Information ausblenden

Notlösung Gesangskabine!!!

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Lyp, 03.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lyp

    Lyp Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Servus euch allen!

    Ich renoviere grade mein Zimmer/Studio und habe jetzt endlich einen Plan gemacht der mir eine gute Abhörakustik bietet. Nun ist alles eigentlich gut verplant auser die "Gesangskabine".

    Da ich keine Mauern oder Wände aufstellen will hab ich überlegt ein Wandteil soweit wie möglich mit Noppenschaum zu isoliern! Dann wollt ich eine Schiene an die Decke bauen und da einen Molton dranhängen (ein schwerer Vorhang).

    Frage an euch kann ein Molton genug Schallabsorbiern bzw. unerwünschte nebengeräusche (Pc...) eindimmen um für Gesangsaufnahmen eine annehmbare Akustik zu schaffen?

    Hatte mir diesen Molton angeguckt:
    http://www.thomann.de/de/gerriets_buehnenmolton_r55.htm

    War so ne spontan Idee von mir da mir aufgefallen ist das wenn ich Theaterspiele hinter dem Vorhang manchmal so gut wie kein Raumklang ist (also wenn der Bereich hinter dem Vorhang klein ist und mit Vorhängen versehn ist).

    Falls die Idee, wie Klopapier, fürn Arsch ist dann weist mich freundlicherweise bitte drauf hin ;-)

    Verbesserungsvorschläge sind auch erwünscht.


    Gruß Phil


    P.S. Hab mal den Plan angehängt meine Gesangsecke soll dort sein wo Gesang steht ;-) Daneben steht ein E Drumset deswegen sollte die Kabine auch nicht viel größer ausfallen wie dargestellt. Ich habe leider keine Möglichkeit auf eine größere Räumlichkeit deswegen muss ich mir Schlafzimmer und Studio teilen.
     

    Anhänge:

    Lyp, 03.09.08
    #1
  2. shukone

    shukone

    Registriert seit:
    07.04.05
    Punkte:
    187
    187
    Naja, es bringt schon etwas, aber zuviel darfst du dir davon nicht erhoffen. Ich habe es auch mal ausprobiert und - wer hätte es gedacht - die tieferen Frequenzen kommen trotzdem ohne weiteres noch durch. Mit Stellwänden bist du wohl besser beraten, auch wenn der Aufwand in der Anschaffung höher und etwas teuerer ist.
     
    shukone, 03.09.08
    #2
  3. Lyp

    Lyp Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Greetz aus Karlsruhe erst mal ;-)

    Inwiefern kommen die Tiefenfrequenzen durch also ab welcher Frequenz den ungefähr weil Gesang bewegt sich ja nicht unbedingt in zu tiefen gewässern.

    Hättest du ne Empfehlung wegen Stellwänden. Ich wäre auch bereit zu baun aber bin mir nicht sicher was sich dafür gut eignet und das Hauptproblem ist halt das meine Räumlichkeit jetzt schon sehr zugestellt ist und wenig Platz da ist.
     
    Lyp, 03.09.08
    #3
  4. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi,

    du musst zwischen zwei grundsätzlich verschiedenen Dingen unterscheiden:

    Schalldämmung

    Schalldämpfung

    Bei ersterem geht es nur darum, deinen Aufnahmebereich von Nebengeräuschen zu isolieren (komme darauf, weil du dieses Wort verwendet hast) und du deinen Mitbewohnern oder/und Nachbarn so auch stressfreiere Zeit verschaffen kannst :D

    Hiefür kannst du Noppenschaum & Co sofort vergessen. Denkabr ungeeignet.

    Bei zweiterem geht es wirklich um die Gestaltung der Raumakustik und das Bedämpfen bestimmter problematischer Frequenzen. Hier würde ich nach Möglichkeit Basotect immer dem Noppenschaum vorziehen, aber nach unten hin ist natürlich auch Basotect in seiner Wirkung beschränkt.Wie du hier sehen kannst muss das auch nicht immer so teuer sein.

    Stellwände werden dir zur Dämmung kaum etwas bringen, zur Kontrolle und Veränderung deiner Raumakustik durchaus möglich.

    LG,

    Soares
     
    Soares, 03.09.08
    #4
  5. Lyp

    Lyp Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Kann sein das ich mich da falsch ausgedrückt habe! Es ist egal was man auserhalb der "Gesangskabine" hört es ist mir nur wichtig ein Signal aufzuzeichnen das so Trocken wie möglich ist wie gesagt ich nehme hauptsächlich Gesang und manchmal auch akustik Gitarren auf aber Gesang ist der Hauptanwendungszweck.
     
    Lyp, 03.09.08
    #5
  6. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Ja, da kannst du mit Stellwänden schon wirklich was erreichen.
     
    Soares, 03.09.08
    #6
  7. Lyp

    Lyp Themenersteller

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    hmm ist halt schwierig wegen meiner Raumgröße...alternativen gibts da nicht also ein richtig schwerer Vorhang bringt nichts zufriedenstellendes??
     
    Lyp, 03.09.08
    #7
  8. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Da fehlt mir die praktische Erfahrung - vermuten würde ich, dass er schon was bringt.
     
    Soares, 04.09.08
    #8
  9. shukone

    shukone

    Registriert seit:
    07.04.05
    Punkte:
    187
    187
    shukone, 10.09.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.