Information ausblenden

Phase bei Underheads

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von vinixdism, 23.02.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. vinixdism

    vinixdism Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    22.10.13
    Punkte:
    701
    701
    Hallo,

    Helft mir bitte mal auf die Sprünge:
    Ich möchte mir Stative für Live Anwendungen sparen und die Hihat Ride sowie die OHs per Underhat Micing abnehmen.
    Mein Verstand sagt mir aber: „Vorsicht Phase“.
    Sollte ich die Phase wie beim Bottom Mic der Snare drehen? Letzendlich schauen die Microphone ja um 180• in die andere Richtung?

    Danke für eure Hilfe!
     
    vinixdism, 23.02.19
    #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.449
    17449
    Für die Phase ist der unterschiedliche Abstand zur Membran relevant, nicht die Drehung des Mikrofons zur Achse.
     
    Astronautenkost, 23.02.19
    #2
  3. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    @Astronautenkost
    es is beides relevant, nur bei live hört man weniger Phasenmist bei unterschiedlichen Abständen als bei ner Mikrofonmembran, die um 180° gedreht ist...

    @vinixdism
    Ich hab schon oft Underheads an die Beckenstative gepackt, da brauchst du dir weniger Gedanken machen...
    Probier aus, was dir besser gefällt. Funktioniert aber sowohl als auch!
     
    blackout, 23.02.19
    #3
  4. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.617
    17617
    bei underheads mit niere wirst du relativ wenig kit drauf haben, könntest sogar stark cutten, da wird eh nicht viel brauchbares ausser dem jeweiligen becken drauf sein... daher denke ich, spielt das keine grosse rolle für live.
     
    SOS, 23.02.19
    #4
    blackout bedankt sich.
  5. vinixdism

    vinixdism Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    22.10.13
    Punkte:
    701
    701
    Vielen Dank!

    Ich werde das definitiv die nächsten Tage mal ausprobieren. Mittlerweile ist das ja Gang und gebe mit Underheads zu arbeiten. Schick und Elegant ;)
     
    vinixdism, 24.02.19
    #5
    blackout bedankt sich.
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.701
    19701
    Klanglich ist es halt Geschmacksache. Ich mag es nicht so gern.
     
    Entone, 24.02.19
    #6
    blackout bedankt sich.
  7. vinixdism

    vinixdism Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    22.10.13
    Punkte:
    701
    701
    Was stört dich daran? Wäre mal interessant zuhören wo die Schwächen dieses Systems liegen.
     
    vinixdism, 25.02.19
    #7
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.701
    19701
    Die Becken klingen dadurch oft merkwürdig mittig und resonant. Ich finde den Klang in den meisten Fällen per Overhead besser. Aber für Live sollte das schon gehen.
     
    Entone, 25.02.19
    #8
  9. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.377
    20377
    underheads haben letztlich nichts mehr mit dem zu tun, was der eigentliche sinn der overheads war/ist. underheads sind einfach gesagt closemics für die becken, während overheads ursprünglich ja das ganze Kit, inkl. Snare und toms abbilden soll.
     
    Tobbes, 07.03.19
    #9
    Frank S., blackout und rocking.xmas.man bedanken sich.
  10. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    exakt das!
    @Tobbes ey mann, wir sind ja mal einer meinung... o_O:D
     
    blackout, 08.03.19
    #10
  11. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.218
    7218
    Das heisst: Wenn ich die Becken von oben close-mic'e, wäre es sinnvoller sie von unten abzunehmen?

    Ich habe das vor einigen Jahren (bevor ich überhaupt eine Ahnung hatte, was ich da tue) mal so gemacht. An das Ergebnis kann ich mich nicht mehr erinnern, nur, dass ich es danach wieder von oben gemacht hat, weil ... das macht man so!

    EDIT: Da fällt mir noch was zu ein: Wenn ich Overheads nutze, um einen möglichst realistischen Gesamtsound des Sets zu haben, und ich die Kessel zusätzlich close-mic'e, würde es dann nicht Sinn ergeben, auch die Becken von unten zusätzlich abzunehmen? Was müsste ich dabei beachten? Die Phase gegenüber den Overheads müsste vermutlich ziemlich genau beäugt werden, oder? Meint ihr, man hätte Vorteile daraus?
     
    FredTadge, 08.03.19
    #11
  12. balandi

    balandi

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    1.030
    1030
    Ich hatte so ein Mikro mal im rechten Winkel zum Ridebecken und zu dicht dran aufgebaut.
    Der entstandene Staudruck hat unschöne Geräusche gemacht.
    Ansonsten bin ich da gut mit gefahren.
    Man hat halt das Becken ohne viel Bleed auf der Spur.
     
    balandi, 08.03.19
    #12
  13. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.701
    19701
    Was versprichst Du Dir davon? Die Becken sind bei Drums ja idR nicht das Problematische, weil man genug davon auf den OHs und Room Mics hat. Es ergibt sich oft eher das Problem, dass manche Becken, insbes. HiHat zu laut sind.
     
    Entone, 08.03.19
    #13
  14. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.733
    7733
    Ich finde es klingt nicht gut, der Sound entsteht oben für mich. Tom z.B., nimmst Du ja auch nicht nur von unten ab.
     
    BLUE-S-MAN, 08.03.19
    #14
  15. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.218
    7218
    Mehr Steuerungsmöglichkeiten beim Mix. Aber grundsätzlich hast du Recht, ich hab mir im Mix noch nie gedacht: "Boah, jetzt das Ride-Becken ein wenig lauter..."
     
    FredTadge, 09.03.19
    #15
    Entone bedankt sich.
  16. vinixdism

    vinixdism Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    22.10.13
    Punkte:
    701
    701
    Ich sehe den Sinn eher im Live Bereich. Gerade wenn es schnell gehen muss bei, change over. Die Mics sind schon an gewünschter Position, keine lästigen Stative mehr, Kabel dran und gut.
     
    vinixdism, 13.03.19
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.