Information ausblenden

PA für Akkustikduo

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von don_huberto, 04.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. don_huberto

    don_huberto Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Hi

    Ich mach' mich gerade klug bezüglich PA für folgendes Bandformat:
    - 2 x Vocals (= 2 Mikros)
    - 1 x Akkustikgitarre (= 2 Mikros)
    - (eventuell später mal eine Djembe oder Cajon dazu) (= 2 Mikros)
    - Veranstaltungen: Clubgigs, Irish Pubs, Pizzerias, usw (< 200 Leute)
    - sollte klanglich qualitativ auch was bringen...
    - Monitoring über Kabel In-Ear
    - M-One XL ist bereits vorhanden (2 Effektprozessoren)
    - mindestens 8 Preamps am Pult
    - mindestens 4 Auxwege am Pult
    - mindestens 1 parametrische Mitte am EQ am Pult
    - ich werde bei den meisten Gigs mangels Personal auch den Toni machen...

    Folgende Ideen hätte ich:
    Mackie Onyx 1620 Mischpult
    Mackie SM450 Boxenset
    Behringer Kopfhöreramp
    (und halt diverses Kleinzeugs... Kopfhörer usw.)

    Mit dem Mackiepult könnte ich ja auch meinen Recordingfetisch ausleben. Eine konkrete Frage die ich mir stelle ist ob die Boxen ausreichend sind. OK, Bassvolumen brauchen wir nicht wirklich - oder täusche ich mich da und ich sollte eher zu sowas tendieren?

    lg don_huberto
     
  2. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    hi huberto,

    wenn akustische instrumente für 200 personen gut klingenden sollen, dann rate ich dir zu einer fohhn easysat combo, gebraucht für gut 1500 € zu bekommen. dazu eine kräftige gebrauchte endstufe. oder - wenns kleiner sein soll - fohhn easysat "entertainer" (schlimmer name, guter sound...)

    ich würde eher am pult sparen als an den boxen. die boxen haben wesentlich mehr einfluss auf deinen klang.

    (testaufbau zum spaß: mein bester klavierklang - artvista vgp, durch ein multiface -

    - mit angepasstem pegel über die micpres meines grauenvollen alten behringer 1202 in die fohhn: klingt wie ein klavier

    - direkt (line-in) in die mackies: tinkert und dröhnt, gepresst, kirmesklavier)

    hör dir auf jeden fall mal verschiedene boxen an, auch mackies etc. gegen "richtige" pa boxen wie fohhn, d&b, kling und freitag... das sind große unterschiede. für mich war es das aha-erlebnis, als ich mir meine fohhn mini gekauft habe.

    wenn kunststoff und aktiv, dann habe ich bisher viel gutes über die fbt maxx gehört, die solltest du dir auch mal anhören.

    lg f

    [ach so- wenn das budget da ist, dann sowas:

    www.musik-produktiv.de/fohhn-xperience-ii-basis-mkii.aspx

    hat mich umgehauen, konnte/wollte ich mir aber nicht leisten]
     
  3. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    @don_huberto: die großen mackie, die Du angibst sind für Dich absolut
    überdimensioniert.

    Bedenke bei allem: Du mußt es schleppen! Und das sehr oft. Das hängt
    Dir dann bald zum Hals raus. Du mußt es aufbauen, verkabeln. Je komplizierter
    das ist, desto mehr nervt es Dich auf Dauer.

    Also Spaß am Spielen, daraus folgt: kleine kompakte Anlage in der möglichst
    alles drin ist (kleiner Powermixer 8-10 Kanal), passable Boxen (entweder
    12/3 z.B. Dynacord (habe ich), oder ein kleines Subwoofer-Satelliten-System,
    Du mußt es halt probehören). Viel mehr brauchst Du doch für 2 mal Gesang
    und eine Gitarre nicht.

    Die Veranstalter zahlen Dir Deinen Aufwand eh nicht, die Gäste haben meist
    auch keine Ahnung. Die wollen sich unterhalten (Irish Pub) oder essen
    (Pizzeria). Da bist Du mit Deiner Musik eh nur Beiwerk.

    edit: und bedenke auch den gesamten Platzbedarf. Der sollte in einer
    Pizzeria oder Irish Pub möglichst klein sein.
     
  4. don_huberto

    don_huberto Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Hi

    Danke für eure Antworten...

    @fas1piano:
    Fohhn - kannte ich gar nicht... muss ich mal schauen... wobei preislich doch etwas exklusiver...

    @karaokenico:
    Überdimensioniert? zur Zeit spielen wir diese Gigs mit dem PA-System, dass ich in meiner Signatur verkaufe (weil 16 Kanal-Pult, Boxentürme, usw für Duo eher nur den Pimpfaktor nutzen). Überdimensioniert,.... tststs :)
    Die Gitarre wird zur Zeit (das wird sich aber vermutlich ändern) mit 2 Mics abgenommen, Djembe/Cajon sollte auch noch machbar sein... dann sinds schon 6 Mics in Summe... usw. Außerdem sind mir 4 Auxwege wichtig... wegen externer Effekte und Monitormixe....
    Mit den Veranstaltern haste recht... bzw. wenn sie nicht das zahlen was wir wollen spielen wir halt nicht...

    Kennt wer von euch die Mackieboxen?

    lg don_huberto
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    16.934
    16934
    Wenn es noch feiner sein soll FÖÖN!
     
  6. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    daher meine gebraucht-tips...passive boxen mit ner kleinen leichten endstufe im rack unterm mixer (zb qsc plx reihe) sind doch auch praktisch: kein strom zu den boxen.


    ja, habe mir damals im geschäft mit meiner und verschiedener akustik-musik mackie srm, rcf, jbl eon, db technologies angehört. alles imo schrecklich mittig, honkt in den unteren mitten, zischt beim gitarrenanschlag und keine echten höhen, stark gerichtet (=schlecht in der kneipe):

    auf laut getrimmt.

    fbt maxx sollen besser sein, hatte noch nicht die gelegenheit.

    bei den fohhn dingern wars dann wirklich eine andere welt, klang im vergleich (fast) wie meine stereoanlage.

    föön kenne ich nicht- kann man das irgendwo anhören?

    fohhn gibts immerhin in den meisten großen musikhäusern (justmusic zb).

    lG f
     
  7. gwapa

    gwapa

    Registriert seit:
    29.06.06
    Punkte:
    368
    368
    Hallo,


    Die Mackie finde ich nicht so passend.

    Vllt auch mal nach einer HK Lucas umschauen?

    Die ganz kleinen habe ich noch nie gehoert, aber die grossen finde ich klanglich echt gut!
     
  8. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    "Die ganz kleinen habe ich noch nie gehoert"

    lucas XT wäre mir eindeutig zu klein. nicht mal 50 leute...

    10er "sub".


    "aber die grossen finde ich klanglich echt gut!"

    ich nicht so - muss man selbst hören. besser als die mackie evtl schon.

    lG f
     
  9. gwapa

    gwapa

    Registriert seit:
    29.06.06
    Punkte:
    368
    368
    Hallo,

    Habe mal mit einer Lucas 2000 gearbeitet. Fand ich damals nicht schlecht. Danach hab ich mal nen Gig (Gleiche Band, anderer Ort) mit einer Fohhn gemischt, habe aber keine Ahnung mehr welches Modell es war, aber von der Groesse her der Lucas 2000 aehnlich. Die Fohhn war klanglich schon etwas besser, aber ich glaube ca. 1500Eur teurer!

    Ist aber eigentlich egal, da die 1000eur der Mackies mit beiden Systemen weit ueberschritten sind.

    Kleiner Tip: Schau dir mal die 12"er-Tops der Firma LB an! (http://www.lb-lautsprecher.de/?q=produkte
    Habe die neulich mal gehoert, und klanglich waren die wirklich super!
    Hab aber keine Ahnung was die Dinger kosten, aber ich kann mir vorstellen dass du ein Paerchen fier gute 1000eur bekommen kannst.

    Der 12" macht auch noch ausreichend Druck untenrum, fuer Gitarren sollte das locker reichen...
     
  10. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.082
    35082
    Als Budget-Anlagen gehen die HK schon, aber wenn es um wirklich guten Sound geht würde ich eher andere Hersteller nehmen. Für sowas sind die Fohhn wirklich klasse, ansonsten gefällt mir KS auch recht gut vom Sound (hab ein paar Mal mit ner Session zu tun gehabt - sehr fein). Von FBT kenne ich derzeit nur die kleinen Jollys (8er Monitore), die sind absolut klasse für kleine Bühnen. Ist halt alles eine Frage des Geldes...
     
  11. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    vergiss die mackie, klingen sehr mittig, zwar druckvoll und in your face, aber deswegen auch gepresst und schnell nervig... kann ich mir für akkustikmusik überhaupt nicht vorstellen.

    wenn es bei dieser kategorie/preisklasse bleiben soll, dann schau dir mal die fbt maxx 4 an -> klingen um einiges transparenter und entspannter...

    klar, gegen fohhn, d&b, kling&freitag usw werdens kein leiberl haben denk ich mir, aber Fohhn Easysat Combo inkl. amping kostet dann halt doch auch das doppelte (ausgehend von den neupreisen)...
     
  12. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.142
    4142
    Hallo,

    habe vor wenigen Tagen 2 Opera 412 von DB ( 12" 275Watt RMS 128 dB) gebraucht bekommen (kaum benutzt) und beim auspacken festgestellt, daß diese für meine Zwecke doch etwas überdimensioniert sind. Es sind super Teile, aber für kleinere Partys wohl doch etwas zu viel des guten.
    Also wenn Bedarf dann einfach eine Mail an mich. Mit dabei sind auch zwei passende Tragetaschen, die auch als Regenschutz eingesetzt werden können. Preis mit Versand zwischen 650 - 700 Euro (VHB). Neupreis liegt um die 1000 Euro.

    Kann auch gerne mehrere Bilder zukommen lassen. Mail angeben.

    Gruss Timo
     
  13. bluenights

    bluenights

    Registriert seit:
    26.05.08
    Punkte:
    18
    18
    hallo don huberto,

    Schau Dir mal die neue Bose Anlage an meiner Meinung nach sind die genau das richtige.
    Handlich, schnell aufgebaut und Klingt absolut genial für deine Art der Anwendung.
    Ich den die HK die hat leider zuviel frequenzlöcher da ist die Fohhn wesentlich ausgeglichener.
    Bose L1 würde ich Dir empfehlen, einfach mal bei deinem Musikhaus probieren.
    gruss,
    bogo
     
  14. Androbb

    Androbb

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    87
    87
    hallo

    ich würde zum hk lucas performer tendieren. das preis/leistungs verhältnis stimmt einfach. als duo bist du auch immer froh, wenn du nicht all zu viel schleppen musst. auch der bassanteil ist nicht überdimensioniert.
    http://www.thomann.de/de/hk_audio_lucas_performer.htm


    das mackie pult ist gut. da gibt es nichts zu meckern.

    in ear über kabel mit dem behringer. sicher auch nicht schlecht.

    es gibt immer irgendwo besseres equipment. die frage ist ob es sich lohnt so viel kohle ausgzugeben für features die nicht gebraucht werden.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.