OldSchool BlackMetal in der langsamen Variante

  • Ersteller RawberrY
  • Erstellt am

RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.085
Punkte
5.398
Habe mich mal, nachdem mein altes Projekt gestorben ist, an etwas neues herangewagt.
Und zwar habe ich mich von DarkThrone inspirieren lassen und mich mal in dem Genre des Schwarzmetalls versucht.

Es ist das erste mal dass ich überhaupt mit meiner Stimme etwas gemacht habe.
Es wäre wunderbar wenn jemand, der sich mit gutturalem Gesang auskennt, etwas dazu sagen könnte. Was muss ich besser machen? Techniken?

Das Gitarrenspiel ist sehr simpel gehalten. Das liegt daran, dass ich eigentlich mehr am PC komponiert und mit Midi gearbeitet habe. Ein Gitarrenspieler bin ich nie gewesen und habe nie Unterricht genommen. Alles selbst beigebracht, wobei ich sagen muss, dass es von "anfangsweise können" noch sehr weit entfernt ist.


Aber Spaß hat es mir gemacht, und ich werde mich auf jeden Fall noch weiter damit beschäftigen.
Einem Kumpel von mir gefällt es sehr gut. Der hört sowieso gerne BlackMetal.
Ein anderer allerdings sagt: "Klingt so ein wenig danach als wenn du eine kotzende katze fistest"
Der ist allerdings aus einer anderen Metalecke.


Was denkt ihr?

https://soundcloud.com/wurzelwerk/satanicangels
 
Schadumm
Schadumm
Außensaiter
Registriert
26.03.13
Beiträge
679
Reaktionen
304
Punkte
1.596
hallo ,
machmal die gitarren weiter auseinander L/R und die vocals leiser und den reverb länger 0.6 -08s vielleicht. gibts da ne bassgitarre ? mach die auch mal lauter .
den delay finde ich schick auf den vocals .

sonst finde ich es ein schönes liedchen !

weiter machen !
 
Feuervogel
Feuervogel
Registriert
09.11.11
Beiträge
1.621
Reaktionen
364
Punkte
2.724
Ein anderer allerdings sagt: "Klingt so ein wenig danach als wenn du eine kotzende katze fistest"
Der ist allerdings aus einer anderen Metalecke.
....

Jo, stimmt...cooles Kompliment!

Ist doch gar nicht so uncool, wie ich das auf´m Läppie höre! Wo willst du genau hin? Wenn du mehrere Songs dieser Machart und sound hast, fass sie zusammen, schmeiss sie unters Volk und nimm dir das nöchste Projekt vor.

Es gibt viele Dinger ind em Bereich, die da so nicht rankommen! Also, warum sich damit gross aufhalten? Besser geht immer, und?
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.085
Punkte
5.398
Es ist eigentlich genau die Richtung in die ich schon immer wollte.

Langsamer, atmosphärischer Schwarzmetall.
Judas Icariot, Imperium Dekadenz, DarkThrone, nur um ein paar Beispiele zu nennen.

Da ich aber vorher ein Projekt mit insgesamt drei Leuten hatte, musste ein Mittelweg gefunden werden. So habe ich die Drums gebaut, Synthies gemacht und den Kram dann mehr oder minder (eher zweiteres ;)) gemixt.
Doch da dieses Projekt, wie gesagt, den Bach runtergegangen ist, muss ich mich um etwas neues kümmern.
Die größte Hürde ist natürlich den Gitarristen und Vocalisten zu übernehmen.
Aber das wird schon noch. Ich habe noch so viele Ideen...

Dabei ist es mir aber wichtig nicht einfach abzugucken, sondern natürlich einen eigenen Stil zu entwickeln. Ich habe eine langjährige Pianistin in meinem Bekanntenkreis.
Wahrscheinlich werde ich sie auch bitten mal etwas einzuspielen, da würde sich sicherlich was aufbauen lassen.

Ich danke euch für euer Feedback!
 
Icarus123
Icarus123
Registriert
15.08.11
Beiträge
349
Reaktionen
208
Punkte
982
Für den ersten Versuch in diesem Genre nicht so schlecht jedenfalls. Die Drums müssten noch mehr ausgearbeitet werden. Bei 1.19 ist die Hihat z.B. auf einmal geschlossen? Das würd so kein Drummer spielen ;)
Für mich persönlich sind die Vocals zu rotzig, aber das ist ne Geschmacksfrage...
 
InSomnius
InSomnius
Registriert
07.04.04
Beiträge
4.596
Reaktionen
59
Punkte
15.773
Grüße.


es ist ein anfang. und ich gebe Feuervogel recht, es gibt da vieles, was schlechter ist und veröffentlicht wird. trotzdem finde ich auch dieses stück noch nicht reif.

1. die gitarren
soundmäßig klingen sie mir zu direkt und zu sehr nach bitzel-simulation. ist der amp im rechner entstanden? oder war das der kopfhörerausgang eines amps? da muss jedenfalls mehr kalotte rein. das riffing passt mir auch nicht, ich hatte bei der erwähnung von darkthrone etwas anderes erwartet. ich stehe auf diese zwei-ton-riffs, bei denen sich immer nur ein finger bewegt... man höre "transilvanian hunger".

2. die drums
okay, programmiert klingt halt tendenziell etwas zu sauber für diese art von musik. da bräuchtest Du möglicherweise erdigere samples, um der klangästhetik des vorbilds näher zu kommen. mixtechnisch ist der sound jedenfalls zu modern, die bassdrum hat zu viel klick, die snare zu wenig hörbaren hall. "spielerisch" kann man da auch noch nachbessern - insgesamt sollte es einfach organischer klingen.

3. der bass
kein bass, kein kommentar. ;)

4. die stimme
ehrlich gesagt finde ich den gesang das stärkste an der nummer. was ist da für ein effekt drauf? detune? pitch zugemischt? der "ton" ist jedenfalls gut getroffen, finde ich; etwas mehr hingabe vielleicht, aber das kommt immer auf den song an.

5. das fazit
ein guter start, aber eben nur ein start. von hier ausgehend kannst Du loslegen, einzelne elemente zu verbessern. am wichtigsten: dem song fehlt die magie. darkthrone sind ja nicht wegen ihres rumpelsounds berühmt geworden (obwohl der geholfen hat, die stimmung zu transportieren), sondern wegen der absolut genialen, wenn auch simplen riffs. der zauber des black metal liegt in seiner intensität - wer die "under a funeral moon" hört und nicht das gefühl hat, dass die raumtemperatur um einige grad sinkt, hat keinen zugang zu dieser musik gefunden.

ein aktuelles underground-beispiel, noch dazu aus deutschland, sind Temple Koludra. die haben kürzlich eine absolut großartige ep rausgebracht. schau mal, ob Du hörbeispiele findest. der drumcomputer ist sehr gut programmiert, die riffs funktionieren fantastisch und die sängerin krächzt das inferno mit einer hingabe herbei als wäre alles sowieso schon vorbei.

mach weiter und werde fieser. ;)

Der Gruß

Griffin
 
M
mofox
Registriert
17.08.12
Beiträge
2.682
Reaktionen
2.241
Punkte
9.781
Mir gefällt es ganz gut. Gesang finde ich auch besonders stark.
Die Bassdrum macht vielleicht bissl hektischen Eindruck. :) Vor allem in dem "schnelleren" Part würde ich die höchstens Sechzehntel spielen lassen, das passt m.M.n. besser zum Stil. Und davor vielleicht mal den Beat 4 Takte lang aussetzen lassen und stattdessen nur mal vereinzelte Schläge auf Crash und/oder China Becken. Für die Spannung... und dazu am besten dazu noch ein paar sinistre Kirchenglocken und 1 bis 5 Tom Warrior'sche "Ugh!". :D

Nee, hat was. Aber freilich isses noch ausbaufähig... Gutes Gelingen weiterhin! :)
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.085
Punkte
5.398
Danke für die ehrliche, sehr ausführliche Kritik. Das hilft mir weiter!

Zu den Drums:
Das ist in der Tat verbesserungswürdig, das weiß ich.
EZDrummer halt... Ich werde mir wohl oder übel SuperiorDrummer zulegen müssen.
Es nützt halt einfach nichts

Die Gitarren:
Die Gitarren sind als reines DI-Signal aufgenommen und durch Amplitube gejagt.
Da habe ich so dermaßen viele Möglichkeiten zu spielen...
So viele, dass ich meist den Überblick verliere und mir zwei Presets aussuche die gut zueinander passen.
Die Tabs sind übrigens auch mit einem Finger zu spielen.
2-3-1....1--2
0-0-1....1--0
Vers..Chorus
Standard-E Tuning

Der Bass:
Kein Bass, keine Diskussion :D
Obwohl er meiner Meinung nach auch nicht unbedingt nötig ist.
Ich mag das rotzige. Wenn ich Stimmung möchte, dann mache ich das mit den E-gitarren.
Es darf nicht zu technisch werden. Die Magie muss aufkommen.

Die Stimme:
Wie gesagt, das erste mal dass ich gutturalen Gesang gemacht habe. Vorher auch noch keine Erfahrung im Gesang allgemein gehabt. Es fühlt sich auch nicht nach können an.
Denn ein wenig kratzt mein Hals danach schon, wenn ich ehrlich bin.
Er wurde einmal gedoppelt und die Effekte sind wie folgt..
Spur 1: LFX-1310 (preset: DelayNetworks modifiziert), VSTDynamics (Cubase. Preset: RockLead Vocals, angepasst)
Spur 2: LFX-1310 (preset: PeakComb4-1), RoomworksSE (Cubase. Preset: DoubleVoice)


Fazit:
Ich habe viele Ideen. Da ich es aber gleich richtig machen möchte, werde ich mir zuerst SuperiorDrummer zulegen.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.971
Reaktionen
11.326
Punkte
60.708
Morgen hör ich rein :)

Ick freu mir druff...
 
InSomnius
InSomnius
Registriert
07.04.04
Beiträge
4.596
Reaktionen
59
Punkte
15.773
Es darf nicht zu technisch werden. Die Magie muss aufkommen.


das stimmt schon. und tatsächlich ist ein bass nicht zwingend nötig, es gibt ja genug beispiele für auch basslos tollen black metal (Csejthe aus kanada zum beispiel). der bass bietet allerdings die möglichkeit, mit einem eher subtilen instrument zusätzliche stimmung zu erzeugen. mein lieblingsstück in der hinsicht ist darkthrones "earth's last picture" vom "total death"-album. was der bass in der zweiten hälfte des songs macht ist ebenso simpel wie genial. er tritt im grunde als zusätzliches melodie-instrument auf. ;)

und hör nicht auf, bis der superior da ist. es sollte ja kein problem sein, in einem projekt einfach die virtuellen drummer zu tauschen. ;)
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.085
Punkte
5.398
Habe ich gerade mal reingehört.
Erinnert mich an ein Lied von Bergthron vom Bass her.

Dort, bei 9.24min.
Dort ist eine etwas komplexere Bassline, die aber eine schöne Stimmung erzeugt.


Auch ein gutes Beispiel wo eine sehr tiefe Atmosphäre erzeugt wird. Ab Minute 7.00


Eine Bassline ist ja relativ schnell gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Feuervogel
Feuervogel
Registriert
09.11.11
Beiträge
1.621
Reaktionen
364
Punkte
2.724
Denk dran...das MUSS NICHT natürllich klingen...warum...gerade in der Richtung ist alles erlaubt!!! Wichtig ist das es "intim" und "eigen" klingt!!! Der Rest ist (fast) Wurscht!

LOL...das lese ich ja jetzt erst: "Sir Devilfist Fuckalot "....LOOOOOOOL!!! Sehr geil!!!
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.971
Reaktionen
11.326
Punkte
60.708
OK, reingehört :)

Drums klingen doof, der Rest ist OK. Viel mehr fällt mir dazu wirklich nicht ein.
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.085
Punkte
5.398
Ist doch auch schon mal etwas :D

Ich habe mir gerade DrumMicA geladen und werde mal anfangen zu spielen.
Vielleicht kriege ich diese Woche ja noch etwas gebacken :)
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.971
Reaktionen
11.326
Punkte
60.708
Ach ja, das Grund-Kit von EZ drummer wäre für deinen Song echt gut :)
 
A
AUDI0N
Registriert
10.05.13
Beiträge
1.612
Reaktionen
407
Punkte
2.955
Wenn ich mich so an die Scheibe Gates to Purgatory von Running Wild entsinne,
die haben Ihre Vox auch so in Hall ertränkt - Das scheint also soweit zu passen.
Offene, geschlossene Hihat - Was die Leute immer registrieren - Wahnsinn.
Kleinigkeiten die man korrigieren kann und die der Grundidee keinen Abbruch leisten.

@Holgi,
Meinst Du das Grundkit ist nicht ein wenig zu Vintage,
Ich meine da kann es schon richtig rappeln oder nicht ?
Mir schwebt da so Minimum mal das EZX Metal-Maschine vor.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.971
Reaktionen
11.326
Punkte
60.708
@Holgi,
Meinst Du das Grundkit ist nicht ein wenig zu Vintage,
Ich meine da kann es schon richtig rappeln oder nicht ?
Mir schwebt da so Minimum mal das EZX Metal-Maschine vor.

Gerade das finde ich beim Song passend, dieses "Gerappel" :)
 
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.085
Punkte
5.398
So, ich bin gerade dabei das zweite Grundgerüst zu machen.

Dabei habe ich mal einen Versuch mit einer Bassline gestartet.
Das ist mir irgendwie nicht böse genug.
Es macht zwar eine Atmosphäre, aber irgendwie hat das was poppiges an sich.

http://soundcloud.com/headbanger2/snippet

Was denkt ihr darüber?
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.971
Reaktionen
11.326
Punkte
60.708
Was denkt ihr darüber?


aber irgendwie hat das was poppiges an sich.

Du hast die Antwort schon selber gegeben. :)

Der Bass muss nur die Grundtöne maximal auf der 1 und der 3 geben, und dann tiefer stimmen/spielen/sounden.

Und anzerren.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
27K
M
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben