Information ausblenden

problem bei direct monitoring

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von yasinburak, 17.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    hi leute

    habe das problem das ich mit meine E-mu 0404 usb
    meine stimme während der aufnahme nicht richtig hören kann
    bzw zu leise doch wenn ich den gain höher schalte
    dan übersteuern sich meine aufnahmen bin erlich ratlos was kann ich tun muss ich was im sequenzer bzw logic einstellen oder legt es wie so oft an meiner dummheit :D


    freue mich für jede hilfe !


    gruß
     
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    im vergleich zum playback oder allgemein?
    welchen kopfhörer verwendest du und wie laut hast du die phones gestellt?

    wenn du im gegensatz zum playback meinst, dann dreh doch das playback leiser ;)

    lg
    flox
     
  3. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    also die kopfhörer lautstärke ist ganz laut gestellt bin ya nicht dumm ^^

    und was playback ist weiß ich nicht was du meinst wäre nett wen du es mir erklären köntest
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    welchen kopfhörer verwendest du? bitte genaue bezeichnung samt impedanz (ohm).

    playback = instrumental = das wo du dazusingst.

    ist das auch zu leise bzw. ist die stimme im verhältnis dazu zu leise oder allgemein?

    lg
    flox
     
  5. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    phillips sbc hp250 benutze ich 3,5 klinkenstecker benutze dazu aber einen adapter von 3,5 zu 6 irgendwas wie auch immer diese hi fi größe ist

    Der Frequenzbereich liegt bei : 12-22000 Hz
    Die Empfindlichkeit liegt bei : 106 dB
    Die Impedanz beträgt : 16 Ohm
    Die max. Leistungsaufnahme liegt bei : 50 mW

    laut einer englischen seite 15-22000hz frequency range
    32 Ohm impedance
    100dB sensitivity
    500mW max. power input



    so viel zu den kopfhöerer

    bei dem playback leuft alles gut eine gesunde lautstärke auch die aufnahmen sind gut nur das direct monitoring eben macht schwierigkeiten und wen ich den gain bzw mikrofon vorverstäker hoch drehe so das ich mich selbst perfekt höre sind die aufnahmen übersteuert .

    ich hoffe habe das mit dem playback ganz kapiert ^^

    lg yasin ^^

    danke das du mir so wie oft rat gibs
     
  6. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Yo das kenn ich- das gute alte Hardware Monitoring Problem.....

    Die einzige Möglichkeit- wie Floxe schon schriebe : Playback leiser machen und Gesamtpegel am Kopfhörer out aufdrehen. Das ist natürlich Mist- wenn das Playback in mehreren Spuren vorliegt und man die alle nicht linken kann (wie in Samplitude z.b.). Da geht dir der Mix kaputt.

    Also immer erst mixen wenn alle Gesangsspuren perfekt sitzen!

    Beste Lösung: Soundkarte mit mehreren Outs + Mischpult. (auch schön als Talkback Lösung) Hier siegt mal wieder das gute alte Mischpult. Und da das nicht im recording signal weg liegt- kannste auch ein billiges Behringer nehmen!

    Route die Instrumental Spur(en) vor der Aufnahme z.b. auf "3+4" und lass alle Gesangsspuren auf "1+2". Steck die zwei Outputs auf zwei verschiedene Mischpult Kanäle, schliess den Kopfhörer(vorverstärker) an den Aux Ausgang am Mischpult an- dreh die Aux Regler der Kanäle auf gewünschte Lautstärke- und tädäää: Du kannst die Voice richtig schön laut drehen!

    Zudem kannst du die Monitor Lautsprecher extra mischen und an einen zusätzlichen Kanal noch ein Mic als Talkback anschliessen.

    Das ist immer noch meine liebste Aufnahmelösung!

    Bless
     
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ok - noch ein weiteres mal der reihe nach :)

    - du hast das mikrofon sauber ausgepegelt, dass es weder am interface, noch im sequencer clippt?

    - direktes mithören im sequencer aktiviert?

    - du hast am gerät selbst direct monitor auf MAIN und MONO ON stehen?

    - direct monitor regler ganz aufgedreht?

    lg
    flox
     
  8. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    ya habe ich alles ich sagte doch das das direct monitoring schon bei mir funktioniert aber nur leise und ab einen bestimmten gain dan laut doch wenn ich meine aufnahmen dann mache sind die viel zu laut bzw. übersteuert

    und diese einstellungen am emu selber habe ich gemacht und am sequencer kann es nicht liegen denke ich
     
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    wenn du meine punkte von einem post davor alle mit ja beantworten kannst, dann weiß ich auch nicht viel weiter.

    eventuell mal einen anderen kopfhörer probieren, der mehr ouput liefert.

    lg
    flox
     
  10. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    kann man im logic nicht trotz hohem gain i-wie das so schalten das meine aufnahmen leiser aufgenommen werden oder nicht übersteuert werden ?

    ich weiß klingt i-wie doof aber man darf ya die hoffnung nie verlieren :D
     
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    nein - denn die wandlung macht die emu0404 und dort clippt das signal, wenn du zu hoch aussteuerst.

    lg
    flox
     
  12. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Ich glaub er hat den selben Tinnitus wie ich :)

    Mir reicht der Pegel des normalen Phones Ausgang der Soundkarten im "Hardware Monitoring" Modus nicht aus. Normalerweise wärs fürs Playback ok- aber da ich das immer um 5-6 db runterdrehen muss- um die Voice (ohne Übersteuern) in einem guten Verhältnis zu haben, ist das alles zu leise.
    Ich brauchs heftig auf die Ohren ;-)

    Glaub ihm gehts genauso?!

    Grüßli von dem Mann mit dem Müsli
     
  13. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    trauer :(

    gibs vlt einen anderenw weg ?! ^^

    was ist mit software monitoring oder sogibs sowas ^^
     
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    sicher gibts das, allerdings latenzbehaftet und das geht für mich bei stimme ganz und gar nicht.

    ich find das ganze seltsam ehrlich gesagt - entweder haben die phones-out zuwenig saft bei dem emu-teil oder die direct monitoring funktion ist fehlerhaft implementiert...

    ich dreh meine phones an der central station auf gut 1/3 und es fetzt mir die ohren raus.

    lg
    flox
     
  15. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    also meinst du könnte ein defekt am geraät selbst liegen ?
     
  16. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Also ich hatte bisher einige Soundkarten, und das Signal (wenn man den Beat aufgrund der Voice leiser drehen muss) war mir über Phones Ausgang immer zu leise.

    Entweder Version mit Mischpult- oder günstigen Kopfhörerverstärker für 30-40.-€ holen- damit holst du normalerweise genügend Saft raus!
     
  17. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich kanns mir eigentlich kaum vorstellen - deswegen hab ich ja vorgeschlagen, du sollst mal einen anderen kopfhörer ausprobieren.

    weder mit der rme hdsp9652 noch mit dem mindprint trio hätt ich da jemals probleme gehabt - phones out steht wie gesagt jeweils auf max. 1/3.

    lg
    flox
     
  18. InsideMedia

    InsideMedia

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    9
    9
    was kann ich tun muss ich was im sequenzer bzw logic einstellen oder legt es wie so oft an meiner dummheit




    also wenn ich das richtig gelesen habe nutzt du Logic.
    ich zufällig auch (auf`'m Mac). wenn ich dein problem hätte würde ich einfach
    den kanal wo das aufnahmesignal anliegt (also recording kanal)
    lauter stellen, da sich dieses nicht auf die aufnahmelautstärke
    auswirkt. sprich die stimme wird vor dem regler (pre) aufgenommen.
    dementsprechend sollte dein prob vom tisch sein und du ohne probleme aufnehmen können.

    viel spass dabei.
     
  19. yasinburak

    yasinburak Themenersteller

    Registriert seit:
    23.04.08
    Punkte:
    99
    99
    ok es lag wirklich am kopfhörer habe mir einen anderen bei mediamarkt angeschaft und es funktionioert perfekt ist super laut lag nur am kopfhöerer

    also für leute die zukünftig hier probleme haben könnten probiert einen anderen kopfhörer

    vielen dank an denen die mir geholfen haben.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.