Information ausblenden

Prozessor-Frage: T7500 vs. L7500

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von DarthFader, 04.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DarthFader

    DarthFader Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Moin Leude!

    Ich habe mal eine Frage, die rein gar nichts mit Musik zu tun hat:

    Es geht um die Beschaffung eines Notebooks: Zur Auswahl stehen die Lenovo ThinkPads T61 oder das Subnotebook X61s. Der Hauptunterschied (so wie ich das sehe) ist der Prozessor: Das große Notebook hat den T7500, das Subnotebook den L7500.

    Frage: Sind die Rechner von der Leistung her gleich? Oder zumindest vergleichbar? Googeln hat bei mir nur ergeben, dass der L7500 die Low-Voltage-Ausführung ist. Wirkt sich das auf die Rechenleistung aus?


    Nebenbemerkungen:
    - Ich benötige keine anderen Empfehlungen. Es stehen nur diese zwei zur Wahl.
    - Festplatte ist jeweils gleich: 120GB, 5400rpm
    - RAM ist auch gleich: 2GB PC2-5300 mit 667MHz

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.576
    25576
  3. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
  4. DarthFader

    DarthFader Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Danke für das Stichwort!

    http://www.chip.de/artikel/Mobile-P...on-AMD-und-Intel-im-Vergleich-2_28221318.html

    Uups - Überschneidung ;)

    Okay, das sieht ja mittelprächtig aus. Andererseits: Was testen "3D Mark" und "Cinebench" - das klingt ja stark nach Grafik. Und die ist für meinen Anwendungsfall eigentlich vollkommen egal.

    Wichtig sind mir Speicherintensive Officeanwendungen: Excel, SAP und ein Sonderfall: Im IE, der auf eine SAP-verwandte Applikation zugreift, läuft ein Excel-PlugIn...

    Naja - ich werde nochmal in mich gehen.

    Vielen Dank erstmal Euch beiden!
     
  5. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @darth: 3dmark und cinebench sind standardbench's, um eine allroundleistung festzustellen - das bezieht sich nich nur auf grafik und spiele, etc.
    es wird nur sinnvollerweise davon ausgegangen, dass ein prozessor, der dicke grafik tragen kann, auch mit office zurechtkommt
    die praxis bestätigt dies - parallelen sind feststellbar und aufeinander übertragbar
    die frage ist eigentlich nur, ob du strom sparen willst, oder nich - officespielchen schaff ich auch mit meinem athlon xp2000+ noch ;)

    mfg drai
     
  6. DarthFader

    DarthFader Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Es geht um einen Ersatz meines momentanen Dell-Notebooks an meinem Arbeitsplatz.

    Die Vorteile des Subnotebooks wären halt erheblich längere Akkulaufzeit für langweilige Besprechungen etc. und das geringere Gewicht (immerhin 1kG Unterschied) wenn ich das Ding zusammen mit dicken Aktenordnern von einem Gebäude ins andere schleppe.

    Die Frage (die ich mir letztlich allerdings nur selbst beantworten kann) lautet: Wiegen diese Vorteile den Nachteil der geringeren Leistung wieder auf?

    Laut der Chip-Tabelle hat der L7500 ja nur 68,2% der Leistung des T7500. Das klingt zunächst schon heftig.

    Andererseits: Die rechenintensivsten Arbeiten, die wir hier so machen, sind rieeesige Excel-Dateien und große Excel-VBA-Makros. Und ich als PC-Laie frage mich, ob die 2GB RAM da schon für Komfort sorgen oder ob die geringere Rechenleistung deutlich spürbar ist...

    Fragen über Fragen...

    Aber vielleicht hat ja noch jemand einen schlauen Tipp für mich.
     
  7. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    deutlich spürbar ist officetechnisch seit jahren eigentlich keine veränderung...auch zu 200mhz-zeiten wurden große office-dokumente erstellt und bearbeitet :)
    an deiner stelle würde ich zum sub greifen, das is in der situation einfach sinnvoller...die leistung wird allemal reichen, wenn ich bedenke was ich mit meiner krücke für sachen anstelle...
    die entscheidung musst am ende du fällen, ich kann dir aber sagen, dass ich mit meinem golf 3 schon audi a8's an ampeln abgesägt hab ;)

    mfg drai

    achja: ram-erhöhung ist imho immer sinnvoll...bereits bei 256mb mehr wirds teils schon spürbar...für solche riesendokumente, die du bearbeitest, is viel ram sicher sinnvoller, als ne lichtleiter-cpu ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.