Information ausblenden

Orchester Sounds mixen/mastern

Dieses Thema im Forum "Filmmusik & Orchestral" wurde erstellt von Florian_W, 09.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Florian_W

    Florian_W Themenersteller

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Hi,

    wie ihr wisst schreibe ich ja auch Musik für orchestrale Besetzungen. Kann mir da jemand Mixing-Tipps and die Hand geben? Ich benutze orchester Libraries, wo der Sound ja eigentlich schon "ready to use" rauskommt. Trotzdem kann ich mir vorstellen das ich durch geschicktes Mixen noch mehr Transparenz in meine Songs bekomme...
     
    Florian_W, 09.07.12
    #1
  2. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Also konkrete Tipps kann ich Dir jetzt keine geben, doch habe auch ich bei "ready to use" wie das z.B. bei StevenSlateDrums der Fall sein soll schon hier und da mal einen EQ und/ oder Kompressor eingesetzt wenn ich dieses für nötig erachtet hatte.
    Bestes Beispiel Kontrabass meiner East West Orchestra Symphonic - Da wollte ich bewusst erreichen das sich dieser im Mix einfach schärfer durchsetzt.
    Feste Regeln gibt es da sicherlich keine, da die Vorgehensweise jeder für sich anders handhabt.
    Richte Dich einfach nach Deinem Gefühl was sich für Dich gut anhört.
     
    SynthRock, 09.07.12
    #2
  3. Florian_W

    Florian_W Themenersteller

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    aber grundsätzlich gibst du mir recht das die ready to use sind oder? Durch Dynamik usw. kann ich mir meine instrumente natürlich kaputt machen, aber wenn das schonmal so das "nötigste" ist worauf ich achten muss dann bin ich ja gar nicht auf dem falschen weg.
     
    Florian_W, 09.07.12
    #3
  4. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Sry, nein, ich weiß es nicht ;)

    Transparenz? Ich mache das bei meinen Orchester-Adaptionen meiner eher rockigen Songs so, dass ich ALLE Effekte, die im verwendeten Plug zum Einsatz kommen, entferne.

    Dann gehe ich bei und höre mir mit meinem Schweizer Messer (K+H) die Frequenzgänge der einzelnen Spuren an. Setze auf jedem Kanal bx_cleansweep ein, schicke die Streicher, Basses, etc. nach Einsatz in einem "echten" Orchester jeweils auf einen Bus und panne die entsprechend. Im Anschluß einen gemeinsamen Reverb "for the reality".

    Das Ganze hängt aber sehr stark von der verwendeten Library ab!
     
    Elias57, 09.07.12
    #4
  5. Florian_W

    Florian_W Themenersteller

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Ich will mir meine Kompositionen nicht durch solche Fehler kaputt machen, wäre sehr schade drum. Aber eigentlich beeindruckt mich der Sound immer wieder der da aus meinen Boxen kommt. Aber die Frage ist ja obs einfach nur wuchtig und voll klingt oder schon zu sehr durcheinander ist.
     
    Florian_W, 09.07.12
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.442
    52442
    Simon Franglen meinte im Interview mit Dave Pensado auf "pensados place" das er es bei Dosenorchester mit mehreren verschiedenen Hallräumen sehr ernst nimmt.

    Sprich die Klangkörperwirkung durch das Einbetten des Stimmen in den künstlichen Hallraum.
     
    LM18, 09.07.12
    #6
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Da liegt das Problem.
    Mach' wegen mir zur Sicherheit ein Backup - und dann los. Mach' kaputt was nur geht. Du kannst es nämlich wieder rückgängig machen. Danach bist Du aber reicher - an Erfahrung. Und die ist bekanntlich durch nichts aufzuwiegen.

    Und wie es das Leben nun mal so will - einige der "Kaputtmachmaßnahmen" verbessern vermutlich den Klang ;)

    Clemens
     
    clemenserwe, 09.07.12
    #7
  8. Florian_W

    Florian_W Themenersteller

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Interessante Theorie, aber ist was dran denke ich..
     
    Florian_W, 09.07.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.