Information ausblenden

Oft

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 21.11.19.

  1. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.151
    17151
    Oft

    Oft nimmst du dich unbemerkt zurück,
    als wäre das ein Riesenglück,
    fällt es mir auf, ist’s für ein Dankeschön zu spät.
    Oft stellst du die Wünsche hintenan,
    als ob man sie erst haben kann,
    wenn’s allen andern blendend geht.

    Oft tust du die Jobs, die keiner liebt,
    wirkst nicht im Mindesten betrübt,
    obwohl dein Sonntag dabei draufgeht gnadenlos.
    Oft, wenn mich dann das Gewissen plagt,
    wird noch „Ich liebe dich“ gesagt
    und wenn ich stutze, lachst du bloß.

    Oft hast du noch Sonne im Gemüt,
    wenn es uns alle runterzieht,
    weil’s in die Seele regnet, manchmal endlos lang.
    Oft flickst du das Regenwolkenleck.
    Du pustest dicke Beulen weg
    und jeder staunt, wie das gelang.

    Wo nimmst du deine ganze Liebe her?
    Müsst ich auch nur für einen Tag so sein,
    nach ein paar Stunden könnte ich nicht mehr.

    Oft denk ich an einen Rosenstrauß
    und komm dann ohne ihn nach Haus,
    den Kopf noch voll, obwohl längst Feierabend ist.
    Oft nehm ich dich nicht mal in den Arm;
    du nimmst es hin, schlägst nie Alarm,
    obwohl du längst berechtigt bist.
     
  2. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.151
    17151
    Okay, hätte ich vielleicht zum Muttertag posten sollen. ;)
     
  3. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.705
    2705
    Hallo Teestunde,

    bevor du hier verhungerst wollte ich mal meine Meinung zum Text abgeben, auch wenn du sie wohl nicht so gerne hören magst.

    Sorry, aber ich finde den Text nicht gut. Es wirkt, als hättest du unbedingt einen Text schreiben wollen, worin ganz oft das Wörtchen "oft" vorkommt. Die eigentliche Botschaft ist ja, dass du dem Partner huldigst, weil er so ein toller Mensch ist, alles immer positiv sieht, sich nie beklagt usw. das hat nichts mit dem Wort "oft" zu tun.

    Wenn es bei dem Text bleiben soll, stoßen mir die ersten beiden Zeilen auf. Wirkt auf mich zu reimbemüht. Die würde ich komplett austauschen (ohne "zurück" am Ende). Das "Riesenglück" passt für mich nicht. Vom Leseflow her würde ich außerdem z.B. das "die" bei "die Wünsche" streichen... ich sehe da noch viele weitere Baustellen.

    Eigentlich finde ich die gesamte Botschaft aber auch zu dünn um da irgendwas dran zu machen. Ich würde den Text komplett in die Tonne kloppen.
     
    Teestunde bedankt sich.
  4. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.151
    17151
    Danke für deine ehrliche Meinung. Eigentlich hast du vollkommen recht. Ich habe den Text viel zu schnell und zu unkonzentriert geschrieben. Ab in die Tonne! Wenn ich ihn hier stehen lasse, dann nur, damit das Fenster nicht leer ist und man mit deinem Kommentar was anfangen kann. :)