Recordingrecht?


sincap
sincap
Registriert
16.08.11
Beiträge
276
Reaktionen
49
Punkte
473
Hallo Leute !

Bei mir im Studio hat eine Band etwas aufgenommen und die haben sich die Projektordner mitgenommen. Im nachhinein wurde nicht bezahlt. Aus Dummheit und "Freundschaft" lernt man würd ich wohl sagen.

Es gibt ja ein Urheberrecht. Gibt es auch das Recht, das ich sagen darf, dass die Aufnahmen die aus meinem Studio stammen nicht benutzt werden dürfen?
 
H
heimlichstillleise
Registriert
18.02.14
Beiträge
977
Reaktionen
448
Punkte
2.325
Das hat nix mit recording Recht zu tun. Wenn Ihr vor den Aufnahmen den Preis abgesprochen habt, dann ist auch ohne schriftliche Festlegung ein Vertrag entstanden, der die Band zum Bezahlen Deiner Leistung verpflichtet. Theoretisch kannst Du also rechtlich gegen die Nutzung der Daten vorgehen, weil die Leistung der Band nicht erbracht wurde bzw. eben auf Bezahlung Deiner Leistung pochen.

Dafür gilt einfach das BGB §611.

Also wenn Du meinst, dass da was zu holen ist, würde ich einfach mal von nem Anwalt ein Schreiben mit ner Mahung und der Androhung der Vollstreckung mit passender Fristsetzung aufsetzen lassen.

Was nicht geht, ist das Du trotz Bezahlung die Verwendung der Daten aus anderen Gründen untersagst, dafür gibt es m.E.n. keine Grundlage.
 
Icarus123
Icarus123
Registriert
15.08.11
Beiträge
349
Reaktionen
208
Punkte
982
Ähm, ist es nicht eine Art Diebstahl, wenn die den Projektordner gegen deinen Willen von deiner Platte abziehen?
 
sincap
sincap
Registriert
16.08.11
Beiträge
276
Reaktionen
49
Punkte
473
Ähm, ist es nicht eine Art Diebstahl, wenn die den Projektordner gegen deinen Willen von deiner Platte abziehen?
Ich habe es aus Freundschaft nicht verneint.
Eine genaue bezahlung war leider nicht ausgemacht. Den Preis wollten wir anschließend freundschaftlich klären. Also gibt es da nichts konkretes.
 
H
heimlichstillleise
Registriert
18.02.14
Beiträge
977
Reaktionen
448
Punkte
2.325
Symphobia
Symphobia
Registriert
01.01.12
Beiträge
430
Reaktionen
229
Punkte
33.028
Dann wird das wohl schwierig. Beim nächsten Mal bist du schlauer!;)
 
H
heimlichstillleise
Registriert
18.02.14
Beiträge
977
Reaktionen
448
Punkte
2.325
Ähm, ist es nicht eine Art Diebstahl, wenn die den Projektordner gegen deinen Willen von deiner Platte abziehen?
Ich habe es aus Freundschaft nicht verneint.
Eine genaue bezahlung war leider nicht ausgemacht. Den Preis wollten wir anschließend freundschaftlich klären. Also gibt es da nichts konkretes.

Und um Deine Frage oben für diesen konkreten Fall zu beantworten.

Hallo Leute !

Bei mir im Studio hat eine Band etwas aufgenommen und die haben sich die Projektordner mitgenommen. Im nachhinein wurde nicht bezahlt. Aus Dummheit und "Freundschaft" lernt man würd ich wohl sagen.

Es gibt ja ein Urheberrecht. Gibt es auch das Recht, das ich sagen darf, dass die Aufnahmen die aus meinem Studio stammen nicht benutzt werden dürfen?

Nein.
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
Ich habe es aus Freundschaft nicht verneint.

Dann ist das also ein "Freundschaftsdienst". Für Freundschaftsdienste bezahlt man nicht (jedenfalls nicht offiziell und gegenüber dem Finanzamt)...darum heissen die ja so ;)

Moralisch sicher verwerflich, zumindest eine kleine Aufwandentschädigung sollte wohl immer dirn sein...rechtlich aber wahrscheinlich kaum durchzusetzen, ...du bist ja kein Urheber sondern in dem Fall nur Dienstleisterund nen Vertrag gibts ja auch nicht...

Nunja.. ab und zu ist es vllt auch ganz gut den "Freundeskreis" mal wieder auszudünnen.

Abhaken und als Erfahrung verbuchen, dass Freundschaft eben doch immer beim Geld aufhört.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.263
Reaktionen
9.618
Punkte
40.210
Ich habe es aus Freundschaft nicht verneint.

Also könnte man auch sagen, Du hast ihnen den Projektordner übergeben, oder? Und dabei hast Du selbst (allein) auf der einen Seite gesessen und auf der anderen Seite "die Band" (mehrere Personen)? Und während dessen hast Du gesagt, dass sie dieses und jenes aber bitte nicht damit machen sollen?

Hört sich nicht so gut an. Aber mal anders gefragt: Gibt es denn schon einen offenen Streit (oder sagen wir mal: Differenzen, die bereits ausgesprochen wurden) über die Angelegenheit, oder wie muss man sich das vorstellen? Und die Bezahlung: Was war denn im Vorfeld vereinbart, und auf welche Weise?
 
sincap
sincap
Registriert
16.08.11
Beiträge
276
Reaktionen
49
Punkte
473
Danke für die zahlreichen Antworten !

Die Band hat mein Equipment und mein Arbeitsraum genutzt. 2 Songs davon habe auch ich recordet.

Dann nahmen sie sich die Sachen mit, weil sie es von zu Hause aus bearbeiten wollten und später im Studio es mixen lassen können um nicht weiterhin das Studio zu blocken.

Das war alles ok und es wurde immer gesagt, das für den Zeitraum die miete geteilt wird, da sie das Studio auch so oft besetzt haben. ca 2 Monate.

Mittlerweile habe ich neue Studioräumlichkeiten und habe sogut wie keinen Kontakt mehr zu den Leuten. Man redet nicht ist aber auch nicht uncool miteinander.
 
Instrumentenfreak
Instrumentenfreak
Registriert
16.07.07
Beiträge
3.250
Reaktionen
511
Punkte
14.659
Hast du dich ja toll ausnutzen lassen :right:
Ich würde die einfach mal anschreiben wies denn mit der versprochenen halben Miete aussieht. Das ist doch schonmal ne Hausnummer an der man was messen kann.

Wenn das vereinbart wurde, steht dir das zu :)

Wenn du auch was eingespielt hast, kannst du dich für diese Spuren auf das Leistungsschutzrecht berufen. Diese Spuren dürfen dann nicht verwendet werden.
 
sincap
sincap
Registriert
16.08.11
Beiträge
276
Reaktionen
49
Punkte
473
Hast du dich ja toll ausnutzen lassen :right:
Ich würde die einfach mal anschreiben wies denn mit der versprochenen halben Miete aussieht. Das ist doch schonmal ne Hausnummer an der man was messen kann.

Wenn das vereinbart wurde, steht dir das zu :)

Wenn du auch was eingespielt hast, kannst du dich für diese Spuren auf das Leistungsschutzrecht berufen. Diese Spuren dürfen dann nicht verwendet werden.


Danke! :)
 
 

Oft gelesene Themen

Oben