Information ausblenden

Neues MOTU 896 MK3 FireWire-Audiointerface

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von tsching, 28.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.912
    13912
    Mit dem 896mk3 stellt MOTU die dritte Generation seines bewährten Firewire-Interfaces vor. Das Gerät bietet je acht analoge Ein- und Ausgangskanäle in 24-Bit/192 kHz-Technik, komplettiert wird die Ausstattung durch 16 digitale Kanäle (adat), Stereo-AES/EBU, Stereo-S/PDIF-Ein- und Ausgänge und integrierte DSP-Effektmöglichkeiten. Alle analogen Eingänge sind mit dem so genannten V-Limit ausgestattet, einem Hardware-Limiter, der die Maximalpegel der Eingangssignale begrenzen soll und somit hilft, digitales Clipping zu verhindern. Zusätzlich sorgt bei den Mikro/Gitarren-Eingängen das Soft-Clip-Feature für die Unterdrückung von Übersteuerungen. Das Interface kann sowohl am Rechner als auch im Stand-alone-Einsatz verwendet werden und erlaubt latenzfreien Betrieb. Bei Bedarf lassen sich mehrere 896mk3 per Firewire hintereinander schalten, um so noch mehr Kanäle zu verwalten.

    Alle Infos auf der Webseite des deutschen MOTU-Vertriebes KLEMM
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.