Professionelle Remixe


N
NULL
Guest
Hallo,

mich würde interessieren, welches Ausgangsmaterial im Normalfall für einen Remix benötigt wird. Ich gehe mal davon aus, daß die Meisten ohne das original Audiomaterial (Studiomaterial) arbeiten müssen.

Ist es möglich nur aus einer schlichten Audio-CD oder Midifiles richtige Remixe zu machen ?

Gruß

Heiko
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
HI

professionelle Remixes mit VÖ sind meistens Aufträge und basieren daher auf den original Einzeltracks. d. H die plattenfirma des Künstlers oder der Künstler selber der das Original geschrieben hat gibt einem Remixer die einzelnen Tracks (auf ADAT, DA38, als Pro Tools Session oder oftmals auch einfach als einzelne Audiosamples auf DAt zu selber samplen).
Mnachmal gibt es dann gewisse Vorgaben oder der Remixer macht es wie er denkt.
So kenne ich das von Dance& Trance Remixes die ein Kollege von mir für einige grosse Labels gemacht hat.
 
N
NULL
Guest
Erstmal Danke für die Antwort. Ich habe mir das schon so gedacht, aber wie habe ich die Möglichkeit als Unbekannter an solche Aufträge heranzukommen ?

Gruß

Heiko
 
sic
sic
Registriert
30.10.02
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
4
Punkte
776
Gar nicht, wenn dich keiner kennt, fragt dich auch keiner... :-(
Bei mir lief (bzw. z.Zt. läuft es auch wieder ;) ) es auch so, das ich die Einzelspuren (als Audio-Datei auf CD-ROM) bekam, das Resultat klingt so: Daily Milk - Give it up (No undo edit by Sunburn In Cyprus) (HiFI-Stream).
Aber es gibt auch irgendwelche Spezialisten, die sich hinsetzen und mühselig alle möglichen Sachen rausfiltern um nen Remix zu machen... Hört sich mächtig stressig an....

- Ulli -
 
N
NULL
Guest
Hallo Ulli,

es muß doch aber auch die Möglichkeit geben auf sich aufmerksam zu machen und dies geht ja nur mit einem eigenen fertigen Remix.
Es ist klar, daß Vitamin B wie immer das Allerwichtigste ist, aber dieser Teufelskreis muß man ja auch irgendwie durchbrechen können.
Die Sache mit dem Rausfiltern klingt wirklich extrem streßig und dürfte sich trotz allem auch nur ziemlich bescheiden anhören.

Es muß doch Möglichkeiten geben an Audiomaterial heranzukommen (kann ja auch älter sein) um ein Demoremix zu machen.

Gruß

Heiko
 
N
NULL
Guest
Guten Morgen Heiko,

geh am besten mal auf www.myownmusic.de, such dir acts raus die dir gefallen und frage die an, ob du mal einen Remix für Sie machen könntest. Falls da was zustande kommt,
kannst du es online stellen und bewerten lassen. Wenn du es wirklich drauf hast, wird es nicht lange dauern, bis du dir einen Namen gemacht hast. Der Rest kommt dann entweder durch Kontakte bzw. Leute die dein "Stuff heiß finden" und dich haben möchten....

Gruß
Christian
 
N
NULL
Guest
P.S. welchen Style würdest du gerne Remixen? Vielleicht kann ich dir ja behilflich sein....
 
N
NULL
Guest
Hallo,

danke für das Angebot.

Ich denke da an Trance/Trance mit Vocals.

Gruß

Heiko
 
N
NULL
Guest
Uups also hättest du jetzt HipHop gemeint, wäre das kein Problem, jedoch Trance/Techno, da habe ich leider keine Aktien drin ;-)
 
N
NULL
Guest
Hi,

ist das echt so anders im Techno/Trance Bereich!?

In der Indiependent Szene gibt es öfter mal Remix Contests oder man fragt einfach eine Band direkt an ob man mal nen Remix machen kann.
Oft hab ich schon Glück gehabt und bekam Material zugeschickt.

Das waren dann Vocals, Lead- und Bassound und manchmal midifiles.
Der Rest ist dann selbst zu machen.

Warum fragst du nicht einfach mal wen, der dich von seiner Musik her anspricht?
Mehr als ein "Nein" wirst du nicht zu befürchten haben.

Viele Grüße

Carsten
 
Xenox_AFL
Xenox_AFL
Registriert
15.02.03
Beiträge
1.480
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1.537
Yep, habe da schon einige interessante Sachen gefunden "Remixplanet" und hin und wieder bei einige sachen mitgemacht.. Immer schön die augen offen halten nach remixen...
frank
 
sic
sic
Registriert
30.10.02
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
4
Punkte
776
Apropos Remix, da ist noch einer dazu gekommen:
Jonathan Boyle - Tell me (Electric moon mix by Sunburn In Cyprus) (HiFi stream)

Heiko schrieb:

es muß doch aber auch die Möglichkeit geben auf sich aufmerksam zu machen und dies geht ja nur mit einem eigenen fertigen Remix.
Es ist klar, daß Vitamin B wie immer das Allerwichtigste ist, aber dieser Teufelskreis muß man ja auch irgendwie durchbrechen können.
Hab mir selbst jahrelang die Hacken abgelaufen, aber wenn du erstmal irgendwo da "rein" kommst, läuft's dann eigentlich ziemlich von selbst. Tja, ich weiss auch nicht so recht, wie das anstellen, du hast schon recht, das ist nur Vitamin B, nervt mich auch ziemlich an, aber so isses dummerweise. Ich könnte mir vorstellen, dass du evt. ne Chance hast, wenn du immer wieder Leute, die auf die eine oder andere Art bekannt sind (Lokale Helden, die Stars von nebenan - na gut hier in meiner Stadt gibt's zwei sehr bekannte Acts, irgendwelche Acts die im Netz erfolgreich sind usw.) fragst. Wenn du dir da erstmal nen Namen gemacht hast geht's leichter, aber bis dahin.... Klinkenputzen.... Tja, so isses wohl

- Ulli -
 
N
NULL
Guest
Hallo.

Ja und da ich auf Remixplanet.de immer auf der suche nach neuen Competitions bin hab ich da mal ne user section aufgemacht.

Das heisst jeder der bock auf nen remix von seinen Track hat schreibt mir wo ich die samples dazu finde und ich stells bei mir auf der page mit rein.

Also reinschauen lohnt sich.

8-) Ich hoffe das war nicht allzuviel werbung :)
 
astroboy
astroboy
Registriert
10.02.03
Beiträge
1.098
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1.123
:note: gite idee! mal schauen was daraus wird...
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
10
Aufrufe
452
4YEO
4YEO
J
Antworten
5
Aufrufe
464
johnny-b
J
D
Antworten
24
Aufrufe
859
Dystonias Rise
D
DHG
Antworten
117
Aufrufe
5K
artname
artname
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben