Information ausblenden

Richtiges Umwandeln in Audiodatei

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von Javier_Sullivan, 18.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Javier_Sullivan

    Javier_Sullivan Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.07
    Punkte:
    16
    16
    Hi!

    Folgendes Problem: Mein Track ist in Live fertig erstellt, ich möchte ihn jetzt nur richtig in Wav konvertieren.
    Wie das geht ist mir eigentlich klar (Audiodatei in Wav konv...), das Problem ist nur dass das Teil als gebrannte AudioCd zu laut ist.
    Wenn ich die Tracks auflege zeigt meine Led-Anzeige am Mixer nahezu keinen Ausschlag an, ist aber vom Ausgangssignal her lauter (eigentlich doch ein Wiederspruch in sich)???

    Wie kann ich den Track so konvertieren dass er sich von der Lautstärke her verhält wie eine Wav, die ich z.B. von Beatport gezogen habe?
    (Also Ausschlag an den Led´s bei Null-dB max. und Lautstärke angepasst)

    Much Thanx, Jav
     
    Javier_Sullivan, 18.11.08
    #1
  2. mistagi

    mistagi

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    116
    116
    nein, is kein widerspruch. Das geheimnis is der unterschied zwischen lautheit und lautstärke. Das hat nichts mit dem exportieren zu tun, sondern mit dem mix (und letztendlich mit dem mastering, aber das kommt erst, wenn der mix gut is). Da hilft nur mischen lernen...
     
    mistagi, 19.11.08
    #2
  3. Wuerz

    Wuerz

    Registriert seit:
    05.12.08
    Punkte:
    7
    7
    ich hab dazu aber auch mal noch eine frage-

    mir geht es sagen wir mal ähnlich wie sullivan.
    wenn du nun sagst das es auf den "perfekten" mix ankommt, welchem "mix" soll man dann vertrauen? , dem Mix den man im Kopfhöhrer hört (wenn angeschlossen) oder den Mix auf einer Studioanlage ? oder von allem ein bisschen? das würde mic hhalt mal interessieren:)

    wär dankbar über eine antwort:)
     
    Wuerz, 06.12.08
    #3
  4. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Ich würd sagen, dass ein Mix gut ist, wenn er sich auf sämtlichen "Studioanlagen" etc. gut anhört; denn dann hört er sich in der Regel auf dem Kopfhörer sowieso gut an.
    Jedoch nicht alles, was sich mit Kopfhörer gut anhört, hört sich zwangsweise auf Anlagen gut an.

    Ich hab früher meist mit Kopfhörer gemischt. Wenn ich dann meinen Track über meine Hifi-Anlage gehört hab, klang der meistens aber scheiße. Zumindestens hab ich den Eindruck, dass Fehler beim Mischen zum Teil durch die Kopfhörer manchmal "schön gefärbt" werden. Zumal mit den bezahlbaren Kopfhörern Phasenauslöschungen nicht hörst oder bei Kopfhörermischungen zu viel Bass zumischt.

    Es soll aber auch Leute geben, die angeblich mit Kopfhörern gut mischen können.... Ich kann's auf jeden Fall nicht.
     
    richie, 06.12.08
    #4
  5. Wuerz

    Wuerz

    Registriert seit:
    05.12.08
    Punkte:
    7
    7
    hmm alles klaro dacht ich mir schon irgendwie --

    danke richie!
    gruß

    P.S.
    noch was dazu, wenn ich dann tracks höre von manchem produzenten - über ein sample z.b. übern PC , dann hab ichs auf platte und es klingt genauso (nur eben akkustisch sauberer) - liegt das dann daran das diese Produzenten den Track so sauber und punktgenau gemischt haben (sodass kaum unterschiede zwischen verschiedenen sourroundanlage rauszuhören sind)=? oder werden letztendlich solche tracks bevor sie rauskommen nochmal mit irgenwas gerendert?

    aber ich denkmal wird schon so sein mit dem mischen - würde mich halt nur mal interessieren:)
     
    Wuerz, 06.12.08
    #5
  6. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Das soll ja so sein, auf jedem "Scheiß" Gerät, Handys ausgenommen, soll das sauber klingen. Auf dem billigen Küchenradio, auf der Glotze auf deiner Anlage oder PC und nicht nur auf High-End-Anlagen oder Mega-PA-Anlagen im Club.

    Deshalb sollte man bevor man seinen Mix abschließt auch auf anderen Monitoren oder Anlagen (auch im Auto) mal seinen Mix probehören.
     
    richie, 06.12.08
    #6
  7. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    Z: "liegt das dann daran das diese Produzenten den Track so sauber und punktgenau gemischt haben (sodass kaum unterschiede zwischen verschiedenen sourroundanlage rauszuhören sind)=? oder werden letztendlich solche tracks bevor sie rauskommen nochmal mit irgenwas gerendert?"


    ...beides:

    1. perfekter mix
    2. mastern im professionellen tonstudio
     
    DaddyDufte, 06.12.08
    #7
  8. Wuerz

    Wuerz

    Registriert seit:
    05.12.08
    Punkte:
    7
    7
    alles klaro jungs danke euch
     
    Wuerz, 06.12.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.