Information ausblenden

Passen Mic-Preamp und Kamera zusammen?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von BandX, 26.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BandX

    BandX Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.04
    Punkte:
    170
    170
    Hallo zusammen,
    ich möchte an eine Kamera, die ich noch nicht in Händen halte, ein oder zwei externe Mikrofone anschließen. Die Bedienungsanleitung besagt über den Anschluss:

    Kamera: Coolpix P7000
    External Microphone Connector
    Impedance 2KOhm
    Sensitivity -42dB or less
    plug-in power type

    Thomann schlug mir den art usb dual pre vor:

    http://www.thomann.de/de/art_usb_dual_pre.htm

    Sie wollten sich aber nicht festlegen, ob die Kamera den Line-Ausgangspegel des Vorverstärkers sauber verarbeiten kann.
    Wäre schön, wenn jemand, der die Angaben halbwegs sicher deuten kann, mir Rückmeldung geben kann, ob die beiden Geräte miteinander sinnvoll zu betreiben sind.

    Dank im Voraus von
    Bendix
     
    BandX, 26.09.12
    #1
  2. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Hast Du mal bei Nikon ins Handbuch geschaut?

    Abgesehen davon, dass Pegel und Impedanzen nicht zusammenpassen, hat diese Kamera - wie die meisten DSLR - keine echten Audioeinstellungen (außer einem Rumpelfilter).

    Das heißt: Autogain und hartes Limiting.

    Nimm den Ton mit dem internen Mikro auf, damit Du eine Referenz hast und mach den Produktionston auf unabhängigem Equipment.
     
    chrk, 26.09.12
    #2
  3. BandX

    BandX Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.04
    Punkte:
    170
    170
    Das Handbuch gibt nicht mehr her.
    Wozu ist ein Anschluss für ein externes Mic überhaupt gut, wenn es sich so verhält, wie du sagst?
    Den Ton im Nachhinein zusammenzubasteln, ist bei reichlich Geschnipsel allerdings nicht realistisch, das habe ich schon mal ausprobiert.
    Gibt es denn eine bezahlbare Kamera, die vernünftig regelbare Audioeinstellungen hat?
    Wie sieht es mit Camcordern aus? Die Filmoption ist mir wichtiger als die Fotooption.
     
    BandX, 26.09.12
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.