Information ausblenden

Pick Up "Schaltung"

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von muffy, 22.02.20.

  1. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.614
    40614
    Tach, Post!

    Spricht eigentlich irgendetwas "signaltechnisches", das ich im Moment ggf. verkenne, dagegen, einen (einzelnen) Pickup direkt an die Klinkenbuchse der Gitarre zu löten, d.h. exakt keinerlei Elektronik zu betreiben?

    Hintergrund ist: ich spiele vornehmlich Rhythmus und komme dabei immer an die Knöpfe, d.h. meistens Volume, daher würde ich gerne den ganzen Schalter- / Toneblenden Quatsch mit einem Hardwired Bypass umgehen.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.426
    28426
    Soweit ich weiß, gibt es Gitarren, bei denen so eine Schaltung schon per Schalter vorwählbar ist, und ich wüsste im Moment auch nicht, was dagegen spräche (was dagegen dafür spricht, wüsste ich allerdings auch nicht, aber wenn die Probleme so sind, wie Du sie beschreibst, dann wäre das natürlich ein Grund).
     
    muffy und Glutamatjunkie bedanken sich.
  3. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    12.637
    12637
    Mach, alles was im Weg ist stört.
     
    muffy bedankt sich.
  4. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.224
    7224
    Da spricht schaltungstechnisch gar nichts gegen - idealerweise ist es ja schon so, wenn alle Potis voll aufgedreht sind (minimale Verluste jetzt mal außen vor).
    Das gekoppelt mit ner 1-Pickup-Gitarre ala LP Jr. o.ä., keine Effektgeräte, also direkt in den Amp und man lernt noch mal ganz neu Gitarre spielen :)
    Der Einfachheit halber würde ich es aber auch auf einen Schalter bzw. auf ein Pushpull-Poti legen. Dann hast Du beides, je nach Bedarf.
    Ich glaube, das schärft schön die Dynamik der rechten Hand :D
     
    muffy bedankt sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.494
    15494
    Das Einzige, was dagegen sprechen könnte ist, dass Du eben keine Potis und somit auch keine Widerstände im Signalweg hast, die den Klang beeinflussen. Da kommt dann der pure PU-Sound raus. Gerade SCs klingen recht spitz. Deshalb nimmt man üblicherweise 250KOhm-Potis in SC-PU-bestückten Gitarren à la Strat oder Tele, weil diese die Höhen zurücknehmen und den SCs die Schärfe nehmen. In Humbucker-bestückten Gitarren werden üblicherweise eher 500 kOhm Potis verwendet, um die Höhen nicht zu sehr zu beschneiden. Wenn Du nun gar kein Poti verbaust, werden auch keine Höhen beschränkt (entspricht quasi Potis mit unendlichem Widerstand). Ich würde das nur mit eher dumpf klingenden PUs machen, bei denen man immer mindestens ein 500 kOhm Poti oder sogar 1 MOhm Poti verbauen würde. Also Humbucker mit eher zurückgenommenen Höhen.

    Ich weiß jetzt nicht, welche GItarre Du spielst. Aber wenn es eine mit Schlagbrett ist, käme noch als Alternative ein neues Schlagbrett mit Poti/Schalter Positionen Deiner Wahl in Betracht.
     
    muffy bedankt sich.
  6. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.614
    40614
    Es handelt sich um eine Ibanez Bastel 7-String, in die ich irgendeinen übertriebenen Highgain Humbucker einbauen will.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  7. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.494
    15494
    Einen passiven Humbucker?
     
  8. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.614
    40614
    Ja. Ich denke heissen Draht auf Tip und kalten Draht und ggf. Erde auf Ring sollte es bringen?
     
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.494
    15494
    Jup, und ggf. das Drahtgeflecht ebenfalls an Masse und falls splitbar die beiden anderen Drähte zusammenlöten.
     
    muffy bedankt sich.
  10. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.081
    6081
    Wenn Du die Potis abklemmst und nur die PU´s am Ausgang hast, dann ist der Quellwiderstand immer gleich, abhängig vom jeweiligen benutztem PU. Normalerweise liegen die Potis parallel zum entsprechendem PU.

    Dadurch verändert sich, je nach Potistellung der Quellwiderstand und damit das Signal. Muss jetzt nicht gravierend sein. Hängt aber vom Spulenwiderstand und von den Widerstandswerten der Volume- und Tonepotis ab. Musst Du halt ausprobieren. Vorm Umbau und danach mal ne Aufnahme machen, zum A/B-Vergleich.
     
    muffy bedankt sich.
  11. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.619
    8619
    Tonblenden würde ich auch rauswerfen. Aber zumindest ein Volumen Poti würde ich drin lassen, falls es doch mal fiept oder man Stille in einer Spielpause braucht. Wenn das Poti zu leichtgängig ist kann man auch austauschen bzw. schwergängiger machen.
     
    muffy und Entone bedanken sich.
  12. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.494
    15494
    Irgendwas für Volume würde ich auch haben wollen. Falls kein Poti gewünscht wäre, könnte man das auch mit einem Killswitch realisieren.
     
    muffy bedankt sich.
  13. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    3.889
    3889
    Du kannst ja einmal bei der Fender Esquire schauen (falls dir das noch nichts sagt) oder der Gibson SG Junior. Oder, bezogen auf eine Strat, bei der Gruppe "Trio".
     
    muffy bedankt sich.
  14. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.635
    3635
    Och, auf nen Volumenpoti kann man auch verzichten... Man kann ja auch einfach ein stimmgerät zwischen hängen was mutet oder noch n externes bodenvolumenpedal.
    Du könntest auch ein push - pull - Poti einbauen, der dann umschaltet. Ich glaub das wäre ne elegante Lösung.
     
    muffy bedankt sich.
  15. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.614
    40614
    Es ist wirklich nur zum Aufnehmen zu Hause. Ich mute dann i.d.R. den Input vom Apollo. Danke für die Tipps soweit!