Information ausblenden

Passender HW-Synth gesucht

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von StenzGang, 11.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. StenzGang

    StenzGang Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    363
    363
    Hallo,

    ich und mein Bruder suchen einen Synthesizer mit dem man Sounds wie:

    -justice vs simian - we are your friends

    -Calvin Harris 'Acceptable in the 80s'


    etc. alles aus der Richtung Electro Rock machen kann.

    Es sollte ein Hardware Synthesizer sein, mit vielen Knöpfen dran zum drehen usw. Auf Software möchten wir verzichten, denn da hat man nur ein Finger zum Drehen :)

    Preisklasse bis zu ~1800€

    Habe mir schon bei thomann und Herstellerseiten wie Access und co. mal nach den Synthesizer Ausschau gehalten.
    Aber ehrlich gesagt hört sich alles für mich gleich an. ;(
    Naja, bin auf eure persönlichen Erfahrungen gespannt. :)

    MfG
    SG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  2. Lightwave

    Lightwave

    Registriert seit:
    13.01.03
    Punkte:
    1.722
    1722
    Wenns dir nur um die Synthiesounds geht, schau dir mal den Waldorf Q an. Natürliche Instrumente kann der natürlich nicht. Wenn du ne komplette Produktion ganz ohne PC damit machen willst, wär vielleicht eher ne Workstation das richtige, aber da kenn ich mich mit dem momentanen Angebot nicht aus.
     
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Hab da generell jetzt nicht sooo den Plan von, aber ich meine, son Nord Lead, Radias oder Prophet 8 wären womöglich ganz geeignet.
    Also einfach ma anspielen die Biester. ;)
     
  4. StenzGang

    StenzGang Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    363
    363
    Also Software mäßig hab ich Cubase 4 und Battery 3.
    Wollte in Zukunft mir den d16 Drumazon anschaffen.

    Und natürliche Instrumente brauch ich glaub ich nicht.
     
  5. Lightwave

    Lightwave

    Registriert seit:
    13.01.03
    Punkte:
    1.722
    1722
    Oder einen alten Roland JD800. Mehr Regler und Knöppe kriegst du wohl kaum für das Geld. Gibts aber nur noch gebraucht, und es könnte schwer werden einen zu finden. bei dem alle Regler noch einwandfrei sind.
     
  6. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Würde für den Anfang zu einer Workstation raten, da man da erstmal auf nen breiten Fundus von Sounds zurückgreifen kann.
    Hier ist man nicht auf Analogsounds etc begrenzt.
    Wenn man dann genau raus hat, welche Sounds man benötigt, kann man mit spezialisten aufstocken.

    Empfehlenswert wären m.M. nach die Tritons aus dem Hause Korg, aber das ist ziemlich Geschmackssache. Viele hier schwören auf die Motifs von Yamaha. Mit deren Sound kann ich mich wiederum nicht wirklihc anfreunden.
    Da ist halt wirklich austesten angesagt.
    Aber ne Workstation als Arbeitstier ist zu Beginn eigentlich nie verkehrt.

    Noisefloor
     
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    1. hat er nicht gesagt, daß es "für den Anfang" ist.
    2. sucht er nach einem Syntheziser mit Knöpfen zum Schrauben und hat bereits erwähnt, daß er keine natürlichen Instrumente braucht.

    Und 3. ist nen Motif vom Klang her jawohl viel geiler als ne Korg Workstation. :D
     
  8. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    fürs selberschrauben von synth sounds würde ich von einer workstation dringend abraten, gerade am anfang. die dinger sind doch nicht bedienbar. yamaha menüs...da lieber noch yamaha an1x.

    also: für den einstieg ist ein nordlead3 oder nordwave sehr übersichtlich.

    alesis andromeda wäre auch noch eine möglichkeit. prophet 8 kenne ich nicht, sieht hübsch aus. spectralis wäre etwas ambitionierter aber sicherlich ein synth für lange zeit.

    nord modular, wenn du tiefer einsteigen und am rechner editieren willst. gespielt wird dann die hardware ohne rechner.

    lG f

    [klar, dass man dir hier nur tips zum antesten geben kann! probieren musst du immer selbst...]
     
  9. StenzGang

    StenzGang Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    363
    363
    Ja, also eine Workstation will ich nicht. :) Hatte ich schonmal ausprobiert gehabt.

    Ich werde auch nicht den Synth einfach blindlinks kaufen, natürlich wird er vorher ausprobiert :)

    Was haltet ihr von dem Access Virus TI Desktop eigtl. bzw. vom kleineren Snow. Lohnen sich da ~600€ mehr für die Dekstop-Variante?

    MfG
    SG
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.