthesizer mit zahlreichen Möglichkeiten zur Klangformung für die Erstellung eigener Kits.

Mit 32 Drehreglern, vier Slidern und einer Vielzahl von Multifunktionstastern ist der SH-4d üppig ausgestattet und bietet viele Möglichkeiten der Klangkontrolle. Je nach gewähltem Modus werden die Anzeige des LCD-Bildschirms und die Funktionen der Slider und Tasten automatisch angepasst. So entfällt das Navigieren durch Menüs, was den kreativen Flow fördert. Die dedizierten Filter-, Amp- und LFO-Sektionen sind jederzeit einsatzbereit, um Sounds und Patterns nach Belieben zu formen. Mit der Matrix-Sektion ergeben sich schließlich noch mehr Möglichkeiten für das eigene Sounddesign. So lassen sich die Ausgänge des LFOs oder des Hüllkurvengenerators auf verschiedene Parameter in einem Modell routen.

SH-4D_T_IN.png


Der SH-4d besitzt integrierte Bewegungssensoren, die es ermöglichen, den Synthesizer in die Hand zu nehmen und Sounds durch physisches Bewegen des Geräts zu verändern. Im D-Motion Modus lassen sich zwei Parameter auf der X/Y-Achse steuern, während die Visual Arpeggio-Funktion die spielerische Gestaltung von Noten-Patterns über interaktive Anzeigen ermöglicht.

Der SH-4d Sequenzer ist jederzeit einsatzbereit, um Klangideen in kompakte Loops oder ausgedehnte Kompositionen zu verwandeln. Mit bis zu 60 Stimmen Polyphonie lassen sich musikalische Ideen vollständig im SH-4d entwickeln. Zudem steht eine vielfältige Auswahl berühmter Roland Effekte bereit, um Sounds und Patterns zu verfeinern, rauer zu machen oder komplett zu verfremden.

SH-4D_R_IN.png


Der SH-4d kann mit einem Standard-USB-C-Handyladegerät oder bis zu vier Stunden mit AA-Batterien betrieben werden. Neben der Button-Tastatur mit einem Umfang von mehr als zwei Oktaven für eigenständige musikalische Kreationen ermöglicht die MIDI I/O die Verwendung des SH-4d als Soundmodul oder Controller in erweiterten Hardware-Setups. Zudem lässt sich der SH-4d als USB-C Audio/MIDI Interface mit zwölf Audiokanälen für die Musikproduktion am Computer einsetzen.

Weitere Informationen über den SH-4d Synthesizer finden Sie auf Roland.com.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
958
R-Kelly
R
RECORDING-Redaktion
Antworten
2
Aufrufe
708
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
910
Ennui
Ennui
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
781
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
341
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben