Information ausblenden

Psytrance 2018 Sound Quellen & Controller

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Gel Mitglieder 58746, 04.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo erstmal,

    Mich interessiert, nach meinem kleinen Studio Upgrade (Serum, Sylenth1 & VPS Avanger) die alle gut für das Genre Psytrance "allgemein" was taugen.(Aber auch für andere Genres interessant sind) Gibt es für Psytrance noch andere Quellen für Samples/Loops die sich dieses Jahr in den Fokus gestellt haben? Also als die üblichen Verdächtigen.. Loopmasters und Zenheiser kennt man ja, erweitert das Sortiment. Aber was ich suche sind FX Libarys und Vocal Libarys die für das Genre hergenommen werden dürfen und können. OHNE das ich gezwungen bin Sample Weise 10 oder mal 40 Freie Samples zu laden. Da verblödet man ja bis man mal ne entsprechende Menge hat.. Google spuckt halt immer die selben 5 Seiten aus. Es muss da doch mehr geben.

    Gerade bei Darkpsy kommen sehr oft Sound Schnipsel von Vocals vor welche zb. aus Filmen stammen und geschreddert wurden. Was aber Rechtlich wohl weniger erlaubt ist.. die Sache ist nur die, ich habe keine Hardware und Studio Umgebung um Vocals Allgemein gescheit auf zu nehmen. Falls ihr das Genre selbst produziert, wie kommt ihr an eure Vocals?

    Nutzt ihr Komplete? Wenn ja was daraus? Mein Augenmerk läge im Wesentlichen auf Absynth, Kontakt, Massive & die Indischen Instrumente. Nur kenne ich keine NI Produkte, und zum Großteil machen die bereits genannten 3 Synths die ich geholt habe so viel - das ich eigentlich gar nicht weiter noch eine Libary holen will. Zumal Omnisphäre 2.5 für 2019 geplant ist.. so viel zu meinem Plan.

    Es stellt sich wegen meiner aktuell suboptimalen Midi Keyboards auch die Frage nach einer besser Integrierten Lösung. Da spricht mich NI Kontrol Mk2 an. Aber ich kann leider 0 sagen ob mir der Workflow zusagt. Weil ich bisher sehr Simpel gehalten bearbeitet habe. Und das Keyboard ausschließlich zum einspielen diente. Den Rest habe ich schnell in der DAW erledigt. Es wäre halt schon fein, wenn das die Total Integration des Virus Ti überflüssig macht. So das ich auf den Kauf dieses total über alterten Synth vorbei käme. Bei dem Kontrol Mk2 käme Select ja mit.. aber ich bin mir absolut Unschlüssig ob sich das wirklich lohnt. Oder die Sound Übersicht noch krass mehr aufplustert.. und ob NI in der Select Variante überhaupt was für Psytrance Genre taugt würde. Kenne den Content da eben absolut nicht..

    Würde mich über eure Erfahrungswerte freuen zu lesen :)
     
    Gel Mitglieder 58746, 04.12.18
    #1
  2. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.495
    16495
    ein Déja-vu:
    https://recording.de/threads/psytrance-studio-sinnvoll-erweitern.218549/

    Du läufst gerade Gefahr (mMn) Dich mehr und mehr mit Upgrades zu beschäftigen, statt die letzten Upgrades erst mal vollständig auszuschöpfen.
    auch wenn ich ihn selbst nicht besitze dürfte gerade Dein Upgrade auf den Avenger Dich jetzt erstmal sehr lange Zeit beschäftigen

    aber Komplete Ultimate ist auch so riesig, besonders die 3 erwähnten dürften Dich erneut monatelang beschäftigen
    und wenn Du dann noch Reaktor startest und dort auch mal in die User-Library im Netz reingehst, wirst zig neue Sachen für Psytrance/DarkPsy usw. finden
    https://www.native-instruments.com/de/reaktor-community/reaktor-user-library/


    also, und da spreche ich aus eigener Erfahrung, mach jetzt erstmal STOP bei Deinen Anschaffungen - höchstens noch die Vocals falls die Dir so sehr wichtig sind -> Loopmasters, ProducerLoops, Sounds.com, ADSRsounds, uswuswusw

    nur ein gut gemeinter Rat :drunk:
    regards,
    The Sarge!
     
    TheSarge, 04.12.18
    #2
    Loop_Breaker und Gel Mitglieder 58746 bedanken sich.
  3. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Das ich mit den genannten ne ganze Weile beschäftigt bin ist klar. Aber ich hab vor ein Album mit mindestens 1 Stunde Sound zu Produzieren. Dazu brauche ich entsprechend viel Content, weil ich nicht jedes Swisch Zirp und Zisch mit nem Synth extra einspielen will. Die genannten Synths ersetzen fast vollständig die bisherige Armada an VST Plugins aus der 32Bit Ära.

    Ich habe mir beim Kauf der 3 genannten Synths schon was bei gedacht..

    Sylenth 1 hat nen guten Klang viele Presets ja aber er ist vor allem wenig CPU hungrig und kann viel abdecken. Ohne zu Komplex zu werden. Ein guter Allrounder und Studio Standard. Mit großer Fan Base.

    Serum kann Ganrular was ich Technisch bisher gar nicht konnte. Daher war es ein Tech Upgrade. Zugleich ist es ein extrem geiles Stück Software. Und hat einen exzellenten Klang. Und viele Möglichkeiten.

    VPS Avenger kann auch Granular. Ist aber insgesamt etwas Mächtiger als Serum. Leider auf Kosten der Ladezeit der ab gesampleten Presets. Nachrüstbar über Sound Packs. Was mir noch Pups egal ist. Weniger egal ist der build in Drum Sampler. Und auch die generell andere Haptik verglichen zu Serum. Er hat durchaus sehr geile Presets. Erlaubt aber im Vergleich zum Nexus die tiefere Bearbeitung der Sounds. Als auch das eigene Erstellen von Sounds. Ich war positiv davon überrascht, das er nebst Synthese Sound auch Piano Flöten und anderes mit drin hat.

    Die 3 Synthis erschlagen tatsächlich für 600€ die Notwendigkeit einen Virus Ti zu kaufen. Es sei denn man will unbedingt
    ein Synthesizer kaufen dessen Hersteller seit Jahren auf die Fan Community scheißt & total veraltete Anschlüsse und Datenübertragungsraten hat. Und sich totschweigt zu modernisierungs Maßnahmen. So ein USB 3.0 oder höher bez. Thunderbolt Anschluss wäre nach Waldorfs Monster Synth inzwischen das Minimum um gleich zu ziehen.

    Ist es dann eine Sünde sein Geld in etwas zu investieren, das einem DEUTLICH mehr Sound bietet aber günstiger ist?
    Und auch wenn ihr ein Dejavu habt. Aber der Markt für Synths und Samples verändert sich ständig. Warte auf die Neuigkeiten der nächsten Namm.. aber das ist ein anderes Thema. Wie ich und womit produziere ist letztlich meine Sache. Was ich testen kann teste ich, was ich nicht brauch fliegt. Was geil ist bleibt. Aber NI kann ich den Controller leider nicht Testen.

    Und zu Sample Libarys - ich liebe es nun mal viel Auswahl an Sample FX zu haben. Nichts ödet mehr an als dauernd den selben Swisch Sound in seinen eigenen Liedern wieder zu erkennen. Egal ob aus einem Synth selbst kreiert, per Preset oder per Sample.

    Wenn ich mich schon entschließe das ich ein Album produziere, dann eines das eben durch die Samples "im Rahmen" der aktuellen Genre Sounds bleibt. Habe sehr sehr schlechte Erfahrung gemacht als ich experimentell die Sounds selbst erstellt habe. Das will keiner hören egal obs geil ist oder nicht. Wenn es klingt wie von vorgestern wir die Lieder keine Sau überhaupt erst anhören. Geschweige denn Bock haben diese auf zu legen. Weil der Sound sich nicht mit dem Mainstream sauber mischen lässt. Ist leider ein Fakt. Der Progressive Sound ist nun mal abhängig davon, das man auch das Werkzeug nutzt was in der Szene inzwischen überall verwendet wird. Ob das nun Samples sind oder Synth ist schon beinahe egal. Samples sind halt schneller und ebenso effektiv. Aber entfernt man sich von dem Mainstream, klingt der Sound für den uninteressierten Hörer einfach nicht Professionell und Zeitgemäß. Egal ob man schon zum xten mal die selbe Bassline gehört hat. Sind Hörgewohnheiten der Konsumenten. Darum rüste ich nach was viele andere Producer klamm heimlich illegal besitzen..
     
    Gel Mitglieder 58746, 04.12.18
    #3
    Loop_Breaker und TheSarge bedanken sich.
  4. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.495
    16495
    ist doch alles gut, Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen, warum bzw. das Du was gekauft hast

    mein voriges Post war nur ein Ratschlag, noch dazu aus persönlicher Erfahrung (hier halt ein anderes Elektronic-Genre)

    sollte auch ein wenig drauf hindeuten, daß Du mit dem Interesse und erwerb von mehreren Flagschiffen Gefahr läufst doppelt zu kaufen und das ist ja theoretisch schon passiert:
    erst hast kein Granular-Synthese, jetzt hast direkt 2 die das können

    aber ich war ja in dem letzten Thread (oben verlinkt) und den von paar Jahren davor nicht der Einzige, der Dir den Wink mit dem Zaunpfahl gegeben hat
    Deine Reaktion kommt aber immer leicht bockig rüber "das weis ich" und "da hab ich mir was bei gedacht" usw.usw. (keine Lust alle Post zu zitieren) daß bei mir der Eindruck entsteht, daß diese 3 (oder 4) Topics von Dir zu immer dem gleichen Thema mehr ein Selbst-Alibi sind, womit Du Dir und anderen eine Rechtfertigung abliefern musst, warum Du noch mehr VSTi/Libraries kaufst.
    aber ok, ich (und andere) haben gut gemeinte Ratschläge gegeben, was Du daraus machst, musst Du ganz alleine entscheiden

    trotzdem freue ich mich auf 2019 und dann auf einen Feedback-Topic, wo ich in Dein Album reinhören kann, ehrlich!

    bis dahin: happy shopping,
    The Sarge!
     
    TheSarge, 04.12.18
    #4
    Loop_Breaker und Gel Mitglieder 58746 bedanken sich.
  5. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.495
    16495
    den hättest aber wirklich weglassen können, weil das ja eine Unterstellung ist!
     
    TheSarge, 04.12.18
    #5
  6. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Sorry aber diese Unterstellung trifft aber trotzdem auf sehr viele Hobby Producer zu.
    Denn bevor die etwas kaufen, klauen sie sehr sehr oft lieber die Vollversion anstatt sich die nervige Demo zu ziehen. Testen das Volle Paket auf Herz und Nieren, ob sie diese gebrauchen oder verstehen und nutzen die Illegale Version oft Jahre lang ehe sie das Produkt letztlich kaufen.

    Es ist für sehr viele ein Leichtes, wenn sie das Know How und Connections oder genug kraft zum Googlen haben. Es ist schwerer sich Gras zu besorgen als sich eine geknackte Version der Synthesizer DAWs und Soundlibarys über Rapidshare, Bittorrent oder andere Illegale Quellen zu saugen.

    Ich bin Informatiker & mal ehrlich, es wäre für mich ein Kinderspiel mir die Synths zu besorgen. Ich habe die gesamte Entwicklung des Internet und der Computer seit etwa 1985 mit erlebt. Und das Thema "Raubkopie" eskalierte in den letzten 10-15 Jahren EXTREM. Die Menschen saugen sich heute einfach aus Gewohnheit sehr vieles illegal. Seien es Movies oder Charts, Programme einfach alles was sie in die Finger kriegen. Oft ohne sich wirklich aus zu kennen oder zu schützen. Das ist ein riesiges Problem. Es ist meine persönliche Überzeugung, das man sich durch solche Illegale Software naja keinen Gefallen tut. Und vor allem belügt man sich und Andere. Weil man etwas nutzt, oder gar Erfolge mit etwas feiert - das man nie gekauft hat.

    Macht das jeder? Nö ganz sicher nicht. Aber die Masse derer die illegale Plugins nutzen oder Raubkopien ist leider auch schwer messbar. Und Verstöße werden sehr selten geahndet. Was viele glauben lässt das man sie eh nie erwischt. Und naja sie liegen damit ja nicht falsch. Da die Gesetze in Deutschland welche den Zugriff auf den Digitalen Datenverkehr regeln, auf Grund der Datenschutzgesetze diese illegalen Downloads vor eine Nachweispflicht stellen. Denn viele der Services sind durchaus sehr legal. Und somit kann und darf kein Generalverdacht aus gesprochen werden. Zumal für die Grünen Männchen ein begründeter Verdacht vorliegen muss um vom Provider entsprechenden Zugang auf die Daten zu erhalten. Ohne den bleiben viele der Downloads entweder unklassifiziert oder erreichen nicht die Datenmenge um den Aufwand zu rechtfertigen. Hinzu kommt die drastische Inkompetenz, fehlendes Equipment und Personal Mangel der Polizei in solchen Sachen. Um die Masse der Straftaten überhaupt ansatzweise zu verfolgen. Doch das ist ein ganz anderes Thema.
     
    Gel Mitglieder 58746, 05.12.18
    #6
  7. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.495
    16495
    öhm, ich halte es jetzt endgültig für mich als sinnlos weiter mit Dir zu diskutieren, denn wie in den anderen Threads von Dir zum selben Thema, kommen immer riesige Textwände (darin bin ich hier sonst der Master) die irgendwie interessant sind, aber fast immer an den wichtigen Punkten vorbeigehen, schade!

    damit unterstellst Du hier öffentlich einem Großteil der hier angemeldeten User, daß sie Raubkopien benutzen! :stop: :sx3:dafür kann man Dich anzeigen....nur mal so als Hinweis

    besser mal beantragen daß das Thema gelöscht wird, kopierst Dir vorher Deinen Eingangspost und eröffnest es als neuen Thread nochmal!

    :focus:
    &
    :closed:
     
    TheSarge, 05.12.18
    #7
    richie bedankt sich.
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.305
    36305
    @OptimusPrime
    Du wirst doch nicht Deinen eigenen Thread ins Abseits schießen wollen?
    Ich denke, hier soll es um eine Kaufberatung gehen.

    In dieses Unterforum werde ich diesen Thread auch verschieben.

    :moved:
     
    clemenserwe, 05.12.18
    #8
    TheSarge bedankt sich.
  9. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Erstens unterstelle ich HIER niemandem das Er oder Sie oder Es Raubkopien benutzt! Ich habe mich allgemein gültig geäußert. Und um zu einer Anzeige zu kommen muss schon deutlich mehr passieren.

    So viel ich weis gilt auf in Deutschland getragenen Websites Deutsches Recht. Ergo auch die Meinungsfreiheit.

    Das was du hingegen tust, ist hingegen Personen bezogen & würde ich deutlich eher einer strafbaren Unterstellung unter ordnen. Da dein Wortlaut schon eine Strafandrohung beinhaltet!

    Ich habe weder Menschen oder Personen namentlich genannt, diffamiert, beleidigt oder persönlich angegriffen! Sondern mich im Wissen über Marktanalysen und Fachzeitschriften - welche dieses Thema ziemlich heiß diskutiert haben - geäußert.

    Du musst ja nicht Antworten wenn du dich genervt fühlst! Das ist doch ebenso dein Recht.

    Und ja, es sind auch persönliche Erfahrungen eingeflossen. Welche ich über die letzten äh.. 20 Jahre gesammelt habe. Diese decken sich rein zufällig mit dem was ich so gelesen und erlebt habe.
    Das einzige dessen ich mich schuldig mach ist, das ich eben viel Text schreibe. MEHR nicht. Und so viel ich weis verstößt das nicht gegen die allgemeinen Regeln dieses Forums. Guten Mittag noch. Und Back to Toppic please
     
    Gel Mitglieder 58746, 05.12.18
    #9
    Loop_Breaker bedankt sich.
  10. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @OptimusPrime Wie hast du jetzt aufgerüstet ?
     
    Gel Mitglieder 12893, 10.07.19
    #10
    Gel Mitglieder 58746 bedankt sich.
  11. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich bin bei meinem PC noch geblieben, warte auf die next Gen Motherboards der Ryzen CPUs. Habe Win10 hoch gegraded. Dazu von 16 auf 32 GB Ram Verdoppelt & einen zweit Monitor sowie neue Abhöre (Adam A7x) mit ner Focusrite Scarlet 18i20 2nd Gen (was ich allmählich bereue weil die Treiber sowas von Scheiße sind verglichen mit meiner alten Pro40). Dazu noch ein Rode NT1.

    Software Seitig habe ich auf Cubase 10 hoch gegraded. Dazu habe ebenfalls ordentlich aufgerüstet:
    Komplete 11 Ultimate mit Kontrol S49 MK2. Absolut geil aber leider für meinen PC etwas zu Leistungshungrig. Dh. ich spüre deutlich wie Komplete mein PC ausbremst. Es kamen dann noch Sylenth1, Serum, Izotope Nectar & Ozone Pro, Iris dazu. Ebenfalls der VPS Avenger den ich echt als Liebling schätze weil er geil Spielbare Strings besitzt. Klingt fast als könne man damit Game of Thrones vertonen^^. Sehr geil.

    Es folgten noch einige Plugins von Elysia auch extremst geil. Ein Paar Enhancer. Lexion Reverb (LXP).

    Leider, schießt W10 mit dem 1903 er Release Build echt Ärger in das System. Erst bei letzem Update führte dieses dazu das ich Probleme mit der dem Soundtreiber bekam. Die Headphone Ansteuerung spinnte. Dazu war das Netzwerk alle Furz lang weg und schlimmer als das, es fickte auch meine Dongles ab. Da der PC plötzlich nicht mehr erkannt wurde. Allmählich habe ich ernste Vernichtungswut welche sich gegen Microsoft richtet. Leider bin ich von Apple nicht minder genervt.

    Die Herausforderung bestand in diesem Fall darin die VST Pfade für Cubase und Wavlab und all die andere Software so anzupassen das alle Plugins auswählbar sind. Weil die es noch immer nicht gebacken kriegen eine einzige Quelle bei den Setups schon von hause aus zu definieren wenn man nicht auf C:\ installiert.

    Inzwischen habe ich einen Punkt erreicht an dem der Drang und Wunsch weiter auf zu rüsten nicht mehr da ist. Die Masse an Plugins die ich nun habe und die Tiefe der einzelnen Synths ist überwältigend. Zumal erst vor kurzem auch der Massive X kostenlos mit kam.
    Fasziniert bin ich von NI und den Orchester Cinematic Sounds. Ich freue mich schon auf meinen Urlaub damit ich endlich mal wieder etwas Produzieren kann. Leider und das ist echt seltsam, seit ich auf Cubase umstieg habe ich mit simplen Basics Probleme. Welche auf die DAW und die Haptik zurück zu führen sind. Weswegen ich überlege auf Ableton zurück zu switchen. Denn so geil Cubase oder auch Reason ist, bei Reason 9 habe ich nur Abstürze und Darstellungsprobleme gehabt. Soll aber bei V10 vorbei sein. Ich finde nur nach wie vor Reason als DAW scheiße und wünschte es gäbe die Möglichkeit die Sounds und Geräte in anderen DAWs wie ein VST laden zu können. Nachtrag: OHNE KLASSISCHES REWIRE!

    Froh bin ich einmal mehr darüber, mir keine UAD 2 x gekauft zu haben. Evtl. das ich noch irgendwann mal ein Paar Fab Plugins hole, aber SOUND habe ich mehr als ich in 2 Jahren dauer zappen durchhören kann. Sehr hilfreich um das Gerippe der Tracks schnell zu Skizzieren. Noch nie so einen Push gehabt - es geht nicht um die Frage OB man den Sound hat - sondern ob man ihn rechtzeitig findet.
    Da ist Komplete 11 nice, leider hat auch Komplete seine Macken. Und eine davon ist die pure Masse der neuen Konzepte hinter den Soundpools. Leider wird es nicht leichter wenn man mangels Leistung des Motherboards / Ram ab ~20-30 Spuren in Buffer Probleme und VST Latenz Kompensation rein läuft. So DDR4 und ein erweiterter Speicher Bus wäre super. Aber ein Asus Sabertooth Z87 ist nun mal leider in die Jahre gekommen.

    Wenn ich mir einen anderen PC zulege - wird die Kiste wieder auf W7 zurück gestuft damit ich meine geliebten 32 Bit Plugins weiter verwenden kann. Und ich sehe es kommen das dann auch ne gescheite 2te Soundkarte her kommt. Aber zu aller Erst will ich mich mal mehr aufs Produzieren konzentrieren.
     
    Gel Mitglieder 58746, 16.07.19
    #11
    Loop_Breaker und Gel Mitglieder 12893 bedanken sich.
  12. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich hatte ähnliche Probleme mit der Scarlett Serie (2i2) und weil mir die letzten Hunderter für ein Fireface UC fehlten,
    mit dem ich eigtl sehr gute Erfahrungen machte, habe ich zu einem Focusrite Clarett 4Pre gegriffen,
    gibts auch ne Nummer größer und bin schwer beeindruckt. Treiber sind stabil, Latenzen super, RME ist nur
    minimal besser. Klanglich würde ich gleichwertig zum Fireface sagen, sofern ich das beurteilen kann.

    Was Win10 angeht, habe ich auch so meine Problemchen. Zuerst mit dem Virus Ti2, welche ich
    in den Griff bekommen habe, in dem ich sämtliche IRQs angeschaut habe und dementsprechend umgebaut habe.

    Ansonsten macht bei mir nur Cubase 10 murks, wobei ich momentan noch eine GTX1050 verbaut habe,
    eine AMD RX570 ist bestellt, damit soll es besser laufen.
    Wie sieht es bei dir aus `? Mögliche Fehlerquelle ?

    Alles was noch VST2 ist, installiere ich in C:\\Audio\VSTplugins 64 bit (entsprechender 32bit Ordner existiert nur noch,
    weil es manchmal nicht abwählbar ist), so habe ich das schonmal geordnet.
    Stammdaten sind wenn möglich auch unter C:\\Audio\Hersteller
    Also immer Benutzerdefiniert Installation auswählen !!!

    Bei Sample Libs wie Native Instruments und co, installiere ich immer auf einer anderen Platte,
    da kann es schonmal vorkommen, gerade bei NI (manchmal)

    Welche sind das genau ? Ich habe die gleiche Konstellation am laufen, wobei ich eigtl für Cubase bin, das aber schon seit Cubase 7
    einfach nervig läuft. Also von einfachen Änderungen seitens Steinberg bis hin zu hackeligen GUI Verhalten, wobei ich mir erhoffe,
    dass das mit der AMD Graka weg sein wird.

    Was die Libraries angeht, ist das eher ne Philosophiefrage. Für mich so als Quereinsteiger in Psytrance ist das recht
    angenehm, wenn es bestimmte Sounds schon gibt, ich manchen Effekt einfach per Drag&Drop drüberziehen kann,
    aber wenn ich daran denke irgendwann mal komplexe Tracks zu erstellen á la Hallucinogen, wäre es natürlich besser
    so viel wie möglich selber zu machen - Je öfter man das tut, desto schneller erschafft man sich den gewünschten Sound,
    vlt sogar schneller als eine nervige Suche dauern würde.
     
    Gel Mitglieder 12893, 16.07.19
    #12
    Loop_Breaker bedankt sich.
  13. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Mögliche Fehlerquelle:
    • Nicht W10 unterstütztes Motherboard. Dh. only Windows Basic Treiber. Dafür läufts sehr stabil. Leider sind die Meisten Steuerungs Applikationen der AI für das Board nicht W10 kompatibel und mit RB 1903 spinnen die Reste doppelt und dreifach ab. So das ich diese deinstallieren musste.
    Kleiner Tip: W10 stellt gerne mal Energiesparmodi um, was dann zwar Energie spart jedoch den PC unter Umständern ohne das man es merkt ausbremst. Unbedingt ab und zu mal überprüfen!
    • Windows Updates und Release Builds. Da MS hier seit W10 den Arsch ganz weit offen hat würde das Neusystem obgleich ein Leistungs Monster wirklich nur fürs Producing her halten. Wo der jetzige PC noch n Beamer und anderen Kram angeschlossen hat. Oder auch Games drauf installiert bekam. Bei dem Preis ist die Investition in eine PS5 zum Zocken die bessere Wahl.
    • Ob die Grafikkarte Latenzen bei mir verursacht, kann ich schlecht herausfinden. Was ich aber sagen kann ist das meine Asus GTX770 Cu OC II 2Gb Ram zu wenig Arbeitsspeicher für aktuelle Games aufweist. Leistung hat se ohne 4k noch voll ausreichend. Aber wenn die PS5 raus ist macht es keinen Sinn ne Graka zu holen.
    Ich bitte auch nicht falsch zu verstehen, die Fehler oder Probleme verändern sich. Mit jeden Release Build mit jedem Update spüre ich wie die Drosselung von W10 sich auf die Stabilität meiner DAW auswirkt. Dropouts die vorher nie da waren. Und was den Focusrite Treiber angeht - STABIL IST ER! Aber er ist kacke Designed und für meine Zwecke (da ich viele Boxen angeschlossen habe um mein Home Cinema sauber zu Pegeln) ist es wahrlich die falsche Wahl der Karte gewesen. Ich wäre froh wenn die Hersteller der Soundkarten einfache günstige Monitor Outs über ADAT bereit stellen würden. So das die Line IN Kanäle nicht die Line Outs einschränken. Denn das passiert in dieser Karte. Was bei der Pro40 ging. Wenn ich jetzt also etwas zb. von Kanal 3/4 auf 1/2 und 5/6, 7/8 laufen lassen ist es absolut schrecklich das Routing zu erstellen. Weil der Treiber das mieseste billig Asia Design besitzt das ich jemals bei einem Interface gesehen habe. Leider wird dies über die Preferences der DAW I/O auch nicht besser. Ich muss zwei Settings speichern. Einmal für Line In und einmal für die reguläre Ausgabe der Kanäle auf die Boxen. Und einfach mal "kurz" was aufnehmen wird so zu einem Einstellungs Alptraum.

    Wobei ich bei Cubase wäre und der Frage die dich auch umtreibt. Nun, auch hier - ich bin Cubase angefixed weil ich weniger abdrifte im "Kreativ" Prozess. Das wiederum hat direkten Einfluss auf die Klangqualität des Mixes. ABER auch wenn das neue Cubase 10 einiges verbesserte in Punkto Sidechaining - ich hasse es. Es gibt in Cubase nichts das ich mehr hasse als Sidechain und Send Effekte. Wo ich in Ableton gar nicht mehr nachgedacht habe, selbst in Reason war es besser integriert. Ich habe oft das Problem das der Sidechain einfach nicht klingt wie ich es gewohnt bin. Ich fühle mich da wie ein Anfänger nur weil die Funktion umständlich ist wie sau. Sollen die doch einen GainRider oder LFO Tool pro Spur integrieren wenn sie es nicht gebacken kriegen einfachen Zugriff auf Sidechain und Send Funktionen zu bieten. Was bringts wenn ich jetzt zwar besser auswählen kann was wie wo, dann aber die Settings die ich einstelle sich anfühlen wie Gummi. Dann will man was anpassen bam tut der Sidechain einfach nemme. Stop Start und plötztlich ist alles total versetzt. In über 90% aller Fälle haue ich ein LFO Tool rein weil diese Popelligen Handlings in Cubase jedesmal ausarten. Und auch wenn Flex Audio wenn man denn alle Knöpfe richtig an aus um gestellt hat auch endlich richtig tut was es soll wenn ich Samples einlade. Muss man sich darüber einen Kopf machen. Aufpassen wenn man nicht explizit eine Vorlage lädt die man selbst erstellt hat. Und fragt man rum machen eigentlich ALLE immer die gleichen Settings - bleibt die Frage ob Steinberg hier bewusst die Nutzer nerven will. Aber ja, man kann sich die Mühe machen und Cubase mittels H.S (Hut ab) und seinen Kursen regelrecht Studieren.. doch wozu? Selbst Magix ist in seiner Struktur deutlich intuitiver. Ohne einen Master den man um Hilfe fragen kann kriegt man aus Cubase keinen einzigen gescheiten TON raus. Das ich das schaffe liegt daran das ich viele DAWs kenne und genug know how habe um 70% der Funktionen zu erkennen wenn ich sie sehe. Aber die DAW ist so vollgepackt mit Müll den man für einfaches Dance Trance Producing niemals braucht - man aber mitkaufen muss um an bestimmte Features zu gelangen die wiederum ganz geschickt sind. Das doch Scheiße. Du willst was aufnehmen - also rein in den Wahnsinn.. erstmal Kanäle Mappen in den Prefs. Wo ich in Live einfach alles kurz aktiviere und im Zugriff habe was wo wie geroutet wird oder laufen soll. Und dann funzt es in Cubase erst recht nicht wie es soll.

    Seit ich auf Cubase umstieg ist mein Produktions Durchsatz von 12 Liedern oder mehr im Jahr auf 1-2 Lieder pro Jahr zurück gegangen. Zwar hab ich jetzt den Bass den Sound den ich wollte, aber es macht keinen Spaß zu produzieren wenn man ständig das Rad neu erfinden muss. BAM kommt wieder ne Neuerung und die Optik Settings sind wieder ganz wo anders. Die haben so den Arsch offen. Anstatt man SINNVOLL wirklich am Workflow was zu machen wird einfach nur ergänzt und aus gewohnten Basics Funktionen ausgeklammert. Bis ich alleine das Farb Werkzeug wieder entdeckt habe - wurde ich schier Wahnsinnig.

    Von Komplete mit Kontrol s49 Mk2 bin ich aber absolut begeistert. Der Workflow ist zwar Umgewöhnung, das aber liegt eher an der Tatsache das ich nicht wie von VST gewohnt ohne Nach zu denken einladen kann. Dh. Ich kann nur wenige Instanzen von Komplete laden ehe mein PC die Datenmenge einfach nicht mehr gebacken kriegt. So muss ich halt wie anno 1999 bouncen und mit Overdub arbeiten. Blöd aber geht. Bedenke ich aber das ich zuvor Arrangements mit 45-70 Spuren mit Effekten laufen lassen konnte - unter 32 Bit. So bin ich jetzt bei 20-30 Spuren. Nur weil "Sampler" ins Spiel kamen. Bleibe ich bei VST Synths ist die Leistung nicht arg schlechter geworden. Ich stehe also immer vor der Frage - wird mein Arrangement instabil wenn ich ein NI Synth oder Sampler einlade? Denn der FM8 stürzt regelmäßig ab.. sowas nervt tierisch. Darum tendiere ich inzwischen auch mehr zum VPS Avenger. Der hat echt geile Sounds dabei, fixen total an. Er ist echt der beste Kauf des ganzen Jahres weil das Plugin oft genau den Sound drin hat der sich geil einpasst. Wenn man noch was gesucht hat. Und das oft ohne große Leistung zu fressen - aber auch er kann anders.
     
    Gel Mitglieder 58746, 16.07.19
    #13
  14. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Kann ich ein Stückweit nachvollziehen. Habe auch so meine Probleme mit Cubase - und taste mich nebenher an Ableton
    immer weiter ran, aber irgendwie hätte ich gern ein mix aus beidem. Auch was diese Sensibilität von Cubase angeht,
    muss cih dir recht geben, da ist bsp Ableton oder auch Studio one deutlich performanter im gefühlten "Flow".

    Ich gurke zwar auch noch mit einem i7 3770 rum auf einem Z77 Board, bin damit von der Leistung her
    aber durchaus zufrieden, dass ich nicht einsehe da wieder Kohle fürn Upgrade rauszuhauen für ein sonst sehr performantes System.
    Cubase ist das Problem, denn mit Ableton läuft´s ja.

    Wechsel zurück zu Win7 ?
    Hatte ich mit dem 2i2 mal probiert, eine letzte Neuinstallation, und hatte die Hotfixes für Win7 nicht gesichert.
    Leider scheint Win7 mit einigen USB Audio Interfaces Probleme zu haben und so braucht es einen speziellen
    Hotfix den man so nicht mehr bekommt. Die offizielle Microsoft Seite verweist darauf Windows 10 zu nutzen

    Siehe hier:
    https://support.microsoft.com/de-de...hen-using-a-usb-audio-device-connected-to-a-u
    und hier
    https://support.microsoft.com/de-de/help/4343220/this-hotfix-is-no-longer-available

    Am besten Backup vom laufenden System erstellen und es einfach mal probieren
    oder gleich PC Upgrade, evtl ein von Win10 unterstütztes Board bei Ebay schießen ?
     
    Gel Mitglieder 12893, 17.07.19
    #14
  15. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Loop_Breaker, 18.07.19
    #15
  16. Psychedelic Gonzo

    Psychedelic Gonzo

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    502
    502
    TL/DR
    Falls noch nicht bekannt : Alle meine alten 32bit Plugins laufen damit bei mir unter W10/64bit (bisher alle Builds) absolut problemlos. Wirklich gut investierte 15€ :right:
    https://jstuff.wordpress.com/jbridge/

    So ziemlich alles was damals z.B. im Isratrance Forum ;) empfohlen wurde läuft bei mir damit noch immer!
     
    Psychedelic Gonzo, 18.07.19
    #16
    Loop_Breaker bedankt sich.
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Hab jetzt leider immer noch nicht alles gelesen aber bei Cubase und/vs Live workflow kann ich vl. weiterhelfen.

    Hab einst entschlossen mich zwischen Cubase und Live zu entscheiden und bin schlussendlich auf cubase gekommen und hab die meisten workflowtechnischen sachen von Live auf Cubase übernehmen können...

    Cubase kann einfach viel mehr, und Live entwickelt sich irgendwie in eine richtung die mir nicht gefällt (push brauch ich nicht, drumrack nicht zu ende gedacht) und da Bitwig3 Linux supportet und mir dort ein paar feinheiten besser gefallen als in Live (hab aber noch kaum erfahrung mit bitwig) werd ich bitwig nachrüsten.

    Aber bis auf ein paar (vermeintliche) kleinigkeiten bin ich mit den Patternschläudermöglichkeiten von Cubase zufrieden...
     
    Loop_Breaker, 18.07.19
    #17
  18. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    (vor-gefertigte-Preset-nutzung meide ich wenn's geht, es seiden ich will genau diesen Sound, b.z.w. mir ist nach Abändern)

    Massive - der drag 'n drop Synth überhaupt
    MassiveX - ein Ohrenschmaus
    Razor - Mörder Bass
    Monark - Mörder analog Bass
    Absynth - bei den nutz ich meist presets
    Kynetique Cinnema Libary für contact scheint sehr interessant zu sein...

    K.A. wenn N.I., dann wohl i.d.R. das normale Komplete, und alle 2 Jahre oder so spendet man weiter 100€ und kriegt den ganzen neuen geilen shice dazu (MassivX, Kontakt Libarys e.t.c.).
    Hab mir nur den Razor extra dazu gekauft (60€).

    Hab gelesen, mit einen N.I. Controller kommt man am günstigsten an ein abgespecktes Komplete drann, wo auch Massive und Co, dabei sind, wenn's reicht...
    Aber Komplete ist schon einiges mehr dabei.

    Wenn man den Stuff von Komplete-Ultimate haben will, zahlt sich das wohl auch aus, wollte aber Lexicon Hall e.t.c. drum gönn ich mir nur das Normale Komplete (sind auch die updatekosten geringer).


    Meiner Meinung nach sollten so Cotroller Geschichten über die DAW gelöst werden [PUNK].

    Cubase hat m.M. die besten Controller-Einbidungsmöglichkeiten, wenn auch sicher nicht die Deppensichersten.
    Man kann 8 ChannelQuickControls haben, und ich benutze dafür eine Behringer BCF-2000,
    diese hat 8 Motorfader und 8 Knobs mit LED-Kränzen. Die Fader und die Knobs steuern b.z.w. zeigen das Gleiche an.
    Touch unterstützung gibt es leider nicht für die Channel-QuickControls deshlab hab ich (wegen den Motorfadern, gegen die man gegebenenfalls ankämpfen würde) 2 Presets: 1.tes Preset Motorfader=on. 2tes Preset Motorfader=off.

    Dann noch einen MackieControl (icon Qcon) zum Mischen und für InstrumentQuickControls (welche Touch unterstützen, aber im gegensatz zu den ChannelQC blöd zu belegen sind.

    Wenn man bei mir auf der MackieControl (icon Qcon) einen Fader berührt, werden automatisch die Channel-QuickControls von den "berührten Kanal" auf die BCF2000 aufgelegt b.z.w. angezeigt (über LED-Kränze b.z.w. Motor-Fader)
    und auf einer Behringer BCR2000 die ChannelEQ, Send vom Ausgewählten-Kanal dargestellt, und kann sie dort (für jeden Parameter ein eigener Regler) gleich einstellen.

    Wenn man für die ChannelQuickControlls mehr als 8 Parameter braucht, verwende ich die ChannelQuickControls der nächsten spur. (was kein Problem ist weil man die ChannelQuickControlls projektübergreifend verwenden kann).


    Als Master-Keyboard verwende ich einen Roland-FantomXa über MIDI weil, dass für mich immer noch die Beste Tastatur hat und ich auf Roland-Pitch/Mod-Joystic stehe.
    Hätte gerne das gleiche (ungewichtete Keybaord) mit einer 88er Tastatur, aber gibt's anscheinend nirgends zu kaufen...


    Auf den Masterkeyboard hab ich einen Multicolor-LED-Tastatur (beleuchtete Shortcuts) und einen Trackball (kein platz für normale Maus) liegen.
     
    Loop_Breaker, 19.07.19
    #18
  19. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Genau diese Denke ist m.M. der Untergang dieses wudervollen, einst sehr vielseitigen, und sehr experimentellen angehauchten Generes...
     
    Loop_Breaker, 19.07.19
    #19
  20. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Wegen Insel-Controller-Lösungen: (Automap, Kore, das neue N.I.-Controller Zeugs).

    Man ist beschränkt auf die Fähigkeiten der Insel-Controller-Lösung (Automap, Core, N.I.-Controller Zeugs).
    3rd Party Zeugs wird nicht unterstüzt.
    DAW Funktionen gehen flöten.
    Man ist der willkühr des Insel-Controller-Lösungs-Hersteller mehr oder weniger Hilflos ausgelierfert.


    Im gegensatz dazu z.B. die cubase-Mölgichkeiten:
    Plugin-Ketten speichern/abrufen.
    in die DAW integriert.
    Ein Preset-Managemant für ALLEs. (trift nur zu wenn man nur EINE DAW benutzt)
    ...
     
    Loop_Breaker, 19.07.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.