Information ausblenden

Potis reinigen?

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Nightocean-Studio, 22.02.15.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nightocean-Studio

    Nightocean-Studio Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    18.04.05
    Punkte:
    644
    644
    Hallo zusammen,

    ich habe zwei 19" Geräte bei denen die Poris kratzen. Was könnt ihr mir empfehlen um die Potis zu reinigen?

    Danke und Grüsse
     
    Nightocean-Studio, 22.02.15
    #1
  2. franzoz

    franzoz

    Registriert seit:
    14.05.12
    Punkte:
    142
    142
    Geheimtipp: Nimm Pulmotin Salbe. Die bekommst du in der Apotheke für unter 5€ glaube ich. Wenn du eine Spritze mit Kanüle mit kaufst, bekommst du das auch relativ einfach in das Potigehäuse. Ich bekomme damit JEDES Gerät nachhaltig kratzfrei. (Ist ein alter Rundfunktechniker-Trick). Wenn dann das Zeug im Poti ist, ein paar mal drehen, und dann hast du Ruhe.
    Ich habe das bei HiFi- Amps, Mischpulten, Gitarren, Gitarrenverstärkern, Monitorcontrollern,... erfolgreich angewendet. Der Vorteil ist, dass dir das nicht wie WD40 oder andere Mittel die Potis verklebt oder anderweitig beschädigt. Der einzige Nachteil ist, dass dann das Poti nach Eucalyptis duftet. [​IMG]

    Gruß, Cédric

    P.S.: Ist wirklich kein Scherz!
     
    franzoz, 22.02.15
    #2
    Kollege bedankt sich.
  3. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Erste Maßnahme: Das Poti viel bewegen. (20-50 mal von Anschlag zu Anschlag drehen)
    Ohne jedes Zaubermittel. Die meisten Fälle sind damit gelöst.
     
    clemenserwe, 22.02.15
    #3
    Buanna bedankt sich.
  4. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    4.918
    4918
    Potis sind in 90% der Fälle nicht mehr zu "reinigen".
    Einfach auslöten und Tauschen ist die günstigste alternative. Wenn ein Poti nicht mehr zu beschaffen ist, oder es sich um ein Originalteil handeln muss, kann man den Poti öffnen, und versuchen die Leiterbahn zu reinigen und nach zu biegen.
    Das ganze hat aber nichts mit "ich kippe mal schnell Kontaktspray in die Kiste" zu tun. ;-)
     
    equivocal, 22.02.15
    #4
  5. AUDI0N

    AUDI0N

    Registriert seit:
    10.05.13
    Punkte:
    2.955
    2955
    Danke.
     
    AUDI0N, 22.02.15
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.443
    52443
    Mein Haus- und Hofmittel ist Ballistol.

    In sparsamster Anwendung mit Feinstkanülen etc. dorthinbringen wo es sein soll und dann wie schon vorgeschlagen das Poti bewegen.
    Wenn das kratzen auf Schmutzablagerungen beruht und nichts beschädigt ist, funktioniert das schon.

    Die ätherischen Öle der Salbe haben durch die Terpene in den Ölen ein Lösungsvermögen.
    Deshalb vorsicht bei Lacken, lackierten Flächen und Kunststoffen!
     
    LM18, 22.02.15
    #6
  7. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Am besten ist DEOXIT, das löst auch Schmodder und Oxydschichten, Poti einsprühen, über Nacht einwirken lassen, mit starkem Sprühstoss ausspülen, danach eine minimale Menge Ballistol, als Schmierstoff.


    Mit der Methode hab ich schon Potis wieder hinbekommen, die auf den äussersten Drehpunkten Sonderfunktionen hatten, da hatte sich der ganze Rotz gesammelt und die Funktion hatte permanente Aussetzer......nach der Behandlung alles wieder OK



    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&key...vptwo=&hvqmt=b&hvdev=c&ref=pd_sl_9amljgpqf9_b
     
    ralvieh77, 22.02.15
    #7
  8. AUDI0N

    AUDI0N

    Registriert seit:
    10.05.13
    Punkte:
    2.955
    2955
    Ich habe hier Kontakt 600 stehen.
    Hat geholfen :)
     
    AUDI0N, 22.02.15
    #8
  9. cherry50

    cherry50

    Registriert seit:
    04.04.13
    Punkte:
    8.748
    8748
    Hi,

    Schätzte mal das glaubt mir eh keiner, aber ich sage die Wahrheit.

    Habe mir vor ca drei Jahren mal eine Sprühflasche KONTAKT WL 400 ml schicken lassen.

    Elektronik Chip (Tür clipper) bei meinem Renault damit repariert. Zentralverriegelung ging nicht mehr.
    Geht heute noch.

    Ein Live Mixer Mackie nach total Ausfall und Garantieablehnung wegen Flüssigkeit auf Platine damit behandelt.

    Spielen wir heute noch mit .

    Funkmicro Batterie Kontakte mit gesäubert, hat ab und zu stark gegroichszt.

    Bei der dicken Bertha, das ist unser fetter Subwoofer, die Dreh Potis gereinigt und gut.

    Einzig beim Mixer musste ich die Prozedur wiederholen. Geht jetzt aber wieder.

    Neulich fand ich mein Graphitöl nicht so schnell, wollte damit die Stubentür und Badtür bearbeiten, weil die schon so dolle knarrten, und meine Frau micht ermahnte.

    In meiner Not nahm ich auch hier das KONTAKT WL, und sprühte die Scharniere leicht ein damit.
    Oh Wunder. denn keine Geräusche mehr.

    Es ist wahr, mindestens schon 1500-€ damit eingespart. Knappe 10-€ hat es glaube ich gekostet.

    LG Cherry50
     
    cherry50, 22.02.15
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.