News NEWS: Tascam - Mixcast 4


Podcast-Station mit 14-Spur-Audiorecorder und 14/2-USB-Audiointerface

Tascam stellt die Podcast-Station Mixcast 4 vor. Mixcast 4 kann über Mikrofone eingehendes Material mit anderen Sounds mischen und aufnehmen. Dazu zählen beispielsweise intern gespeicherte und über die Triggerpads zugespielte Hintergrundmusik, Effektsounds und Jingles oder auch externes Tonmaterial von einem Telefon oder Computer. Zudem enthält Mixcast 4 einen 14-Spur-Recorder, der direkt auf eine SD-Karte schreibt. Mit zahlreichen Funktionen und der Software Podcast Editor will Tascam eine komplette Tonproduktionsumgebung von der Vorproduktion bis zur Fertigstellung des Projekts bieten.

mixcast4_top.jpg


Als Audiointerface bietet Mixcast 4 vier Mikrofoneingänge über XLR/TRS-Kombibuchsen und vier separate Kopfhörerausgänge, sodass bis zu vier Personen miteinander interagieren können. Die enthaltene Auto-Mixing-Funktion sorgt automatisch für die optimalen Pegeleinstellungen. Der 12,7-cm-Farb-Touchscreen soll einen schnellen und intuitiven Zugriff auf die Menüeinstellungen bieten.

Die Bearbeitungssoftware Tascam Podcast Editor ermöglicht das unkomplizierte und praktische Bearbeiten von Wellenformen, das Scharfschalten von Spuren sowie das Konfigurieren von Soundeffekten oder Hintergrundmusik und das Zuweisen zu den Sound-Pads. Die Software unterstützt Windows, Mac OS und iOS und benötigt für die direkte Verwendung mit Mixcast 4 keinen speziellen Treiber. Eine Android-App soll mit einem zukünftigen Update folgen. Tascam Podcast Editor erfordert eine Registrierung auf dem Kundenportal TASCAM ID. Über TASCAM ID erhalten alle registrierten Tascam-Anwenderinnen und -Anwender die neuesten Support-Inhalte und -Informationen, Benachrichtigungen über Firmware-Updates, Anwendungs-Tutorials und vieles mehr.

podcast_editor.jpg


Das Mixcast 4 verfügt über acht vollständig anpassbare Sound-Pads mit acht Bänken, die eine Fülle von Möglichkeiten für die eigenen kreativen Ideen bieten können. Neben voreingestellten Soundeffekten lassen sich neue Klänge, Musik oder sogar Aufnahmen zuweisen, die auf dem Gerät vorab per Mikrofon aufgenommen wurden. Die Sound-Pads des Mixcast 4 ermöglichen außerdem einfache und zeitgenaue Stimmeffekte wie Tonhöhentransformation, Hall und andere, mit denen man Live-Streams und Aufnahmen noch interessanter und unterhaltsamer machen kann.

mixcast4.jpg


Für noch mehr Flexibilität bietet Mixcast 4 einige weitere wichtige Funktionen, darunter ein USB-Audiointerface mit 14 Eingängen und 2 Ausgängen für die direkte Mehrspuraufnahme auf einem Computer oder einem anderen Gerät sowie Unterstützung für eine Bluetooth-Verbindung, die die Aufnahme von Telefongesprächen oder die Wiedergabe von Hintergrundmusik von gekoppelten Smartphones oder Tablets ermöglicht.

mixcast4_rear.jpg


Darüber hinaus gibt es einen zwischen Standard- und Miniklinke umschaltbaren Stereo-Line-Eingang, so dass sich Telefongespräche mischen und aufnehmen oder andere Klangquellen wie Musikinstrumente einspeisen lassen. Das Gerät kann auch Sounds von einem Computer über eine USB-Verbindung importieren. Weitere Anschlüsse sind ein TRRS-Kopfhörerausgang an der Vorderseite, der dem Kopfhörerausgang 1 entspricht, sowie symmetrische Stereo-Monitorausgänge und ein Stereo-Line-Ausgang über Miniklinke.

Features
  • 4 Mikrofoneingänge über symmetrische XLR/TRS-Kombibuchsen
  • 4 Kopfhörerausgänge mit separaten Lautstärkereglern
  • Mix-Minus, um Anrufe mit echofreiem Ton über Bluetooth, USB-Eingang oder 4-poliges TRRS-Audiokabel einzubinden
  • Sound-Pads für schnelles Einspielen von Sounds und Effekten
  • Einfache und intuitive Steuerung über einen 5-Zoll-Touchscreen
  • Tascam Podcast Editor
  • Zeichnet bis zu 14 Spuren direkt auf eine SD-Karte auf (12 Spuren + Stereomischung)
  • USB-Audiointerface mit 14 Eingängen und zwei Ausgängen
  • Headset-Ein-/Ausgang über 3,5-mm-TRRS-Miniklinkenbuchse (spiegelt das Signal von
  • Stereo-Line-Eingang, wählbar zwischen zwei symmetrischen Klinkenbuchsen oder einer TRRS-Miniklinkenbuchse
  • Symmetrischer Stereo-Monitorausgang über zwei 3-polige Klinkenbuchsen
  • Stereo-Line-Ausgang über 3,5-mm-Stereo-Miniklinkenbuchse
  • Acht Sound-Pad-Tasten
  • Acht Sound-Sets für insgesamt bis zu 64 Sounds
  • Acht lange Kanalfader zum Mischen der Pegel von
    • vier Mikrofonsignalen
    • einem Stereosignal über USB
    • einem Stereosignal von einem Mobilgerät
    • einem Stereosignal über Bluetooth
    • die über die Pads abgespielten Sounds
  • Tasten für Stummschaltung und Vorhören in jedem Kanal (Pad-Sounds: nur Vorhören)
  • Talkback-Funktion
  • Marker setzen, um bestimmte Ereignisse oder Phasen des Podcasts während der Aufnahme für die spätere Nachbearbeitung zu kennzeichnen
  • Stromversorgung über rauscharmen 12-Volt-Gleichstrom
  • Mikrofonkanäle:
    • Auswahl zwischen Kondensator (mit 48 V Phantomspeisung) und Dynamisch
    • Einfache Klangeinstellungen (Tief, Mittel, Klar) oder manuelle Einstellungen (semiparametrischer Zweiband-EQ), ein-/ausschaltbar
    • Einfache Kompressoreinstellungen (weich, hart) oder manuelle Einstellung mit fünf Parametern, ein-/ausschaltbar
    • De-Esser (drei Parameter) und Rauschunterdrückung (fünf Parameter)
    • Halleffekt (nur ein Mikrofonkanal) mit einfachen Einstellungen (Klein, Mittel, Groß) oder manueller Einstellung (fünf Raumtypen, drei Parameter), ein-/ausschaltbar
  • USB-, Smartphone- und Bluetooth-Stereokanäle:
    • De-Esser (drei Parameter) und Rauschunterdrückung (fünf Parameter)
    • Einfache Einstellungen zur Klangverbesserung (Sprache, Musik, Aus)
    • Funktion zum Abspielen, Überprüfen, Umbenennen oder Löschen aufgezeichneter Audiodateien
  • Sound-Pads:
    • Sechs verschiedene Methoden, wie Pad-Sounds abgespielt werden
    • Pad-Sounds aufnehmen
  • Audio-Einstellungen:
    • USB Mix-Minus ein/aus
    • Rückkopplungsunterdrückung ein/aus
    • Line-Pegel-Ausgang ein/aus
    • Vorhören vor/nach dem Fader
    • Einstellbare Zeitverzögerung für das USB-Ausgangssignal, um den Zeitversatz zwischen dem Tonsignal des Geräts und dem von einem Computer abgespielten Videosignal auszugleichen (0–2000 ms)
    • SD-Karten können gelöscht (schnell oder vollständig) und über USB als Massenspeichergerät verwendet werden
    • Kostenlose App: TASCAM Podcast Editor
    • Aufgezeichnete Podcasts aus Mixcast 4 laden, bearbeiten oder archivieren
    • Mehrspuraufnahmen mit einem Computer oder Mobilgerät erstellen
Preis und Verfügbarkeit
Das Mixcast 4 von Tascam gibt es für 629 €.
Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite.



Quelle: Tascam
 

Anhänge

  • podcast_editor_vst.jpg
    podcast_editor_vst.jpg
    149,2 KB · Aufrufe: 13

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
324
montybunker
montybunker
RECORDING-Redaktion
Antworten
2
Aufrufe
196
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
67
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
56
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
204
AndiPaulo
AndiPaulo
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben