Information ausblenden

Neuling braucht Hilfe

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von bippus, 20.01.19.

Schlagworte:
  1. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Hallo erstmal,

    Bin total neu im Umgang mit Sonar und Melodyne (jeweils Testversionen).

    Mein Problem ist, dass Sonar nach dem Konvertieren in Midi alles auf eine Spur haut und das am Ende ziemlich grässlich klingt. Habe die Schritte alle nach der Online Anleitung durchgeführt, dabei auch über Region-Fx( Direkt in Midi über die Midispur hängt sich Sonar auf)

    [​IMG] Anfangsansicht mit importierter Audiodatei auf der Audiospur

    [​IMG] Region-Fx erstellt

    [​IMG] Umgewandelt mit Melodyne Engine Mehrstimmiger Algorithmus

    [​IMG] Midi-Event kopiert und auf Midispur eingefügt

    Sooo, wo ist nun der Fehler oder mein Denkfehler. Er gibt alles auf einer Spur aus und nicht auf mehreren. Das Ergebnis klingt wie gesagt sehr Schlimm.

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.
     
  2. Kommodo

    Kommodo

    Registriert seit:
    23.03.09
    Punkte:
    674
    674
    Testversion bedeutet Demo-Version?

    Von Sonar Platinum gibt es aktuell gar keine.
    Und ob das dann im Zusammenspiel mit der Melodyne-Demo überhaupts so möglich ist, ist fraglich.

    Für Sonar gibt es einen kostenlosen Nachfolger (nur zur Info):

    https://www.bandlab.com/products/cakewalk
     
  3. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Huhu, Danke erstmal für deine Antwort.

    Also von Melodyne hab ich die Trialversion zum testen und Sonar hat mir ein Kumpel geliehen.
    https://www.cakewalk.com/Products/SONAR/Try-SONAR#try-platinum
    Das Hauptproblem ist ja, dass er immer, egal was ich verändere, nur eine Spur ausgibt.
    Zum vergleich, eine bestehende Midi-Datei erkennt er problemlos und kann auch mehrere Spuren auslesen und bearbeiten.
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    7.687
    7687
    Soll Melodyne denn überhaupt eine mehrspurige MIDI-Datei (sprich, eine, die Noten auf mehreren Kanälen beinhaltet) auswerfen? Das kann ich mir nämlich kaum vorstellen.
     
  5. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Huhu, also ich glaube ich habe mich umständlich ausgedrückt. :)
    Was will ich machen?--> Mp3 songs in Midi umwandeln um sie nachher aufm CSP 170 nachzuspielen.
    Brauch also eine Spur mit Begleitung und eine die nur für Piano etc. ist
     
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    7.687
    7687
    Schon klar. Aber ich wüsste nicht, dass Melodyne sowas getrennt ausgibt. Dafür müsste es erst einmal erkennen, welche Stimme denn jetzt genau zu welchem Instrument gehört (und die DNA Geschichte an sich ist ja schon Hexenwerk genug). Und dann müsste es die analysierten Stimmen auf dezidierte MIDI-Kanäle aufteilen. Ich glaube nicht, dass Melodyne das kann bzw. überhaupt dafür gedacht ist. Die MIDI Extraktion soll doch vielmehr dazu dienen, dass man mal bspw. aus einem echten Gitarrentrack einzelne Noten bekommt, um die dann bspw. mit einem anderen Sound zu layern. Oder meinetwegen auch, um ein echtes Streichquartett mit weiteren Stimmen aus 'nem Sampler zu unterstützen. Komplette Arrangements auseinanderzunehmen war mMn niemals das Ziel der Programmierer.
     
  7. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    okay, da liegt wahrscheinlich der Denkfehler.

    Aber hast du eine Idee oder kennst du ein Programm was so etwas kann? Ich meine Irgendwie muss es ja gehen
     
  8. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    3.699
    3699
    Ein (Doppel-)Programm kann das, was Du machen willst tatsächlich: das menschliche Gehör in Zusammenarbeit mit dem menschlichen Gehirn: raushören, was passiert und dann nachprogrammieren.
     
    SoulFrontier und Sascha Franck bedanken sich.
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    7.687
    7687
    Nee, das muss es nicht geben. Alleine die Tatsache, dass Melodyne in polyphonem Material (also so wie in Akkordspuren) einzelne Stimmen auslesen kann ist schon eine mittlere Sensation.
     
  10. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Ah okay, also gibt es keine Software Lösung um aus einer Mp3 Datei das hier zu machen:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ich mein in Melodyne zerlegt er mir die Mp3, so dass ich die einzelnen Noten sehe und es klingt auch gut, nur er konvertiert es nicht.
     
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    7.687
    7687
    Das liegt daran, dass Melodyne sich ganz schnöde an Tonhöhen orientiert und es dafür nicht relevant ist, welches Instrument diese Töne gespielt hat.
     
  12. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Okay. Also hilft da wirklich nur selber raushören und nachspielen
     
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    7.687
    7687
    Naja, Melodyne kann ja trotzdem große Teile davon übernehmen.
     
  14. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Nützt mir ja nix wenn ich die einzelnen Spuren nicht filtern kann
     
  15. toughbeats1

    toughbeats1 Master of Desaster

    Registriert seit:
    23.10.04
    Punkte:
    717
    717
    Midi Files von bekannten Songs gibt es doch zu Hauf im World Wide Web
     
  16. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    Darum ging es ja nicht. Das ist mir wohl bekannt.
    Es ging mir nur darum selber welche zu erstellen, die es eben nicht gibt oder andere Versionen davon.
    Nicht alle midis ausm I-net klingen aufm E-piano gut. Manche sind schrott, da hat man entweder nur in der linken Hand bissl was und rechts gar nix oder eben nur Background aber keine Melodie.
     
  17. mc-md

    mc-md

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    586
    586
    Melodyne kann nicht zwischen verschiedenen Instrumenten innerhalb einer Audiodatei unterscheiden. Es kann polyphones Material erkennen (sodass man z.B. eine fehlerhafte Note in einem Akkord korrigieren kann), aber eben nicht, welche Note zu welchem Instrument in einem komplett produzierten Song gehört.
    Es gibt zwar diverse Programme, die versprechen, dies zu können. Aber im Endergebnis ist das nie das Gelbe vom Ei. Daher müssen die Firmen, die Midifiles herstellen und verkaufen (z.B. Geerdes oder D-o-o.) nach wie vor die Songs von echten Menschen raushören und einspielen lassen.
     
  18. bippus

    bippus Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    20.01.19
    Punkte:
    10
    10
    ah okay, also hat ich da nen Denkfehler das es am programm liegt, wenn es von vornherein nicht möglich ist.

    Weißt du zufällig ein Programm was sowas verspricht? nur mal zum anschauen.
     
  19. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    494
    494
    Neuratron AudioScore: https://www.m3c.de/neuratron/49469e-audioscore-ultimate-2018-engl.
    Bei Thomann kann man sich die schlechte Bewertung durchlesen: https://www.thomann.de/de/neuratron_audioscore_ultimate_2018_en.htm?ref=search_prv_7

    Capella Wave Kit: https://www.capella-software.com/de/index.cfm/produkte/capella-wave-kit/info-capella-wave-kit/

    Bei beiden Programmen reicht die Demo-Version um festzustellen, dass es nichts taugt !
    Ich warne bereits seine Zeit damit zu verschwenden.
    Das Ausprobieren kann aber auch informativ sein, wenn man wissen will, wie wenig da im Jahr 2019 geht.

    Also Vorsicht !