Powerdrumkit

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Ilka, 17.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ilka

    Ilka Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo

    Bei meinen Recherchen nach guten Drums, bin ich unter anderem bei www.mixing-tutorial.de
    auf ein Powerdrumkit gestossen, das mit eigener Oberfläche, vorkomprimiert, mehrfach gesampelt also dynamisch spielbar daherkommt.

    Kostet 29-€ und klingt nach meiner Meinung sehr realistisch und ist bereits in die Software integriert

    Sehr interessant ist auch Punch von Rob Papen, von dem ich zur Zeit eine Trial Version teste.

    Edit,@ Hatte erst irrtümlicherweise 10-€ geschrieben, Entschuldige mich hiermit

    Ilka
     
  2. DanielManda

    DanielManda

    Registriert seit:
    12.04.03
    Punkte:
    163
    163
    Hallo,ich bin der Betreiber der Seite und bin gerade über die Referer-Angabe meiner Besucherstatistik auf den Post gestoßen. Muss dich leider korrigieren. Das Plugin kostet zur Zeit 29 EUR und ist direkt hier zu finden


    www.mixing-tutorial.de/power-drum-samples/


    Ein vergünstigter Preis gilt nur für Mitglieder. Aber trotzdem danke für den Post :)


    Gruß, Daniel
     
    Ilka bedankt sich.
  3. Ilka

    Ilka Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Daniel,

    hatte vergessen, dass ich ja die Vorversion schon gekauft habe.

    Entschuldige bitte, Meine grauen Zellen sterben ab, OH Mann

    Wollte keinen Schaden zufügen, im Gegenteil

    Ilka
     
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    38.009
    38009
    Hi,

    das ist ja ein sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis, Respekt.

    Haben die Samples verschiedene Layerstufen?

    Die Toms klingen in den Soundbeispielen nicht so "zwingend", auf Anhieb, sicherlich aber mit etwas Nachbearbeitung zu verbessern.

    Nicht schlecht, wenn auch simpel.
     
  5. Ilka

    Ilka Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Holgi

    Ja die Samples haben verschiedene Layerstufen.

    Da gibt es zb. BD-hard1, BD-hard 2, BD-soft 1, BD-soft 2

    zwischen 4- 9 Layerstufen für die einzelnen Drumsamples

    Indem dazu gehörigen Mixer gibt es13 Kanalzüge mit Pan und einzelne Volumenregler und geamt Volumen, sowie Ausgangsrouting.

    So wie das Kit dort eingebettet ist, setzt es sich in verschiedenen Mixen gut durch.
    Ich habe das probiert und mir gefällt das kleine unkomplizierte Teil für ganz schnell mal.

    Ilka
     
  6. Dj

    Dj

    Registriert seit:
    12.02.10
    Punkte:
    195
    195
    Hätten die Hersteller mir nicht einfach ungefragt Werbung (sprich SPAM) geschickt, hätte ich mir das Produkt auch mal angesehen.
    Aber so habe ich schon keinen Bock mehr. Bin alles andere als kleinlich aber Regeln gelten für alle....
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.