Information ausblenden

Raumgrösse für Controlroom - Hilfe gefragt

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von flaviobos, 14.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. flaviobos

    flaviobos Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.05
    Punkte:
    356
    356
    Eure Meinung bezüglich zwei moetbare Büroräume:

    3.45m breit
    4.70m lang
    2.60m hoch
    Wände sind mit Rockwool isoliert
    ein einziges fenster in der mitte (auf der kurzen Wandseite)

    ein zweiter Raum
    könnte als control room & kabine dienen...
    control room
    2.40 breit
    3.74 lang
    2.60 hoch

    kabine wäre dann zirka 2X3 m
    und zwei fenster hat es auch.

    Leider hab ich im moment keine weiteren angaben.

    Welches Büro würdet ihr vorschlagen für ein Regieraum?

    Cheers!
     
    flaviobos, 14.07.12
    #1
  2. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    der zweite ist viel zu klein.

    der erste ist deutlich besser für eine regie.
    den kleinen kann man im ganzen maximal als kleinen trockenen sprachaufnahmeraum verwenden.

    lg
     
    Black_Bender, 14.07.12
    #2
  3. flaviobos

    flaviobos Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.05
    Punkte:
    356
    356
    Hab ich mir gedacht. Ich poste hier auch ein paar Fotos (erster Raum)
     

    Anhänge:

    flaviobos, 14.07.12
    #3
  4. flaviobos

    flaviobos Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.05
    Punkte:
    356
    356
    Zweiter Raum:
    Ich bin mir nich ganz sicher ob der Kollege falsch gemessen hat den 2.40m sind wirklich wenig. Hier im Foto die Ecken in der eine Vocalbooth (linkes Fenster) verbaut werden könnte.
     

    Anhänge:

    flaviobos, 14.07.12
    #4
  5. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    der hat sich sicher vermessen.

    aber eine seite wand und auf der anderen seite alles voller fenster ist sehr schlecht für eine regieakustik.
    das bringt durch die verschiedenen masseverhältnisse rechts und links deutlich schlechtere symmetrie.

    wenn das ein ernsthaftes projekt werden soll was höhere ansprüche als homerecording hat und wo viel geld reingesteckt wird, dann solltet ihr euch ernsthaft überlegen zumindest die planung des gesamtkonzeptes nicht selbst in die hand zu nehmen sondern euch beraten zu lassen von einem erfahrenen studiodesigner.
    das gesamtkonzept entscheidet ob es gut oder weniger gut wird. raumakustik ist viel komplexer als nur superchunks und erstreflexionsabsorber.


    lg
     
    Black_Bender, 14.07.12
    #5
  6. flaviobos

    flaviobos Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.05
    Punkte:
    356
    356
    Ich bin damit einverstanden aber leider hat es hier in der Region keine solcher Profis, da müsste jemand von Zürich oder Mailand her. Die Räumlichkeiten bekommen wir für einen sehr, sehr günstigen Preis (Heizung und Strom inbegriffen) müssen aber heute Abend noch entscheiden.
    Die Ansprüche sind jetzt noch nicht so gross darum könnte "Room 1" eine vorübergehende Lösung werden.
    Leider sieht man auf dem Foto nicht, das Room2 ein "L" förmiger Raum ist und die Fenster nicht überall sind.
    Jedenfalls danke schwarzer Bender! :)
     
    flaviobos, 14.07.12
    #6
  7. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    das ist aber kein problem.
    die meisten studiodesigner inkl. mir haben schon mehr studios gebaut bei denen sie kein einziges mal vor ort sein mussten als studios bei denen sie vor ort waren.
    such dir einfach einen dessen arbeit dir gefällt und der in dein budget passt.

    lg
     
    Black_Bender, 14.07.12
    #7
  8. flaviobos

    flaviobos Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.05
    Punkte:
    356
    356
    MB Akustik mit der Pauschalplanung... scheint durchaus ein guter Service zu sein
    Gerne lasse ich mich aber auch von dir Beraten, wie wärs mit einem Kostenvorschlag? PM?
    Gruss
     
    flaviobos, 16.07.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.