Information ausblenden

Rhythmus Gitarre - Wie mache ich das

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von euphoric-feel, 12.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. euphoric-feel

    euphoric-feel Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.911
    3911
    Hallo!

    Ich habe seit kurzem eine Egitarre und möchte die ein bißchen in meine musikproduktionen mit einbringen. im anhang ist eine demo von einem sound, den ich sehr gerne verwenden möchte. auch wenn ich dafür wahrscheinlich noch üben muss. aber wie bekommt man das technisch hin. ist da ein filter drauf? ein spezieller effekt? bekomme ich das auch mit guitar rig hin?

    Vielen Dank für eure Tipps.
     

    Anhänge:

    euphoric-feel, 12.02.13
    #1
  2. TinDD

    TinDD

    Registriert seit:
    24.12.12
    Punkte:
    7.286
    7286
    Man nehme die rechte und die linke Hand und spiele Gitarre ;-)

    Sichwort Palm Muting.

    Also die rechte schlägt 16tel durch, immer auf und ab. Dabei wird rhythmisch rechts der Handballen bisschen auf den Seiten abgelegt. Zusätzlich kann man links den Akkord-Griff etwas lockern. Beides dämpft den Klang bzw. besonders den Sustain und bei sehr schnellem Spiel hört es sich dann so an.

    Beispiel hier:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    TinDD, 12.02.13
    #2
    tanzdenschwamm bedankt sich.
  3. euphoric-feel

    euphoric-feel Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.911
    3911
    Danke für das Video. Ich wusste nicht, dass das Palm Muting heißt. Schau ich mir gleich mal an.
     
    euphoric-feel, 12.02.13
    #3
    Tim_R bedankt sich.
  4. TinDD

    TinDD

    Registriert seit:
    24.12.12
    Punkte:
    7.286
    7286
    Besonders viel redet der Typ nicht, also wenn du es noch detaillierter wissen willst, gibt bestimmt haufenweise Videos dazu. Wenn du einen Gitarren-Kumpel hast kannst dir es am besten live zeigen lassen, denn so ganz ohne ist es nicht wenn man bei null anfängt.

    Mach das ganze übrigens mit einer Paula (statt einer Strat wie im Video) und mit Distortion, dann hast du Heavy Metal ;-)
     
    TinDD, 12.02.13
    #4
  5. ppierson

    ppierson

    Registriert seit:
    24.01.04
    Punkte:
    153
    153
    Hallo, also mal so nebenbei,
    hier in dem Video wird nicht der rechte Handballen aufgelegt. Bei so cleanen funky Sachen hab ich das noch nie gemacht. Immer schön 16tel durchschlagen. Den Rhythmus macht man dann (also ich) ausschließlich mit der linken Hand, in dem man eben nur die Finger auf die Saiten legt (am einfachsten beim Barree-Griffen) oder halt den Akkord rnterdrückt und dann die Töne klingen.

    Beim Metal dämpfe ich ausschließlich mit der rechten Hand (ich denke dass es da Palm Muting heißt) und der Akkord (eher Powerchord) wird mit der linken hand immer gedrückt, damit auch die abgedämpften Töne richtig sind...

    ciao pat
     
    ppierson, 13.02.13
    #5
    Mike3000 bedankt sich.
  6. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    +1, Palm-Mute kommt weder im Klangbeispiel, noch im Video vor.
     
    Mike3000, 13.02.13
    #6
  7. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Und als Tipp an den TE:

    Als Anfänger ist es machnmal für Aufnahmen einfacher, die Saiten am Steg mit einer umgebundenen Socke, einem flauschigen Haargummi o.ä. zu dämpfen :) (wenn du da nicht greifen musst). Damit ersparst du dir dass ungewollt die Leersaiten klingen ... da gab´s hier irgendwo auch schon ein Video von einem Funk-Gitarristen, ich weiß aber nicht mehr wo.

    Außerdem kannst du einzelne Saiten entfernen - ich weiß dass sind keine Funk-Beispiele, aber Keith Richards spielt generell auf 5, Max Cavalera auf 4 Saiten. Zur Aufnahme von "Thunderstruck" gibt es das (meiner Meinung nach unbegründete) Gerücht, dass Angus Young nur die h-Saite auf der gepielten Gitarre hatte ;-) .
     
    Mike3000, 13.02.13
    #7
  8. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.463
    10463
    Ohne Scheiß - das mache ich auch hin und wieder - vor allem, wenn viel Zerre + Single Coil + Solo ...[​IMG]
     
    DerGipfel, 13.02.13
    #8
    Mike3000 bedankt sich.
  9. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    31.439
    31439
    Oft wird ein Wah Wah oder Envelopefilter genutzt.
    Ist beides in Guitar Rig dabei.
    Zur Spielweise wurde ja schon einiges geschrieben für ne funky Gitarre.
    Abdämpfen mit der linken Hand reicht aus.Abdämpfen mit der rechten Schlaghand ist nicht nötig.Die Gitarre wird ja eigentlich clean gespielt.
    Rythmus geht aber meist nicht in straight 16tel, sondern geht vom Felling eher in Richtung Triolen, denke ich.
    Ach so und gaaaanz wichtig der James-Brown-E9-Gedächtnischord. :)
    Alle Angaben ohne Gewähr von einem gitarrespielenden Keyboarder.


     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Realist, 13.02.13
    #9
  10. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Ist mehr ein 80er DI Sound direkt ins Pult, mit ner Strat......geht mit Guitar Rig für meinen Geschmack sogar besser. Du brauchst für den Sound aber keine AMP VST Simulation.

    Palm Mute????? ÄHHHHHH

    Hier mal mein Versuch, ich habe leider nur 60er Rosewood Strat mit 60er SCs, Du musst wahrscheinlich 50er SCs mit viel Honk nehmen, z.B. Van Zandt True Vintage, ein Maple Neck hilft auch, Höhen müssen in jedem Fall etwas mit EQ geboostet werden. Aber es ist definitiv DI Sound
    https://soundcloud.com/der-s-ribot/q-k-80er-di
     
    wye, 13.02.13
    #10
  11. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Noch mal wegem dem Palm-Mute: Ich habe da auch eine kleine Tonfolge, die ich z.T. mit palm-Mute spiele und recht funky klingt.
     
    Mike3000, 13.02.13
    #11
  12. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Da ist kein Wah oder Filter drin, man kann versuchen mit dem Eq in den honkigen Mitten zu boosten, es hängt meiner Meinung nach aber sehr stark von der verwendeten Gitarre und deren Pickups ab, auf jeden Fall Single Coils (quäkig), 50ties Sound....Maple Neck

    hier mal der mittlere Van Zandt SC, ist sehr honkig, liber den True Vintage weniger Output => mehr Offenheit und Attack und Transienten


    Gitarre > DI/Pult > etwas Eq, nichts!!! anderes

    Eventuell könnte es sogar ne out of phase Schaltung mit zwei Humbuckern sein, habe ich aber auch nicht hier, also Peter Green mäßig
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    wye, 13.02.13
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.