Information ausblenden

Roberto und Ninet

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Freddy All, 12.05.21.

  1. Freddy All

    Freddy All Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Hallo Leute,

    warum schreibe ich die Texte nicht in meiner Muttersprache? Die Antwort ist einfach... ich glaube weil ich es kann, und wie es empfohlen wird, lasse ich diese Texte von euch Muttersprachlern gerne korrigieren, Danke dafür!

    Das ist eine Horror Rock Oper, soll irgendwann werden, wenn ich nichts anderes mehr zu tun habe...
    Ich kann mir einige Reaktionen darauf vorstellen, deshalb eine Warnung vorab...Möglicherweise werden euch schreckliche Bilder noch lange danach verfolgen! Wenn jemand sehr sensibel auf schlimmste Horror reagiert, der möge bitte diese Geschichte nicht lesen. Liest statt dessen lieber das:D

    Viele Grüße

    Fred



    Roberto und Ninet

    Er hatte Angst berühmt zu werden.
    Sie fürchte sich gescheit zu sein.
    Seine Gemälde riefen zum Verderben.
    Ihr Gesang glich einem lauten Schrei.

    Sie haben sich geliebt bis zur Ekstase.
    Sie schrie jede langgewordene Nacht.
    Er mahlte Blumen beim Orgasmus.
    Sie brüllte Rufe ner gewonnener Schlacht.

    So lang so gut! Es ging noch eine Weile.
    Der Blick betrübt sich durchs Dachfenster.
    Die Beiden hingen durch an Schuldenseilen
    und sehen plötzlich überall Gespenster.

    Der Erste kommt ganz nah, komplett in weiß
    Anderer ist grün, ganz schon vertrocknet
    Kreidebleich, benommen und entgleist
    Roberto hält die Hand seiner Ninet

    Ganze Horde, die besten Sinneskrieger
    Flüstern leise in die offenen Ohren
    Kommt mit! Wir machen euch zum Sieger!
    bei eigener Mutter können wir es schwören.

    Roberto glaubt nicht an deren Worte
    Ninet hat offensichtlich tiefe Angst
    Er sah, wie sein Gemälde schmorte
    Sie hörte, wie bescheuert ihre Stimme klang.

    Vor Schreck gerissen aus dem Albtraum
    er packt sie fest an ihrem dünnen Hals
    Sie nimmt zwei Pinsel aus dem Sammelsurium
    und sticht ihm in die Augen... Mehrmals ...

    Dachwohnung ist begehrt, es gibt schon Mieter,
    ein junges Paar wird hier untergebracht.
    Spuren von Roberto und Ninet sind schon vernichtet.
    Vermieter stand noch nie unter Verdacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.21
    Freddy All, 12.05.21
    #1
    Graham bedankt sich.
  2. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.479
    13479
    :eek::mad::love::confused:o_O:mad::eek:

    Sex & Violence. :right:




    Wenn sie 2 Pinsel nimmt, um ihm die Augen auszustechen, warum sticht sie dann mehrmals? o_O
     
    Graham, 12.05.21
    #2
    Freddy All bedankt sich.
  3. Freddy All

    Freddy All Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    weil er nach den ersten Einstichen sie immer noch nicht loslässt:D
     
    Freddy All, 12.05.21
    #3
    Graham bedankt sich.
  4. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    7.229
    7229
    Meinst du malte (malen) oder mahlte (mahlen)? Beides cool.

    Die Beiden hingen durch an Schuldenseilen

    Anderer ist grün, ganz schön vertrocknet

    Flüstern leise in die offenen Ohren

    Ninet hat offensichtlich tiefe Angst

    Vielleicht findest du etwas Schöneres als den Reim auf "mehrmals". Such mal Synonyme für Hals oder etwas anderes, wo sie gewaltsam gepackt werden kann. Gurgel, Kehle, Genick, reißt am Haar ... keine Ahnung.
     
    Ennui, 15.05.21
    #4
    Freddy All bedankt sich.
  5. Freddy All

    Freddy All Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Danke sehr @Ennui für deine Hinweise:D Das soll doch jeder verstehen wie er will... Klingen die Wörter beim aussprechen gleich? wird es auffallen?
    hier ist gemeint, dass er doch sehr vertrocknet ist und nicht, dass er schön ist, oder wie?
    bereits geändert:)
    wie jetzt, soll es zurück zum Hals kehren? Es geht doch um seine arme Augen, wo die Pinseln mehrmals reinstechen,

    und sticht ihm in die Augen... Mehrmals ...

    vielleicht so?
     
    Freddy All, 15.05.21
    #5
  6. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    7.229
    7229
    Nein, wird nicht auffallen.

    Genau, heißt "sehr vertrocknet".
    Sorry, das war mein Fehler, war da in der Nachtschicht und etwas müde. "Ganz schon vertrocknet" also poetisch formuliert, im Sinne von "bereits ganz vertrocknet" stimmt. Also nicht korrigieren!

    "Mehrmals" ist ein nicht guter Reim aus zwei Gründen: Die Betonung ist mit den zwei Silben nicht gut. Verstärkt wird dies davon, dass "mehrmals" ein füllendes Wort ohne Impact ist. Für einen besseren Impact müsstest du die letzte Zeile enden mit "Und sticht ihm mehrmals in die Augen", dann ist die Auflösung (dass die Augen gemeint sind) am spätestmöglichen Zeitpunkt und wenn "Augen" noch ein Reim wäre, würde das den Impact nochmal verstärken. Ich selbst als Texter würde hier wohl einen mindestens dreisilbigen Reim versuchen, denn um auf "Augen" zu reimen, hast du in der Zeile vorher etwas wie "Glauben" oder "saugen" oder was auch immer. Das nimmt die Spannung weg, weil man als Hörer die "Augen" antizipieren kann. Also setze ich an vorherige Zeile einen anderen Reim und lasse in der letzten Zeile Augen als Anfang der mindestens dreisilbigen Reimkette, aber eben nicht als letztes Wort. Muss man aber nicht machen. ^^ (lol, das war jetzt verwirrend)

    Um es kurz zu fassen: "mehrmals" ist kein schöner Klimax für das Ende. Es muss ein tragenderes Wort rein.
     
    Ennui, 15.05.21
    #6
    Andaraginga bedankt sich.