rechtsfragen bzgl. eines gemeinschaftsprojektes

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Saurus, 02.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Saurus

    Saurus Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.530
    39530
    dies ist ein subthread zum beitrag recording.de und der MEGA-Hit

    zielstellung:

    mitglieder von recording.de versuchen, zusammen einen hit zu machen. auch du bist übrigens herzlich eingeladen, dich daran aktiv zu beteiligen.

    problemindikationen:

    wie können wir uns vor ideenklau schützen während hier sukzessiv musik und text offen entwickelt werden?

    das fertige musikstück soll veröffentlicht werden. wer sollte rechteinhaber sein (GEMA etc.)? ein einzelner, recording.de oder wie ließe sich das darstellen, dass zumindest alle unmittelbar beteiligten davon partizipieren?

    vielen dank vorab!
     
    pflaster bedankt sich.
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Die Komponisten und Texter.


    mal bei earl grey nachfragen, der bietet da was an. Zumindest besteht dann die Möglichkeit rechtliche Schritte abgesichert einzuleiten.

    Tja, da solltet ihr euch untereinander, notfalls vertraglich absichern, einigen. Klingt zwar scheiße, der bürokratische Vertragsmist, ist aber vermutlich der einzige Weg um Zoff innerhalb der Gruppe dahingehend von vornherein zu vermeiden.
     
    Saurus bedankt sich.
  3. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.042
    5042
    Also, ich würde den später entstandenen Song zu folgenden Teilen rechtlich aufteilen:
    - 50% für den Songwriter (ggf. 25% für Text, 25% für Musik)
    - 50% für das "Team Arrangement und Umsetzung" alle zu gleichen Teilen, also auch Musiker etc.

    Vor Ideenklau können wir uns so gut wie gar nicht schützen, wenn wir auf Demokratie setzen. Denn dann müssen die Songs für die Community offen bereit stehen, damit jeder sie hören kann (sonst kann man logischerweise nicht voten). Halte ich aber auch nicht für schlimm, denn wie ich schon zuvor geschrieben habe, unser Vorteil ist die Community, nicht der Song an sich...
     
  4. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.042
    5042
    Das ist eigentlich keine schlechte Idee, alle Teilnehmer müssen/dürfen ihre Idee bei EarlGrey als Hardcopy hinterlegen.
     
  5. Whitman

    Whitman

    Registriert seit:
    02.02.12
    Punkte:
    223
    223
    Kann man da noch irgendwie einsteigen in die Sache?

    Sorry OT.
     
  6. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.042
    5042
    Klar, hat noch nicht einmal begonnen...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.