Raummikros beim Schlagzeug - Wie macht ihrs?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Fischi, 29.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Fischi

    Fischi Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.04
    Punkte:
    68
    68
    Moin Moin!

    Da in nächster Zeit mal wieder Aufnahmen mit meiner Band anstehen, würde ich gerne mal mit Raummikros bei den Drums experimentieren.

    Bis jetzt habe ich das ganze Set beim Mixing immer durch plugins in einen künstlichen Raum gestellt, und deshalb meine Fragen:

    Reicht ein Mikro (Monoaufnahme), oder sind 2 Mikros (Stereoaufnahme) besser?

    Wie positioniert man richtig?

    Wird die Spur später beim Mixing bearbeitet (Kompressor, EQ, ...)?


    Der Raum ist ca. 30qm groß, und hat eine recht ordentliche Akustik.

    Als Mikros stehen mir zusätzlich zu nem Sennheiser Drummikroset für die Nahabnahme noch zur Verfügung:

    1x Stereopaar Oktava Mk012 (Russland) KM
    1x Stereopaar MXL 603 KM
    1x Studio Projects B1 GM

    Wie macht ihrs denn so?

    Ich möchte eben mal was neues ausprobieren, und bin für Tipps dankbar.

    Also denne!

    Fischi
     
  2. Quintus

    Quintus

    Registriert seit:
    09.07.05
    Punkte:
    63
    63
    Hi,

    also den Raumanteil auf jeden Fall stereo abnehmen. Die Oktava kenne ich und finde sie ziemlich gut, Kleinmembran ist für sowas okay. Die anderen Mikros kenn ich jetzt nicht...

    zur Positionierung: Ich würd sowas in AB-Anordnung aufnehmen. Den genauen Standort der Mikros bestimmt man am besten durch selber hören: Lass euren Drummer spielen und gehe dabei durch den Raum. Wo ist der Raumhall gut hörbar? Man sollte natürlich nicht zu nah an dem Drums sein, aber auch nicht zu nah an der gegenüberliegenden Wand. Nimmt man in Ohrenhöhe (also wenn man steht) ab oder doch lieber zB. 50cm über dem Boden?
    Lass dir ruhig Zeit mit der Positionierung der Mikros (allgemein), denn je mehr Mühe man sich schon vor bzw. bei der Aufnahme macht, desto weniger muss man dann später korrigieren!

    Gruss
    Quintus
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.