Information ausblenden

Pegel bei Verwendung von HW und Software

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von pitto, 26.01.20.

  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hi Leutis,

    mich treibt mal eine Frage. Wir manche ja bereits mitbekommen haben, verwende ich vermehrt Outboard-Equipment, insbesondere wenn es um Summen-Mixing geht, quasi als letzten Schritt in der Kette.

    Jetzt sind Analoggeräte ja ziemlich empfindlich, was den Eingangspegel angeht, insofern gehe ich da auch immer schön vorsichtig rein. Soll heißen, mein Signal durchläuft die HW-Kette mit einem recht moderaten Pegel, der dann auch wieder in die DAW zurückgeführt wird.

    Jetzt meine Frage: Wie bekomme ich das Signal jetzt Lautheitsmäßig hochgezogen. Möchte natürlich in der DAW nicht noch mal eine gesamte Kette bemühen. Im Moment nehme ich einen Limiter, mit dem ich das Signal dann an die 0 dB-Grenze fahre.

    Ist das eine gute Vorgehensweise? Bin mir ein bisschen unsicher...

    Für Hilfestellung und Erfahrungsaustausch bin ich dankbar!

    Danke und Gruß, pitto
     
    pitto, 26.01.20
    #1
  2. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    1.785
    1785
    Grundsätzlich immer so laut es geht „weiterreichen“
     
    Wird schon, 27.01.20
    #2
    pitto und rauschkiller bedanken sich.
  3. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    1.939
    1939
    Najjaaaaaaaa ;-)

    Pegel oder nicht Pegel hängt vom Headroom des Gerätes ab...

    Ich hab hier Geräte mit 18 - 30 dB Headroom. Die 19er verkraften schon Vollgas aus dem Rechner ( ungemasterte Tracks ), da 0dBFS ~ +18dBu bedeuten und stehen am Anfang der Kette. Am Ende sitzen die 30er die locker das verpacken was innerhalb der Kette so passiert...

    Wenn du zu moderat fährst, verschenkste Headroom und Rauschen gesellt sich im schlimmsten Fall dazu...

    Screenshot_20200127-095956_Adobe Acrobat.jpg

    Screenshot_20200127-100140_Firefox.jpg

    Edit:
    Man sollte den DA Wandler ein wenig im Auge behalten, da manche schaltbare Ausgänge haben +19 / +21 / +24 dBu oder so....
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.20
    rauschkiller, 27.01.20
    #3
    pitto bedankt sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    51.954
    51954
    Outboard läuft ja idR auf Line-Pegel = 1.2Volt RMS = -18dBFS, wenn ich das richtig verstanden habe. D.h. so sollte das aus dem Rechner rausgehen und so wird es mehr oder weniger ankommen. Um es "draußen" laut zu machen, wird teilweise Converter-Clipping verwendet, d.h. den A/D Wandler Input heiss anfahren. Dazu braucht man aber einen etwas besseren Converter.

    Was auch recht praktisch ist, wenn man in einen anderen PC bounced, also keinen Roundtrip macht, sondern raus aus dem PC mit der Mixing DAW und mit einem anderen Rechner aufnehmen.

    Hier sind viele interessante Anregungen:

     
    muffy, 27.01.20
    #4
    pitto bedankt sich.
  5. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.775
    9775
    Als ich noch HW nutzte war der letzte Schritt immer digital auf der Summe also ein Limiter z.B.
     
    andy_g, 27.01.20
    #5
    pitto und rauschkiller bedanken sich.
  6. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    1.939
    1939
    Entweder so...
    Oder das letzte Gerät in der Kette ( ein möglichst rauscharmes ), wird dazu genutzt um sich an 0 dBFS ranzutasten, im AD Wandler...

    Früher habe ich den Hardware L2 genutzt zum ranziehen an 0dBFS. In der neuen Umgebung wirds ein analoger Limiter sein und Anpassungslimiter in der DAW.
     
    rauschkiller, 27.01.20
    #6
    pitto bedankt sich.
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    51.954
    51954
    Der Scherge in dem Howie Weinberg Video tastet sich mit Converterclipping an 0 ran und haut nochmal +6dB mit dem Fabfilter L2 drauf. Er meinte, dass das ok sei vom Klang, aber man halt vorher die Peaks glattbügeln muss. Jetzt wundert mich gar nichts mehr.^^
     
    muffy, 27.01.20
    #7
    pitto und rauschkiller bedanken sich.
  8. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    1.939
    1939
    Ersma schön den Sound crushen durch das Clipping und danach schön platt machen...

    Passt doch :D
     
    rauschkiller, 27.01.20
    #8
    pitto bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.191
    22191
    3dB finde ich ja noch ok, aber alles was drüber geht nimmt doch hörbar etwas weg.
     
    SilentWarrior, 27.01.20
    #9
    pitto bedankt sich.
  10. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.775
    9775
    So habe ich das früher auch gemacht also zusätzlich den AD Converter geclippt. Wobei das mit Vorsicht zu genießen ist weil man sich gerne mal digitales Britzeln im Eifer einfängt, das man oft erst später wahrnimmt und dann nerved es und klingt an den entsprechenden Stellen einfach nur schlecht und billig. Das hängt sicherlich aber auch mit den Eigenschaften des Converters zusammen.
     
    andy_g, 27.01.20
    #10
    pitto bedankt sich.
  11. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.749
    3749
    das sehe ich genauso... auf keinen fall zu sachte ins anloge gear fahren. du verschenkst unnötig pegel und der sweetspot der geräte liegt oft über dem was die digitale null ausspuckt. fahre die teile mal ordentlich an :) analogpegelschweinereien sind für mich auch ein grund noch übers pult zu gehn.
    das letzte glied in der kette ist dann ein kompressor der vor dem wandler sitzt, die peaks glättet und einen wandlervertäglichen pegel ausspuckt vielleicht so -10 bis -5 db. den rest kann man mit dem finalen limiter ITB regeln.
    bei wandlerclipping sträuben sich bei mir eher die haare, ich hab aber auch nicht das gerät dazu :p
     
    electrisizer, 27.01.20
    #11
    rauschkiller, CharlyBeck und pitto bedanken sich.
  12. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.795
    5795
    xd bissl viel oder? 6db Limiter reduktion ist einfach nur kaputt.... ich grieg ja schon bei 1-2db ein schlechtes gewissen : - p
     
    CharlyBeck, 28.01.20
    #12
    markrec bedankt sich.
  13. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hi zusammen,

    vielen Dank zunächst für eure wertvollen Tipps. Wahrscheinlich muss ich einfach viel ausprobieren und hören, wie die Ergebnisse so sind.

    Das ist eine Vorgehensweise, die sich mir ganz gut erschließt. So hab ich das auch schon öfter ausprobiert...
     
    pitto, 04.02.20
    #13