Information ausblenden

Rockklassiker authenthisch nachbauen mit VST Instrumenten

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Whitenoisestudios, 24.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Whitenoisestudios

    Whitenoisestudios Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.07.18
    Punkte:
    463
    463
    Servus zusammen,

    neben dem konventionellen Mischen komponiere ich ab und zu auch eigene Arrangements oder habe einen Musiker im Studio, der nur singt und Gitarre spielt. Oftmals hat man dann leider nicht alle benötigen Musiker zur Hand und es müssen auf Basis von VST Instrumenten möglichst authentische Instrumentenspuren(Bass, Schlagzeug, Keys, Streicher etc.) erzeugt und in den Mix integriert werden, anstatt sie aufzunehmen.

    Ich dachte, wir könnten mal ein paar Stücke mischen/üben, wo jeder versuchen kann, die einzelnen Spuren mittels VST Instrumenten auf Basis und möglichst orginalgetreuer, guter Midi Vorlagen nachzubauen und so mit VST Instrumenten ein möglichst gute Reproduktion bzw. eine professional klingende Version eines jeweiligen Originals zu erreichen.

    Ich würde dazu zu einem gemeinsam ausgesuchten Klassiker die zugehörigen MIDI Daten/Noten sowie authentische Einzelspuren(Gesang, ggf. Spuren) liefern bzw. uploaden. Leider habe ich zu einigen Rockklassikern nur die Dry/Wet Vocals also schon inklusive Effekten.

    Zur Auswahl stünden zum Beispiel(spezielle Wünsche müsste ich erst prüfen):

    1) Queen - Who wants to live forever
    2) Robbie Williams - Angels
    3) Foreigner - Cold as Ice
    4) Foreigner - Urgent
    5) Foreigner - I wanna know what love is
    6) AC/DC - Highway to Hell(Live Version)
    7) AC/DC - Thunderstruck(Live Version)
    8) AC/DC - Hells Bells(Live Version)
    9) Robbie Williams - Let me entertain you
    10) Brian Adams - Summer of 69
    11) Aerosmith - Cryin
    12) Aerosmith - Living on the Edge
    ….

    Da ich nicht der Rechteinhaber der Songs bin, sollten die Mixe dann auch nur hier zur Übung hier gepostet werden und nicht auf offiziellen Kanälen verbreitet werden. Möchte mir nämlich keine Schwierigkeiten einhandeln. Viele Sachen stammen von Karaokemaschinen. Die Songs dienen also nur der Übung.

    Danach kann und soll natürlich gefachsimpelt werden, wenn einzelne Genies besonders authentische Versionen hinbekommen mit welchen PlugIns, VST Instrumenten und Routing Setup sie das Resultat erzielt haben.

    Ich hab mal drei Beispiele der Vocals und eine Instrumentenspur hochgeladen , damit sich jeder ein Bild machen kann. Bei Interesse stelle ich dann die jeweiligen Midi Dateien und eventuell weitere Vocals oder Instrumentenspuren ein...

    2) Robbie Williams - Angels
    Piano:



    Vocals Wet:




    4) Foreigner - Urgent
    Vocals Wet:



    Guitar:




    10) Brian Adams - Summer of 69
    Vocals Wet:



    Guitar:




    Also, falls Interesse besteht einfach melden. Falls das Thema Offtopic ist, bitte vorschlagen in welche Rubrik es zu verschieben wäre.

    p.s.: Wer den Furz in Robbie Williams Gesangsaufnahme findet, darf ihn behalten. Keine Ahnung ob der wirklich so aufgenommen wurde :D
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24.11.18
    Whitenoisestudios, 24.11.18
    #1
    Andaraginga bedankt sich.
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Bezüglich einer ähnlichen Idee hatte ich bereits zweimal "oben" angefragt, Reaktion gleich null.

    Ist wohl nicht drin wegen GEMA-Gebühren.
     
    Signalschwarz, 24.11.18
    #2
  3. Whitenoisestudios

    Whitenoisestudios Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.07.18
    Punkte:
    463
    463
    Verstehe. Blöde Sache mit den Gebühren. Würde aber sicher Spaß machen.
     
    Whitenoisestudios, 24.11.18
    #3
  4. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.541
    4541
    Bei den Vocals von Bryan Adams ist schon richtig Druck drauf. Schon geil. So sollte man singen können.
     
    musikertimo, 24.11.18
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.