Information ausblenden

problem! mit Buffer-Größe?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von NULL, 30.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ich mache mit ein paar freunden musik. wir haben einiges an equipment und wollen uns jetzt am recorden versuchen. zumindest ein demo-tape selber machen.
    ich habe cubase vst32 (auf einem pIII, mit 866mhz und 128 mb sdram). vor kurzem haben wir uns auch so ein usb-interfabe zugelegt (tascam224). nur 2 spur, doch es reicht. nur zu meinem problem.

    ich habe auf einer spur zb. gittare und auf der nächsten das schlagzeug, und nun wäre der bass dran seine spur einzuspielen ist die ein ding der unmöglichkeit da, das mithören über die anderen spuren nicht wirklcih funktioniert. wenn ich den buffer niedrig stelle ist latenz gut aber dafür höre ich von drums und gitarre nichts ausser einem krachen, knistern und einigen aussetzern. wenn ich denn buffer hoch stelle, funktioniert alles recht gut, aber wenn der bass (direkt ins mischpult) eine saite zupft, höre ich die 2 sekunden später. und so ist es uahc unmöglich zu den vorhandenen spuren zu spielen!
    bitte helft mir.
    danke.
    thomas
     
    NULL, 30.11.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Nun, dieses Problem haben wohl recht viele Leute ;-) vor allem mit dem Knistern und knacksen. Habe ich auch an meinem Home PC, Aber nicht an dem woh ich aufnehme ;-)

    Doch so werden wir dem Problem nicht auf die Spur kommen. Was hast du für eine Soundkarte
    (abgesehen von dem USB Interface),
    welchen Treiber benutzt du (gibt es einen Asio Treiber für das Interface?), und wie sind die Buffer eingestellt?

    Ist dass knacksen schon da wenn du die zweite spur einspielst oder kommt dass erst mit der dritten audiospur. Übrigens auf welchem Betriebssystem arbeitest du?

    Grüsse,
    MAZIKA
     
    NULL, 30.11.02
    #2
  3. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.058
    5058
    Guck doch mal unter Cubase in den ASIO-Treibereinstellungen, ob der Treiber der Tascam Direct Monitoring unterstützt. Damit könntest Du das Problem vielleicht lösen.
     
    RandomRecords, 30.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    es ist auch schon in der 2ten spur. und das knacksen ist dann eben leider auch beim abspielen immer zu hören. mein buffer ist jetzt auf 2048 (hab aber eigenartiger weise heute keine probleme mit der latency).

    meine soundkarte: irgendeine creative 16bit karten (4.1 dolby). aber ich dachte wenn ich usb-interface habe läuft alles über den prozessor, anstatt die soundkarte. irrglaube?

    ich arbeite auf windowsXP.

    treiber habe ich den originalen von der tascam-cd installiert (ist ein ASIO treiber).

    herzlichen dank.


    ps: wie ist es im cubase möglich, auf 2 spuren/eingängen gleichzeitig aufzunehmen?(blöde frage, aber bin ziemlicher newbie bzgl. recorden.)
     
    NULL, 01.12.02
    #4
  5. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,
    kleiner tip, raus mit der creative, dann funktioniert´s warscheinlich.
    ansonsten kann´s noch daran liegen, das die transferrate des usb ports im rechner zu langsam ist. musst mal im manual des tascams nachschauen.
    eine buffergröße von 2048 sollte eigentlich keine kanxer hervorrufen. was passiert denn wenn du den wert verdoppelst? dann dürften auf gar keinen fall knaxen!

    mfg
    popsta
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 01.12.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Yep, dass sollte die lösung bringen...

    Punkt 1-> wie Random gesagt hat Direct Monitorin checken

    Punkt 2-> wie Popsta gesagt hat SB raus (immer diese SB ;-) und vielleicht auch mal probieren die anzahl der Buffer vergrössern.

    Punkt 3-> auf alles Fälle das System für hinergrunddienste optimieren
    (Systemstem->erweitert-> systemleistungsoptionen)

    Viel Glück

    MAZIKA
     
    NULL, 01.12.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also ich hab direct monitorin aktiviert. (und zwar im bandmaschienenmodus - was auch immer das ist...)

    was meint ihr mit: raus mit der sb. nur neue treiber oder eine komplett neue soundkarte????

    und den buffer kann ich nicht mehr erhöhen, bei diesem asio-tascam treiber ist das die maximale einstellung. (dann gibts noch 256, 512 und 1042 und 2048)
    hab zur zeit eine latenz von 75 millisek. welche einstellung würdet ihr empfehlen?
    was soll ich bei "speicher pro kanal" einstelln???

    herzlichzen dank. für eure hilfe. kann sein das mein system einfach zu schwach / langsam ist??

    herzlichen dank.
    thomas
     
    NULL, 01.12.02
    #7
  8. NOMYS

    NOMYS

    Registriert seit:
    30.08.02
    Punkte:
    920
    920
    dein Rechner dürfte eigentlich net zu langsam sein. Ich habe selbst einen PIII 700 (640 MB RAM), und meine Latenzzeit liegt zwischen 11 und 17 ms.
    Da müsste ich mal am anderen PC nachschaun, was ich bei "Speicher pro Spur" hab (ich weiß nur, dass ich das vor kurzem auf Anraten von irgendjemanden verändert habe).
    Da gibts übrigens ne ganz gute Seite mit Tips, wie man seine Betriebssystemleistung optimieren kann:
    http://www.windows-tweaks.info/html/windows98.html

    In Sachen Sounkarte würde ich dir raten eine andere (z.B. von Hoontech) dir zu zulegen.

    Gruß
    NOMYS
     
    NOMYS, 01.12.02
    #8
  9. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    ...was für ein Wunder. Latenzprobleme mit einem Tascam USB-Interface....

    Langsam muss man ja schon dazu übergehen, den Leuten grundsätzlich von dem Tascam abzuraten - oder zumindestens es nur dann zu kaufen, wenn man die Möglichkeit des Umtausches hat (Thomann: 30 Tage).

    Das Tascam hat große Probleme mit Knacksern. Es gibt immer wieder Postins mit ähnlichen Problemen. Ich selbst hatte mal ein US-428 (ist glaube ich fast dieselbe Technik) das ich deshalb verkauft habe.

    Selbst als ich das Ding dann mal an mein PC mit original Intel 850M Mainboard angeschlossen habe, knackste es noch!

    Die Maya USB sollen da 7 ms Latenz liefern. Aber das hilft euch sicher nicht weiter.. :-(

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 01.12.02
    #9
  10. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    irgendwie weiß ich nicht ganz was ich glauben soll. hab gerade mit einem tontechnicker telefoniert und der (er hat das us 428) hat gesagt, dass er mit tascam nie probleme hatte und es ein blödsinn sei, dass alle tascams knacksen.

    aber ich muss dir recht geben, denn wenn ich direkt über die soundkarte was aufnehm, hab ich kein problem. beim tascam knackst jede scheiß stimmt.

    was hälts du von motu??
     
    NULL, 02.12.02
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.