Information ausblenden

Neuling EDM/Piano

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Biotune, 16.07.21.

  1. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    Hallo Zusammen,
    Ich möchte mich hier einmal Vorstellen. Ich bin Sebastian, bin 41 Jahre und wohne zurzeit in Hessen beruflich gehe ich der Softwareentwicklung nach und spiele seit über 20 Jahren Gitarre.
    Ich habe mir in den letzten Wochen den Traum von Homerecording Equipment erfüllt.
    Aktuell nutze ich folgende Hardware u. Software:

    - Focusrite Audiointerface
    - Ableton Suit
    - Ableton launchpad
    - Monitor Boxen Swissonic ASM5
    - Kopfhörer PreSonus

    Aktuell habe ich einige Udemy Kurse zu Ableton durch und übe auch fleißig. Durch ein bißchen Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe auf diesem Wege konstruktives Feedback zu meiner Musik zu bekommen. Ich würde mich freuen hier Kontakte knüpfen zu können, Tipps und Tricks zu bekommen die mir helfen meine Skills zu verbessern.

    Hier mein erster Track in Ableton.

    Informationen zum Track:
    Alle Spuren wurden selbst eingespielt. Es wurde bis auf die Vocals keine loops verwendet.

    Hör dir Fitti R.I.P von Biotune an auf #SoundCloud
    https://soundcloud.app.goo.gl/Rw1HF

    LG
    Sebastian
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.21
    Biotune, 16.07.21
    #1
    Multiple Noise bedankt sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.915
    30915
    Allererster Eindruck: Kein Bass. Das finde ich beinahe unverzeihlich in einer Nummer, in der es Drums gibt, für mich gehört das beides zusammen. Die Drums selber klingen für mich dann recht aufdringlich (stehen halt sehr im Vordergrund) und nicht aus einem Guss. Aber auch das könnte sofort ganz anders aussehen, wenn ein Bass da wäre.
    So lässt sich für mich persönlich kein wirkliches Urteil abgeben, weil es da an mindestens zwei Stellen für meinen Geschmack einfach ganz essentiell fehlt.
     
    Sascha Franck, 17.07.21
    #2
    Biotune bedankt sich.
  3. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    Hallo Sascha,

    Erstenmal vielen Dank für dein Feedback.
    Meinst du mit Bass eine Seperate Bassline oder einen kicker, oder vielleicht beides?

    LG Sebastian
     
    Biotune, 17.07.21
    #3
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.915
    30915
    Einfach einen Bass (erstmal egal ob synthetisch oder gesampelt), der eben das macht, was ein Bass so macht - also im wesentlichen untenrum etwas Grundton-Gehalt liefern und 'nen runden Gesamtsound ermöglichen.
     
    Sascha Franck, 17.07.21
    #4
    Biotune bedankt sich.
  5. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    9.321
    9321
    wieso steht EDM im Titel?




    das clickbait
     
    Rec0rder, 17.07.21
    #5
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.915
    30915
    Guck mal, quasi nur Grundtöne, mehr oder minder ganz schnöde auf die Einsen. Vergleich' mal.



     

    Anhänge:

    Sascha Franck, 17.07.21
    #6
    Biotune bedankt sich.
  7. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    4.221
    4221
    Als Bassdrum könntest du auch eine trap-typische 808 nehmen, die dann die Funktion als Bass mitübernimmt.
     
    ollo123, 17.07.21
    #7
    Chribu und Biotune bedanken sich.
  8. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    Sascha, mega krass ja das klingt schon ganz anders. Danke für dein konstruktives feedback hat sich schon gelohnt hier.:)
     
    Biotune, 17.07.21
    #8
  9. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    @ollo123 Das ist auch ne gute Idee. Danke Euch für eure Tipps ich werde das mal ausprobieren.

    Jetzt noch eine andere Frage:
    Wie hätte ich denn den Titel nennen sollen?
     
    Biotune, 17.07.21
    #9
  10. Outer Vision

    Outer Vision

    Registriert seit:
    13.07.21
    Punkte:
    59
    59
    Ich finde die Melodie super schön!
    Ich würde aber auch die Drums etwas leiser machen. Muss gar nicht viel sein.
    Ein ruhiger Bass im Hintergrund, würde es noch etwas abrunden.
    LG Jörg
     
    Outer Vision, 17.07.21
    #10
    Biotune bedankt sich.
  11. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    @Outer Vision Danke dafür. :) Ich freu mich immer wenn es jemandem gefällt. Deine Tipps sind super so habe ich noch garnicht darüber nachgedacht.

    Ganz lieben Dank.
     
    Biotune, 17.07.21
    #11
  12. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    392
    392
    Das Stück gefällt mir!
    Wie oben bereits geschrieben wurde, vermisse ich auch das Insturment: Bass.
    Er sollte gerade so zu hören sein. Klanglich nicht hervorstechen.
    Den Mix könnte man noch verbessern. Teilweise viel Dynamik.

    Du hast oben geschrieben, dass du für die Vocals Loops verwendet hast. Das verlinkte Lied ist 5:55 lang und Vocals höre ich nicht. Ich nehme zumindest nichts war, was ich als Vocal bezeichnen würde. Die Lead - Melody wird von einem Instrument gespielt.
    Nachdem Dein Lied zu ende ist, kommt ein Lied mit Vocals, ich weiß aber nicht, was für ein Lied das sein soll. Liegt wohl an Soundcloud.
     
    SteinHal, 17.07.21
    #12
    Biotune bedankt sich.
  13. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    @SteinHal Danke für dein Feedback. Das mit der Dynamik ist ein guter Tipp kann ich auch noch einmal drüber nachdenken. Oh mann soviel gutes Feedback, damit hätte ich nicht gerechnet. Danke Euch allen.

    Die Vocals finden statt bei den Übergängen. Das ist eine gepitschte Stimme. Klingt wie ein Schlumpf. Das Lied was danach kommt ist vermutlich auch meins und ja das liegt an Soundcloud.
     
    Biotune, 17.07.21
    #13
  14. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    1.005
    1005
    Das war auch mein Gedanke ;-) Zumindest kann die 808 - als Ersatz oder zusätzlich zur Bassdrum - an den richtigen Stellen tonale Akzente setzen, ohne dabei den Fokus von der "tragenden" Hauptmelodie abzulenken. Jedenfalls finde ich, dass eine Basslinie (als quasi zweite Stimme, zweite Melodie) den ruhigen Charakter des Stückes zu stark verändern würde.

    Stilistisch würde ich es auch eher in Richtung LoFi HipHop oder Chillhop einordnen. Und da könnte man dann auch experimentieren und die Bassdrum komplett herausnehmen und durch einen Synthbass + Subbass ersetzen.

    Oder das Stück einfach so lassen, wie es ist. Es ist gut!
     
    Chribu, 17.07.21
    #14
    Biotune bedankt sich.
  15. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    Hi Zusammen,

    ersteinmal möchte ich Euch alles für Euer Feedback danken. Ich habe festgestellt das die Bassline die Melodie sehr gut trägt.

    Folgendes wurde geändert:
    - Schlagzeug wurde leiser gemacht und mehr in den Hintergrund versetzt.
    - Eine Seperate Bassspur mit 808 wurde hinzugefügt, was seht gut funktioniert hat. Danke für den Tipp.

    Hier der aktuelle Track.
    Hör dir Fitti R.I.P von Biotune an auf #SoundCloud
    https://soundcloud.app.goo.gl/Rw1HF

    Damit ist das Projekt für mich abgeschlossen.
    Danke an alle.
     
    Biotune, 17.07.21
    #15
  16. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    1.005
    1005
    Nicht ganz so schnell :p

    Die 808 sind m.E. gut platziert und nicht zu aufdringlich, aber Du musst sie auch auf die jeweilige Tonfrequenz tunen, also passend zur Melodie bzw. als mehrfach tiefoktavierten Grundton eines Akkords verwenden. Sonst hast Du Dissonanzen im Stück.:eek:

    Und mir persönlich ist das "Schlagzeug" jetzt viel zu leise, vor allem die Claps und Percussions. Aber lass´ das Stück am besten mal einen Tag lang liegen und hör dann nochmal rein. Denn müde Ohren sind miese Betrüger ...
     
    Chribu, 18.07.21
    #16
    Biotune bedankt sich.
  17. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    68.387
    68387
    Im Ernst?
     
    muffy, 18.07.21
    #17
    Multiple Noise bedankt sich.
  18. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    @Chribu was meinst du mit Tonfrequenzen tunen es wird immer die jeweilige Bassnote gespielt. Ist eine Wave die in einem Sampler liegt. Mehrfach oktaviert ist sie nicht, das könnte ich noch ausprobieren.
    Vermutlich hast du recht das ich es mal liegen lassen sollte. Kann es langsam nicht mehr hören. :D

    @muffy ja warum nicht, man muss Projekte auch mal zu Ende bringe. :rolleyes::) Oder wie siehst du das?

    Hier nochmal die aktuellste Fassung mit dem was @Chribu angemerkt hat. Es lässt mir doch keine ruhe.

     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.21
    Biotune, 18.07.21
    #18
  19. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    1.005
    1005
    In der vorherigen Fassung hat es sich für mich so angehört, als ob die 808 immer in derselben Tonlage spielt. Sie sollte idealerweise aber immer der Melodie folgen (oder bei einem Akkord als tiefoktavierter Grundton dieser Melodie).

    Bei der jetzigen Fassung hörte es sich übrigens immer noch so an, nur klingt die 808 diesmal erheblich leiser als zuvor(?). Sie ist meinem Geschmack nach auch eine Oktave zu tief angesetzt - fast schon im Subbassbereich. Da gehört sie aber (üblicherweise) nicht hin. Sie soll ja nicht nur "brummen", sondern im Bassbereich die Melodie begleiten (oder je nach Genre) bilden. Das ist aber vielleicht ein wenig zu viel Theorie an dieser Stelle.

    Du kannst die Stems Deines Stückes ja mal nach Instrumenten getrennt in die Mischmaschine dieses Forum stellen. Da könnte man dann anhand von Beispielen erklären, was gemeint ist. Wenn Dich das Stück allerdings jetzt schon "nervt", dann würde ich (und das ist absolut nicht herablassend gemeint) zur ursprünglichen Fassung zurückkehren und Fünfe gerade sein lassen, denn die hat Dir selbst ja am besten gefallen - und darauf kommt es an!

    Zumindest meine Vorschläge sind als Anregung zum Ausprobieren gedacht, nicht als Muss. Man kann sich jedenfalls in solchen Foren immer ganz schnell verunsichern lassen. Aber es ist DEINE Musik. Und wenn die Dir ohne Bass gefallen hat, dann lass sie so!

    Das bezieht sich wie gesagt auf den Grundton eines Akkordes - und "mehrfach oktaviert" bedeutet dann nur, dass man mit der 808 - ausgehend vom Grundton des Akkordes - mehrere Oktaven nach unten geht, also z.B. von C3 auf C1.

    Wie gesagt, Du warst schon zufrieden genug, um das Stück zu veröffentlichen. Dabei kann man es belassen (von einer echten Fehlerkorrektur mal abgesehen). Du kannst zwar immer noch daran (und durch die Meinungen anderer) lernen - für zukünftige Stücke - aber wenn sich ein Stück für Dich "fertig" anfühlt, dann lass es ruhen - wie einen reifenden Teig. Und wenn Du eines Tages das Gefühl hast, dass da noch mehr rauszuholen ist, und wieder Lust darauf hast, dann macht es auch wieder Spaß daran zu arbeiten.

    Wie ich ganz am Anfang schon mal schrieb: Das Stück ist gut. Tontechnisch vielleicht nicht perfekt, aber musikalisch gut. Lass dich nicht verunsichern oder unter Druck setzen. Es geht hier nur um Meinungen, nicht um Wahrheiten! Du hast ja auch auf Soundcloud schon positiven Zuspruch gehabt, bevor Du Dein Stück verbessern wolltest. Warum jetzt frustriert verschlimmbessern?

    :egypt:
     
    Chribu, 18.07.21
    #19
    Biotune bedankt sich.
  20. Biotune

    Biotune Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.07.21
    Punkte:
    106
    106
    Hey @Chribu,

    ersteinmal einen Mega Dank an deinen Support und deine warmen Worte. :) Du hast natürlich mit dem was du sagst absolut recht und dem ist auch nichts hinzuzufügen. Ich bin aber nicht frustriert eher Ehrgeizig und probiere dein Feedback wirklich umzusetzen, weil es mir wichtig ist. Da ich erst so kurz dabei bin Musik zu kreieren fehlt mir oft einfach das Handwerkszeug es auch wirklich gut klingen zu lassen. Daher bin ich für jeden Tipp dankbar.

    Ich merke auch das ich unbedingt mein Gehör trainieren muss um die Feinheiten eines Songs besser bestimmen zu können. Ich erkenne selbst das du mit dem Bass absolut recht hast und möchte das umsetzten da ich ja hier bin um mich handwerklich weiter zu entwickeln. Daher nehme ich das ganze Feedback wirklich ernst.



    LG
    Sebastian

    Update:
    Habe jetzt das Tunen gefunden. Dachte das Tunen ist automatisch korrekt.
    Und habe noch einmal die Bassline überarbeitet. Klingt schon viel besser. :) Für mich ist der Bass ein bisschen zu laut oder was denkst Du?

    Aktuelle Version:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.21
    Biotune, 18.07.21
    #20