Regie: Bildschirm+Kamera statt Scheibe

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Saurus, 26.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Saurus

    Saurus Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.651
    39651
    ich will keine scheibe zwischen regie & aufnahmeraum, sondern irgendeine günstige kamera-bildschirm-lösung.

    weiß jemand, wie ich das lösen könnte, ohne dass der bildschirm mit an einem rechner hängt?

    überwachungs-kamera --> kleiner LCD/LED-TV zum beispiel oder wie könnte ich das lösen?

    danke vorab!
     
    pflaster bedankt sich.
  2. Kellergnom666

    Kellergnom666

    Registriert seit:
    27.05.11
    Punkte:
    269
    269
  3. Saurus

    Saurus Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.651
    39651
    jaa, danke. wußte zunächst nicht genau, wonach ich im netz suchen sollte, aber hab mich anscheinend schon in die richtige richtung getastet.

    hatte zunächst u.a. das hier:

    http://www.elv.de/Digitales-Funk-Ka...d_74/detail_10/detail2_31347/refid_GoogleBase

    wichtig ist, dass sie auch bei schummrigen licht ein einigermaßen erträgliches bild vom geschehen liefert und am besten noch ohne viel kabelkram - so funkmäßig.
     
    pflaster bedankt sich.
  4. BasisM

    BasisM

    Registriert seit:
    20.04.09
    Punkte:
    3.814
    3814
    Mal so aus Neugierde....warum dies?

    ich würde allein um den künstler nicht das gefühl zugeben in einem kameraüberwachten Käfig zu sitzen dies nicht tun.....
    Der Künstler wird sicherlich eher wohlfühlen wenn er auch euch/dich sehen kann - so hat man eher eine gewisse Nähe zueinander als per Kamera,,,

    Das wird sich gewiss letztlich auch in der Performance niederschlagen...
     
  5. TheRemix

    TheRemix

    Registriert seit:
    14.08.07
    Punkte:
    493
    493
    Man kann es doch in beide Richtungen machen, sodass der Musiker auch das Bild der Regie hat.
    Finde ich nicht verkehrt den Ansatz. Gerade wenn man nicht unbedingt eine Wand einreißen will/kann/darf.

    Gruß, TheRemix
     
  6. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.338
    3338
    Ich habe über dieses Thema auch schon mal nachgedacht - und meine Antwort entspricht der von BasisM. Die "Wärme" in einem Studio ist ein entscheidendes kreatives Mittel. So wie die richtige Salbe auf eine schmerzende Wunde. Was glaubst Du, warum große Studios eine Glasscheibe bevorzugen, obwohl gerade eine solche Lösung Reflexionen erhöht anstatt sie zu vermeiden? Die Scheibe kannst Du ja auch schräg einsetzen, so dass die Reflexionen auf den Boden (in den Teppich) gehen. Auf jeden Fall macht eine Scheibe ein Studio menschlicher.
     
  7. TheRemix

    TheRemix

    Registriert seit:
    14.08.07
    Punkte:
    493
    493
    Klar ist die Atmosphäre mit einer Scheibe intimer. Ein Vorhang kann man dann vor eine Scheibe machen, wenn der Künstler "alleine" sein will. Wenn aber ein Fenster aus bautechnischen oder finanziellen Gründen ausfällt, ist, finde ich, die Lösung mit der Kamera ein guter Kompromiss.
     
  8. Saurus

    Saurus Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.651
    39651
    warum nicht scheibe?

    es ist kein richtiges studio im sinne von komerziell. nur unser proberaum und im nebenraum halt eine art regie mit ein bisschen recordingzeugs. räume sind nur gemietet und dann noch leichtbauwände. mit fenster ist mir das auch zu aufwendig, zumal es dann neben mir wäre und meine breitbandabsorber dort dann verschwinden müssten.
     
    pflaster bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.